GALAXY Gear im Video: 5 Minuten mit Samsungs Smartwatch

51 Kommentare

Wenn man acht Stunden am Stück auf der IFA verweilt, ist man vom Messetrubel irgendwann so mürbe geworden, dass auch der sonst nicht ganz so erstrebenswerte Spaziergang durch den knallblauen Samsung-Pavillon ohne Murren in Kauf genommen wird.

galaxy-gear-500

Beinahe erschlagen von überdimensionierten Flatscreen-Fernseher, stellt Samsung in diesem Jahr dort immerhin seine neuen Smartwatch, die Anfang der Woche präsentierte GALAXY Gear vor, und gestattet interessierten Besuchern, das Spiel mit der intelligenten aber Stromhungrigen Armbanduhr.

Wir haben uns etwas detaillierter mit dem Vorab-Konkurrenten zu der seit Monaten herbeigemunkelten Apple iWatch beschäftigt – “Samsung hat überholt ohne einzuholen” – und sind eigentlich ganz angetan.

Die Uhr macht einen wertig verarbeiteten Eindruck, überzeugt mit einem farblich gut abgestimmten Display und reagiert weitgehend zuverlässig auf die Touchscreen-Bedienung. Merkwürdig ist der displayschonende Ruhezustand, der das komplette Display bei Nicht-Nutzung deaktiviert und den Blick auf die Uhrzeit erst nach einem Druck auf das Display bzw. den rechts an der Uhr eingelassenen Button ermöglicht.

Aber holt euch den ersten Eindruck am besten selber ab. Samsungs Smartwatch, die GALAXY Gear, stellt sich im unten eingebetteten 5 Minuten-Video vor.

(Direkt-Link)

Diskussion 51 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
      • Die Uhr wirkt aber irgendwie nicht richtig ausgereift für den heutigen Stand der Technik. Auserdem hab ich bei Samsung immer es Gefühl die wollen einfach alles ausm Brainstorming irgendwie in ein Gerät quetschen egal ob Sinnvoll oder nicht

        — Calior
      • Dann erklär doch mal, was du für nicht ausgereift hälst und was dir scheinbar zu viel an Features sein soll.

        — stpauli
      • Völlig unnötige Kamera –> zu wenig Auflösung, Telefonieren mit der Uhr –> haben sich schon viele Reporter darüber beschwert dass man kaum was versteht mit dem Teil, Akkulaufzeit –> darüber braucht man kaum diskutieren, Uhrzeit ablesen erst wenn man Taste drückt–> also bitte das ist DIE HAUPTFUNKTION einer Armbanduhr, Design und Preis sind natürlich auch nicht der Hammer aber noch akzeptabel

        — Calior
      • Einer der häufigsten Rechtschreibfehler überhaupt. Selbst Akademiker brechen sich hier regelmäßig den Hals: die zweite Person Singular von “halten” lautet: du hältst, nicht: du hälst. Das “t” gehört zum Verbstamm (“halt”) und ist in jeder Ableitung dabei;

        — iBrzoska
    • . . . weil wir uns für die nächsten Jahrzehnten eben nur noch mit Flops abfinden müssen, bis halt der nächste Steve Jobs geboren wird, wird es wohl erstmal Stillstand geben . . . und vielleicht kommt auch erstmal ein Rückschritt bevor es wieder weiter geht.
      -
      Beispiel:
      iPhone 4S aus Glas, Edelstahl, World-Phone und alles in einem Gerät.
      iPhone 5 aus Glas, Aluminium und Plastik, größer und 3 verschiedene Modele (America, Asien u. Europa).
      iPhone 5c aus Glas und Plastik.
      . . . und was kommt danach? Stylus, noch größer und wieder mehrere Geräte am Körper für die verschiedenen funktionen? . . . ich hoffe nicht ;-)

      — Markus2712
      • @iPfirsich (iBrzoska) : was hat jetzt die Rechtschreib Besserwisserei dem Inhalt zu tun? Haarspalterei……

        — Powermagarac
  1. Ist sowas nicht schon fast(!!) alles mit nem Nano6 möglich? Den gibt’s seit 2 1/2 Jahren, wenn man ein Armband für 8€ dazu kauft.

    — Me
      • . . . ganz einfach, leider ist Steve Jobs nicht mehr da und der einzige der sein Erbe hätte weiter führen könnte, Scott Forstall, wurde von Tim Cock schnell rausgeschmissen. Punkt.

        Tim Cock hat sogar angeblich (habe ich gelesen) die monatlichen iPhone Meeting, wo gemeinschaftlich ausprobiert wurde, wie das iPhone bedient wird und was es neues kann, einfach abgeschafft, weil es ihm nicht im geringsten interessiert, was verkauft wird und ob es überhaupt funktioniert. Hauptsache sieht anders aus und ist schön bunt. Ist ganz egal ob aus Aluminium, Glas, Edelstahl oder einfach aus Plastik.

        Wir Kunden sind eh undankbar und meckern über ein hochwertiges iPhone für 650,- Euro und kaufen lieber ein Samsung Plastik wegwerftelefon für 650,- Euro und sind damit glücklich, obwohl es nicht mal richtig funktioniert und dafür auch nicht mal Updates kommen.

        So, jetzt steht Apple auf der selben Stufe wie alle anderen auch, da keiner mehr da ist, der was neues bringen KANN !!! Außer Samsung, die kopieren einfach alles, auch die letzten Ideen von Steve Jobs, wie iTv und iWatch . . . nur wie das so ist, sind Kopien meist nicht so gut wie das original . . . eben nur halt Kopien ;-)

        — Markus2712
    • Wär mir neu, das der iPod Nano 6 Bluetooth hat. Ohne Bluetooth keine Synchronisation zwischen den Geräten. Und somit fehlt das Hauptmerkmal und die Hauptfunktionalität einer Smartwatch.

      — Sonari
      • Lesen, was “Me” schrieb!!

        “Ist sowas nicht schon fast(!!) alles mit nem Nano6 möglich”

        — iCook™
    • Also muss schon sagen. Auf den ersten Eindruck hin wirkt es wie eine aufgepptes iPod Nano (Quadrat Version Version, hab vergessen welche Generation Nano das war die vorletzte jedenfalls.). Also der Preis von 299$ für diese ‘Nightrider’ Uhr ist ja wohl mehr als übertrieben. Aber als Ergänzung zu der übergrossen Galaxy Smartphones ist es eigentlich ganz gute Ergänzung. Anstatt das Leintuch ans Ohr, hält man jetzt das Handgelenk wie ‘Micheal Knight’ vors Gesicht.

      — Tibidor
  2. Ist eigentlich gar nicht so übel das Teil. Mich stört halt die Akkulaufzeit und der Preis.
    Also bleibe ich bei meiner Pebble Watch.

    — steffen
    • genau, finde ich auch nicht so übel für eine Samsung Kopie der iWatch. Aber wie bei Samsung üblich kann man den Akku einfach wechseln und im 10er Pack als Zubehör nachkaufen.
      Nur sollte man beachten immer original Samsung Akkus zu benutzen, weil Sie sonst genau wie die Galaxy Telefone beim einlegen eines falschen Akkus, in den selbstzerstörungsmodus geht und sich “James Bond mäßig” vom Handgelenk sprengt, so wie die Telefone in der Hosentasche ;-)

      ps. war nicht wirklich ernst gemeint, oder?

      — Markus2712
      • Interessant! Wie kann Samsung ein Produkt kopieren, was es außer in einigen Gerüchten nicht gibt? Mach dich nicht lächerlich ;)
        P.S.: Wie war das mit dem Elektroschock-iPhone? Ist doch klar, dass der Hersteller keine Haftung für Fremdprodukte übernimmt. Einen explodierenden Fremd-Akku Samsung anzulasten ist albern.

        — kritikistgut
  3. hässlich wie die nacht und sowas von altbacken. was is daran neu? i’m watch von den italienern kann das schon lang und besser. übrigens hieß i’m watch früher iwatch, bis apple die rechte incl. domain gekauft hat.
    im übrigen hatte ich mal nen china mp3 player mit selben display für 30 tacken auf ebay.
    das is kein fortschritt, sondern der vergebliche versuch aktuelle nachfrage zu sättigen, ohne sich groß gedanken über sinn und unsinn zu machen. buuh samsung.

    — ray
  4. Ganz ehrlich, wozu benötigt man eine SmartWatch:

    - Uhrzeit ablesen
    - Anrufe in Abwesenheit
    - eingegangene Emails/SMS/Whatsapp sehen zu können
    - Alarmbenachrichtigung
    - Kalender
    - sollte schön sein
    - evtl. zum Tracking von Strecken usw

    Die ersten 5 Punkte kann bspw. eine um die Hälfte günstigere G-Shock, welche zudem noch wasserfest ist, einigermaßen schön aussieht und eine sehr deutlich längere Akkulaufzeit hat.
    Suche ich eine Uhr zum tracken, gehe ich zu bekannten und guten Herstellern, bspw. Suunto mit iPhone/iPad Anbindung. Die sind genauer und dann auch Outdoor geeignet…

    Die ganzen Zusatzfunktionen, wie Kamera usw sind unnütz (da nehm ich zum fotografieren doch lieber mein Handy) und gehen wie man sieht auf die Akkulaufzeit.

    — LordLord
    • Die meisten Menschen wissen aber nicht, dass es diese Produktgattung (schon) gibt.
      Und die wird Apple sicherlich zu Interessierten machen… steht ja dann Apple drauf (und sieht auch dementsprechend aus!).

      — UranDieb
      • Ein Galaxy Note holt man nicht mal ebenso aus der tasche, dafür ist es zu groß…
        Ein Freund von mir verpasst ständig Anrufe, weil sein Note in der Jackentasche oder im Rucksack ist…

        — irgendeinuser
      • Wäre Sie von Apple, würde sie auch entsprechend aussehen und sich bedienen lassen, so dass alle sie haben wollten! :-)

        — MPerator
  5. Ein iPhone kann ich bequem mit einer hand bedienen, für eine Smartwatch brauche ich zwangsläufig beide Hände (wenn ich nicht mit irgendwelchen Sprachkommandos durch die Straßen laufen will). Find ich in der hier realisierten Form also völlig rückschrittlich.

    — jotwee
  6. Leider sieht man die Uhrzeit erst nach einem Knopfdruck. Das ist der riesige Vorteil der Pebble gegenüber allen anderen Smartwatches. Ich denke auch nicht, dass Apple hier etwas rausbringt, bevor das Problem gelöst ist… zumindest hätten sie das zu den Zeiten von Steve Jobs so gemacht.

    — Stefan
  7. Also um die Runtastic-Daten schnell ablesen zu können, ohne das Handy aus der tasche kramen zu müssen (im Lauf) stell ich mir sowas ganz praktisch vor.
    Emails und anderen Unfug brauch ich hingegen nicht auf dem Display. Und eine Kamera schonmal gar nicht.

    — wi
    • Ich hätte gedacht, dass man mit dieser Uhr dann runtastic OHNE das Smartphone nutzen könnte, also quasi GPS an Bord ist und man dann später synchronisieren kann. Dann bräuchte man nur noch einen kleinen iPod Shuffle oder vergleichbares für die Musik mitzuschleppen. Es passen nämlich nur die 3,5″ iPhones in meine Laufhosentaschen, größere Telefone nicht. Also wenn man trotzdem das Telefon mitführen muss: blöd.

      — gogega
  8. Ja ja leute
    Nur weil das gerät von samsung ist
    Heißt es sofort wer braucht so rin scheiß
    ABER WÄRE DAS DING VOM APPLE dann wüsste ich ganz genau was ihr schreiben würdet undzwar dass das ding ein revolution ist super ding ist ein absolutes muss ist.

    — Mahony
    • ja da hast du recht,

      ich weiß aber auch nicht was mit diese Uhr bringt,
      weil ich will die von Apple,
      damit ich auch mein Iphone koppeln kann :-)

      aber an sich ein cooles Teil,
      wird auch noch weiterentwickelt werden.
      wir benutzen schließlich auch nicht mehr das Ur-Iphone.

      je mehr Auswahl, desto mehr Leute finden was ihnen gefällt.
      ich begrüße das und freu ich auf mehr…

      — tobse2004
    • quatsch. genug leser haben auch eine eigene meinung und finden nicht alles mit dem apfel drauf toll (siehe ios 7 design).

      — GRLK
  9. Auch ich bin der Meinung, dass Samsung da mal schnell schnell gemacht hat ohne wirklich sinnvoll darüber nachzudenken, nur damit man so ne Uhr vor Apple rausbringt!

    — Yvi
  10. Die Frage nach dem Sinn und Unsinn solch eines Gerätes kann man doch jetzt noch gar nicht beantworten. Das Teil von Samsung erinnert mich jedoch an meine erste digitale Uhr. In den achtziger Jahren. Von Sony. Auch mit solch einem hässlichen Edelstahl-Klozt Gehäuse. Und man musste immer schön auf einen Knopf drücken um die doten Digitalzeichen angezeigt zu bekommen.
    Ich denke, dass es noch einen wesentlich größeren Mehrwert für solche Geräte geben wird. Zum Beispiel die Aufzeichnung von Vitalfunktionen und Ersatz von Bewegungstrackern.
    Ich schätze, Apple wird mit solchen integrierten Funktionen direkt an den Start gehen. Und eventuell ja sogar schon einmal die Vorbereitung auf die Fernbedienung des Apple Fernsehers?
    Bis der gedanklich gesteuert werden kann, wird wohl noch eine Dekade ins Land ziehen.
    Womöglich sagt Apple ja auch: wollen wir mal sehen, was Samsung so zustande belommt, ohne uns kopieren zu können?
    Wenn solch eine Watch mit diesen einfachen Funktionen von Apple kommen würde, wäre ich schwer enttäuscht. Da erwarte ich wesentlich durchdachtere Technik.

    Meinlieberherrgesangsverein
  11. Deshalb hab ich schon seit langem eine G-Shock, welche mit Bluetooth mit dem iPhone verbunden wird. Vibration am Handgelenk bei Anrufen, E-Mail, Terminen und auf Wunsch Facebook und Twitter.
    Akkulaufzeit 1-2 Jahre und deutlich günstiger. Mehr brauche ICH nicht!

    — hefetrinker
    • hab grad mal bei Youtube ein “handsOn” Video gesehen,
      weil die Bilder und das Display interessant aussahen.
      wurde dann aber durch das ruckelnde Menu sehr abgeschreckt.
      soetwas möchte ich nicht haben.
      ich möchte angenehm durchs Menü swipen können und eine Woche Akkulaufzeit,
      wird wohl erstmal Wunschdenken bleiben

      — tobse2004
  12. Kritik ist immer dann Kritik, wenn sie ohne Wertung ist. So kann ich bei den meisten Kommentaren keine Kritik erkennen. Sondern nur der blanke Neid und die Enttäuschung, dass eine andere Firma schneller war.

    — Webbybln
  13. Ich bin stark beeindruckt von der Uhr bis jetzt das beste was es auf dem Markt gibt obwoh ich ein bekennender Apple Fan bin. Da freu ich mich jetzt schon auf die iWatch denn Apple wird alles daran geben um Längen besser zu sein.

    8ght_ball
  14. Immer wenn was neu kommt ist es nicht ausgereift das erste Iphone war es auch nicht es geht hier um das Konzept, man wird hierauf aufbauen. Es ist der richtige Ansatz. Seid froh das Apple eine harte Konkurrenz mit Samsung hat sonst würde Apple ganz einschlafen. Viele von euch fanden das Ipad auch als quatsch und nun gibt es auch noch ein mini. Die Uhr macht bei vielen Arbeiten Sinn wenn man beide Hände beschäftigt hat. In 3 Jahren hat jeder eine…..

    — Ecris
  15. Angeschaut, gelacht, weggelegt … sorry, Samsung … lasst vielleicht doch lieber andere ran neue Produkte bzw. genauer gesagt Produktkategorien zu entwickeln und bleibt lieber beim kopieren. Bei einer Laufzeit von max. 25h (realistisch wohl weniger als ein Tag) – das ist einfach nicht ausgereift genug für den Endkunden. Wenn man sich mal die verschiedenen unabhängigen Videos (z.B. http://www.youtube.com/watch?v.....KEYM#t=114) anschaut, fällt einem auch gleich das sehr träge Display auf. Das kann es imho einfach nicht sein :)

    — Masterblupper
  16. Gibt es doch alles schon. Ich hatte die i’m Watch. Und habe sie wieder verkauft. Wer läd denn jeden Tag seine Uhr auf? Zeitanzeige nur per Knopfdruck. Hier alles das gleiche. Das ist total läßtig und außerdem lächerlich in der Öffentlichkeit. Absolut altagsuntauglich. Nur nutzlose Spielerei.

    — Syccon

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14511 Artikel in den vergangenen 4751 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS