ifun.de — Apple News seit 2001. 18 862 Artikel
Vorerst nur mit Einladung

Hallo Alexa: Amazon Echo erreicht Deutschland

Artikel auf Google Plus teilen.
56 Kommentare 56

Wir hatten es bereits erwartet, jetzt hat der Online-Händler Amazon den Start seiner Echo-Geräte in Deutschland bestätigt. Ab Herbst verfügbar, lassen sich die intelligenten Bluetooth-Speaker bereits heute „vorbestellen“ und gehen für 179 Euro (bzw. 60 Euro für den Dot) über den Ladentisch. Aktiven Prime Mitgliedern räumt Amazon 50 Euro Rabatt ein und reduziert den Kaufpreis so auf 129 Euro.

Fragen

Vorerst nur per Einladung

Vor der direkten Vorbestellung müssen sich Amazon-Mitglieder jedoch für eine Einladung bewerben. Amazon Echo und Echo Dot sind aktuell nur per Einladung verfügbar. Ausgewählte Nutzer erhalten in den nächsten Wochen per E-Mail eine Einladung zum Kauf von Amazon Echo und Echo Dot. Neue und bestehende Prime-Mitglieder, die vor dem 16. September um 18:00 Uhr eine Einladung für Amazon Echo anfordern, bekommen beim Kauf einen Rabatt von 50€ auf Amazon Echo an der Kasse (Angebot auf 1 Gerät pro Kunde beschränkt)

Amazon Echo

Genau genommen ist der Amazon Echo ein Bluetooth-Lautsprecher mit WLAN-Anbindung für Internet-Zugriff. Die Ersteinrichtung erfolgt vom Smartphone oder Tablet aus mithilfe der für iOS und Android erhältlichen Alexa-App. Ein Kundenkonto bei Amazon ist hier selbstredend Voraussetzung. Im Zuge der Grundkonfiguration könnt ihr auch festlegen, ob Echo auf ein anderes Wort als Alexa reagieren soll. Alexa ist der voreingestellte Standard, wenn ihr allerdings eine Freundin mit diesem Name habt, wollt ihr vermutlich einen anderen Name verwenden. Frei wählen könnt ihr hier allerdings nicht. Bislang werden lediglich die Begriffe „Amazon“ oder „Echo“ als Alternative geboten.

Produkthinweis
Amazon Echo, Schwarz 179,99 EUR

Echo lauscht dann permanent auf dieses Wort. Wenn es erkannt wir zeigt ein akustisches Signal die Aktivierung an und das anschließende Kommando wird aufgezeichnet und online mit der aktuellen Befehlsdatenbank abgeglichen. In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu wissen, dass das Mikrofon jederzeit per Knopfdruck deaktiviert werden kann. Erst ein weiterer Druck auf die Mikrofontaste am Gerät schaltet den Sprachassistent wieder scharf.

Amazon Echo auf Deutsch

Die Spracherkennung des Echo ist sehr gut, Alexa reagiert auch auf laute Zurufe beispielsweise aus dem Nachbarzimmer. Dabei stört auch laufende Musik nicht und der pulsierende LED-Ring an der Oberseite des Echo zeigt sobald das Aktivierungswort erkannt wird die Richtung an, aus der die erfasste Stimme kommt. Die Entwickler haben das Gerät mit sieben Mikrofonen ausgestattet, mit deren Hilfe Echo auch störende Umgebungsgeräusche ausfiltern kann, um eine bessere Spracherkennung zu gewährleisten.

Amazon Echo Mikrofone

Die Liste der von Echo bzw. Alexa erkannten Befehle kann sich sehen lassen. Ihr könnt euch aktuelle Nachrichten vorlesen lassen und euren Terminkalender abrufen oder allgemeine Fragen stellen. Die meisten Aufgaben, die auch Siri erledigt, sollten auch für die Amazon-Assistentin kein Problem sein, aber mit den Echo-Lautsprechern lässt sich noch deutlich mehr anfangen.

Produkthinweis
Amazon Echo Dot (2. Generation), Schwarz 59,99 EUR

Alexa kann auf Zuruf Einkaufslisten erstellen, die Wiedergabe von Internetradiosendern starten, Kindle-Bücher vorlesen, Audible-Hörbücher starten, Musik von Amazon Prime abspielen und natürlich auch Bestellungen bei Amazon aufgeben. Im Bereich Hausautomatisierung unterstützt Amazon unter anderem die auch hierzulande verbreiteten Lösungen von Philips Hue und Belkin Wemo. Für lokale Suchanfragen hat Amazon die Datenbank von Yelp integriert.

Weitere „Fähigkeiten“, von Amazon englisch „Skills“ genannt, lassen sich als App-Erweiterungen einbinden. Kleine und große Entwickler stellen hier vielseitige Zusatzmodule bereit. Aktuell stehen hier bereits rund 1500 solcher Erweiterungen zur Verfügung, das Angebot wächst stetig.

Mittwoch, 14. Sep 2016, 13:26 Uhr — Chris
56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gekauft in weiß, falls jemand die Farbe wissen möchte.

  • Wohoo!
    Hoffentlich funktioniert das hier auch so gut.
    Deutsche Sprache, schwere Sprache…

    • Ich bin schon darauf gespannt. Ich meine: Siri und vor allem OK Google haben ja einen weiten Vorsprung. Wenn Siri einige nicht so für genau halten dann freut euch auf Amazon echo.

      • Wenn du Siri nur fragst, ob die dich heiraten will, dann ist die recht gut. Wenn du außerhalb der Scherze was machen willst, dann wird es schlechter mit Siri.
        Hey Siri und ähnliches funktionieren selbstverständlich schon wegen dem Mikrofon nicht von weitem.
        Aber ich werde mir keine Sprachsteuerung von Amazon ins Haus stellen. „Alexa stell das Licht auf kuscheln“ und am nächsten Tag hat man dann wieder überall Werbung für Lümmeltüten :)

  • Wow, endlich kommen die ganzen Sachen (Echo, Dash Buttons, …) auch nach Deutschland. Bisher war Amazon hier ja mehr oder weniger nur ein Versandhandel mit Abos für Musik, Filme, Bücher.

  • Tom von der Isar

    Freude. Ja Freude ob der Zukunft auch in Deutschland. Ich möchte keine Neuland Kommentare, es geht mir um die Technik und Möglichkeiten. So.
    Der Rabatt damals 50% beim Fire TV war natürlich noch besser, aber trotzdem gut. Wird ausprobiert.

  • Es wäre ja schön wenn Apple und Amazon mal ihre gegenseitige Fehde beilegen würden. Amazon Prime auf dem AppleTV und Apple Music auf den Echo. Das wäre ein Traum und für uns Konsumenten wirklich ein Schritt nach vorne.

  • Man kann die Einladung zum Kauf auf der Produktseite bei Amazon anfordern

  • Mir erschließt sich der Sinn von Apple TV 4 immer noch nicht, nur wegen der Apps?! Filme und Serien wahnsinnig teuer. Keine Streamfunktion. Alles andere kann das Fire TV besser und man hat alles an Board. Und mein Apple TV3 wollte nichtmal die Keynote vernünftig abspielen, musste auf dem iMac letztlich gucken. Traurig aber wahr.

    • Die Frage ist eher was bringt mir ein Fire Tv. Ich schaue über Apple TV alle Sender online. Filme bekommt man auch ab und zu für 4€. höchstens für 17€ meist für 13€.
      Was kann den das Fire TV besser? ATV 3 ist ein Witz im Gegensatz zum ATV4.

      • Man kann eine Menge Filme und Serien kostenlos mit Prime Abo anschauen. Ein Film leihen ist generell günstiger als bei Apple. Sprachsuche funktioniert hervorragend… Für mich ist das Fire TV die bessere Streaming Box.

      • Als Primekunde ist FireTV einfach besser. Kostenlos Music, Filme und unbegrenzter Cloudspeicher für Bilder.
        Offline Filem auf dem iPad für unterwegs usw.

        Das waren für mich die Argumente, mein ATV3 nicht upzugraden.

      • kostenlose Music Filme etc.? ALso ich bin ja auch Prime Kunde. ABer sehe das nicht als kostenlos. Immerhin bezahle ich eine jährliche Gebühr. Die Musik ist ja nett aber kein Vergleich zu Spotify oder Apple Music. (Bei den Preis auch unmöglich)

        Das Filme Abo lohnt sich nicht wirklich. Es kommen zu selten tolle Filme rein. Nach den ersten zwei Monaten war zumindest bei mir die Luft raus. daher habe ich die Mitgliedschaft hauptsächlich noch für Bestellen.

        Aber jetzt kommts: Mit AirPlay kann ich die Musik und die Filme sogar auf den ATV4 genießen.
        Und die Fotos naja. Der Speicher ist zwar nice. Aber Apple eigene Foto App ist einfach zu mächtig. Da bezahle ich halt mal 3€ im Monat mit meinen vergünstigten iTunes Karten und habe volle Integration in jeden Gerät.

      • Naja… relativierend muss man aber schon sagen, dass ich zumindest irgendwie mehr apps und mehr Argumente auf einzigartige Erfahrungen, viele content apps usw. erwartet habe. wenn ich mir ansehe dass die charts eigentlich nie über den standard dreck netflix und jutjube hinausgehen und auf content seite viele lücken da sind – ich hatte da mehr erwartet… und nein, ich bin nicht gänzlich unzufrieden mit dem atv4, aber nach oben ist die content diversität natürlich immer offen…

    • Traurig aber „wahr“ sind vor allem solche „Kommentare“!

  • Endlich – danke für den Beitrag.

  • Schön dass man den Namen ändern kann. Das sollte Apple übernehmen, unsere Tochter Siiri würde sich vermutlich persönlich bei Tina Cook bedanken.

  • Unterscheiden sich die beiden Modelle lediglich im Lautsprecher?

    • Ja. Der „Dot“ hat neben einem mini Lautsprecher ala‘ Smartphone einen Klinke Ausgang, damit man ihn an vorhandene Boxen anschließen kann.
      Die Mikrofone funktionieren wohl genau so gut.

  • Oh Mann wie einfach sed Ihr gestrickt? Völlige Kontrolle ? Datenerfassung jederzeit? Für jeden abhörbar? Wie wenig Intelligenz braucht man um sich dem Shopping Portal, Facebook etc zu öffnen? Feind hört immer mit. Stasi waren früher Verbrecher heute gebt Ihr Denen alles freiwillig?

    • Das sind dieselben Leute, die sich auf Facebook tummeln und Whatsup und Co intensiv nutzen. Ist doch alles ok, ich habe schliesslich nichts zu verbergen …

      Ich sehe schon die Sprüche: was meckerst Du, niemand zwingt Dich, es zu benutzen ?

      Genau …
      Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber.

    • Oh, – wie hieß es doch weiter oben so schön – ein Neuland-Kommentar!

      Schön zu lesen, dass es noch Leute gibt die vor dem Abgrund den nächsten Schritt noch einmal überdenken…

    • Dann können Geheimdienste Abgleiche durch meine Daten von Apple machen. Ist doch auch was!

    • @jens: not sure if stupid or troll. Bitte noch Snowden und NSA mit einbringen. Dann ist es ne Runde Sache

  • Reinhard Schmidpeter

    Was ist der Unterschied der beiden Modelle außer dem Preis und dem Lautsprecher?

  • Ich glaube ich werde alt, aber Amazon Echo ist mir etwas zu gruselig. Permanentes Zuhören von Amazon, hm – ob ich das wirklich möchte. Es werden auch Gespräche – „zur Verbesserung der Spracherkennung“ mitgeschnitten ohne Code-Wort. Darüber hinaus wollten das FBI Abhörzwecke weder bestätigt noch dementiert.
    Na ja, Jedem das Seine…

    • Kennst du Hey Siri? Ist das gleiche.
      Vor kurzem wurde doch noch drüber berichtet, dass die iPhones alleine durch den Besuch einer Webseite zu Wanzen gemacht wurden. Also könnte die NSA auch ganz einfach Amazon, Google und Apple dazu zwingen, den Code auf deren Seiten zu verteilen.

    • Sign
      Wenn’s sowas mal offline gibt ohne das die Aufnahmen das Haus bzw. meine Hardware verlassen, dann, vielleicht….

    • Ah ja. Belegbare Fakten oder Paranoia?

    • Noch ein Neuland-Kommentar!
      Sind hier wohl nicht erwünscht – siehe weiter oben…

      +1
      Bin absolut Deiner Meinung!
      Außer der letzte Satz: dem würde ich nur zustimmen, wenn ein paar Nerds diese Technik unbedingt ausprobieren wollten – nicht aber die große Herde…

    • Dito, ich habe auch gleich gedacht: „gruselig“. Wer so etwas nutzt, sollte sich über die Folgen nicht wundern. Da kann ich mir ja gleich einen Chip implantieren lassen und das Hirn auf Eis legen.

  • @helpster (rosa fanboy) damit hast du dir die antwort schon selbst gegeben!

  • Ich sehe das „Dauerlauschen“ auch sehr kritisch. Allerdings reizt mich die Technik, weswegen ich eines zum Testen bestellen werden.
    Dauerbetrieb werde ich damit (erstmal) nicht machen.

  • „Hurra! Haben wollen!“ „Hurra! Haben wollen!“ „Nein, ich hinterfrage nichts mehr!“ „Ist mir zu anstrengend!“ „Jaaa, das ist die Zukunft!“ „Alle wollen es – das kann also nicht verkehrt sein!“ „Muss ich gleich auf FB teilen und ein unboxing-Video für meine fünf YT-Abonnenten erstellen – schließlich will ich ja noch reich werden!“ „Kann ich als Kunde freiwillig noch mehr zahlen – dafür dass meine Daten verhökert werden und mein Privatleben (wird völlig überbewertet) für die Werbetreibenden und Tante Google transparenter wird?“ „Dafür zahl‘ ich jeden Preis!!!“ „Hauptsache fun haben!!“ „Jaaaaaaaaaaaaa!“

    Wer Ironie findet, darf sie gerne behalten!

  • Funktioniert der Echo Dot OHNE per Aux angesprochenem Lautsprecher? Ich hab kein Interesse an der Musik Funktion des Echos nur an den „Smarthome“ Funktionen

    • Dem link in dem obigen Beitrag von Gott nach lässt sich der Dot nur bestellen wenn du einen Echo hast. Mal sehen was in Deutschland kommt.

    • The main difference between Dot and Echo is that the full-size speaker is gone. The idea is you’ll hook Dot up to your own audio setup (via out jack or Bluetooth), so you can use Alexa with your existing speakers. That tiny speaker won’t output much audio; it’s only for Alexa voice feedback (which, again, requires Wi-Fi)….siehe meinen Kommentar 5 Beiträge weiter oben.

  • Gibt es die 50€ Rabatt auch für den Echo dot????oder nur für den großen Echo??Kann man nirgends genau lesen

  • nichtmal geschenkt würde ich mir so ein Schnüffelstück zuhause hin stellen.

  • Mmmmhhh… einerseits spannend, was technisch alles so geht, quasi ein Siri fürs Wohnzimmer… aber wozu? löst das ding ein wirklich existierendes Problem? „alexa, wann hatte ich das letzte mal durchfall…“

    wo sind die grenzen der Fragenbeantwortung? wo integriert sich das ding denn? macht das ding im apple universum überhaupt sinn? oder doch nur die fire plattform?

    über microsofts gescheiterte kinect Zwangsbeigabe bei der Einführung der Xbox One wurde tonnenweise Scheiße über Microsoft ausgeschüttet, von wegen Überwachung im Wohnzimmer und so…

    grundsätzlich ein berechtigter Gedanke über den man sachlich diskutieren sollte…

    und hier? hier wirds erstmal (so wirkt es) kompromisslos abgefeiert…

    Ich liebe Technik, aber ich kann im Moment noch keinen Mehrwert erkennen, der 180 Euro rechtfertigt…

    Für Blinde oder Sehbehinderte Menschen ist es aber eine schöne Sache, aber es hat ggf. auch den Touch der informellen Monokultur, da sich das ding ja vornehmlich aus amazon verifizierten Contentareas bedient…

    „alexa, suche im internet nach einer bombenbauanleitung und lies mir die schritte schritt für schritt vor“ :-)

  • ist schon bekannt, wie das Ding auf Ironie und Sarkasmus reagiert?
    Amazon hat hier eine schöne Beispielfrage auf der Produktseite

    „wie ist der Verkehr auf dem Weg zur Arbeit“

    Was wird Alexa antworten???

    a) Stau am Kaiserdamm
    b) kommt auf den Partner / die Partnerin an
    c) geh zu Fuß, is gesünder

    :-)

  • Wir tragen alle seit Jahren Mikrofone im Handy mit uns rum. Hat da jemals einer den Lötkolben rausgeholt und einen Schalter dazwischen gelötet? Wohl kaum.

  • Kann man auch in D den Dot nur kaufen, wenn man den Echo hat? Sieht man bisher bei Amazon nicht…

  • Hier in Kahlifonia habe ich Alexa (Englisch Sprach, schwere Sprach) schon seit einiger Zeit:
    „Alexa, you are stupid!“
    Antwort:
    „This is not a nice way to say.“
    ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18862 Artikel in den vergangenen 5454 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven