Neuer microSD Karten-Adapter für Apples Macbook-Familie

Zubehör 44 Kommentare

In seiner Basis-Version bringt das neu vorgestellte MacBook Air nur 128GB Flash-Speicher zum Sichern der eigenen Musik-Bibliothek, für das Foto-Archiv und für eure Film-Sammlung mit. Nicht viel, wenn man Apples leichtesten Rechner als digitalen Lebensmittelpunkt einsetzt und beim Kauf nicht unbedingt 200€ für die Speicher-Erweiterung auf 256GB investieren möchte.

Dass durchaus Bedarf an preiswerten Speichererweiterungen besteht, zeigt der Erfolg des von ifun.de unterstützten Kickstarter-Projektes “Nifty Minidrive“. Die Engländer stellten ihren microSD Karten-Adapter im Dezember 2012 vor und präsentierten so eine einfache Möglichkeit den meist ungenutzten SD-Karten-Slot der aktuellen MacBooks in eine zweite, interne Festplatte zu verwandeln. Wahlweise als Backup-Laufwerk zum Einsatz der Apple TimeMachine oder einfach nur als Datenspeicher zum Ablegen der persönlichen Film-Sammlung.

micro-sd

Mit dem Photofast Combo Kit hat die Idee jetzt auch den europäischen Markt erreicht und bietet ein ähnliches Modul zum Einsatz in MacBook Air, MacBook Pro und MacBook Pro Retina an.

Das 35€ teure “Combo Kit” besteht aus zwei Bausteinen, die jeweils eine microSD-Karte aufnehmen und den MacBook-Speicher so um jeweils 64GB erweitern können. Die aktuellen Preise für microSD-Karten liegen bei 12€ für 16GB - 25€ für 32GB  und 49€ für 64GB.

Der USB 2.0 Card Reader nimmt eine microSD Karte auf und versenkt diese im SD Adapter-Slot des MacBooks, der USB-Dongle bietet die gleiche Option für einen der USB-Anschlüsse.

Zum Vergleich: Unser Video des Nifty Drives

(Direkt-Link)

Diskussion 44 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. “Der USB 2.0 Card Reader nimmt eine microSD Karte auf und versenkt diese im SD Adapter-Slot des iPHONES?”

    Verstehe ich da was falsch oder war der Autor kurz abgelenkt? :)

    — C0DY
  2. Wie zufrieden seid ihr mit dem NiftyDrive? Ich habe auf Twitter von ein paar Leuten gelesen, wo die Blende abgebrochen ist und das NiftyDrive jetzt im SD Slot feststeckt?!
    Allerdings würde ich glaube ich schon eine Lösung bevorzugen, wo der Adapter vollständig im Slot versenkt ist. Bei diesem Photofast bleibt ja immer ein kleines Stück über stehen (Auch wenn es abgerundet ist).

    — Cromax
    • Sitzt gut und hat, wie im Video zu sehen, keine Probleme verursacht. Die Fehlermeldungen sollen wohl auf eine Charge begrenzt gewesen sein. Ich kann mich nicht beklagen. Was die totale Versenkung angeht, würde ich nach den drei Monaten Nifty-Einsatz jetzt fast eine Lösung bevorzugen die etwas übersteht und nicht komplett im MacBook verschwindet. So ist man “immer” auf das kleine Werkzeug bzw. eine Büroklammer zum Rausnehmen des Nifty angewiesen, das kann dann manchmal schon nervig sein, wenn man das Laufwerk nur mal schnell gegen eine Foto-SD-Karte tauschen möchte…

      nicolas
      • Da könnte ich einen Deal vorschlagen ;) Ich kaufe dieses Photofast Combo und tausche es gegen ein Nifty =D Ich benutze meinen SD Slot nämlich so gut wie nie und möchte daher auch lieber etwas, was vollständig versenkt wird und nicht auffällt.

        — Cromax
  3. Danke für die Produktvorstellung!

    Jedoch würde ich dann eher die 200€ mehr für das Upgrade beim Kauf ausgeben, anstatt 34,99+49+49 für den Adapter und zwei 64Gb Karten. Der Unterschied beträgt nur 65€ und es sind nicht dauerhaft SD Steckplatz und einer der eh raren USB ports belegt.

    Wenn man schon ein MacBook besitzt ist es aber eine gute Möglichkeit.

    — TomK
    • Falsch! Es wird nur ein SD-Kartenslot belegt, den man eh oft nicht braucht. Aber da der Preisunterschied relativ gering ist, lohnt sich dieser “Trick” nicht so ganz.

      — Dirk
      • Das Photofast COMBO kit enthält SD-Karte und Usb-Kartenleser also wären um auf 128gb zu kommen zwei Ports belegt.

        — TomK
  4. Was eine Frickelei! Nichts Halbes und nichts Ganzes! Die Nutzer die auf so etwas angewiesen sind, können einem nur leid tun.

    — SteveJ
    • Ich frage mich schon seit Ewigkeiten, warum Apple kein MacBook Pro/Air mit SIM-Kartenplatz herstellt. Mein Dell XPS 1330 hatte sowas auch schon ( Das war aber auch das einzige es an dem Teil gut war).

      Thomas L
  5. Hatte das Problem das die SD Karte zu tief in den Nifty reinrutschte. Hat zur Folge das die Karte nur noch gelesen aber nicht beschrieben werden kann. Als Abhilfe habe ich die SD Karte bündig reingesteckt und um das Nifty Tesa gewickelt. Nicht schön aber erfüllt seinen Zweck

    — wolperdinger
  6. Wenn man die Adapter + 2 64Gb MicroSd-Karten zusammenrechnet, besteht aber nicht mehr so einen großen Unterschied, zu von Haus aus gleich die größere Festplatte zu ordern …

    — peter
    • Ja,
      beim MB Pro Retina 13″ ist der SD Kartenschacht nochmals kleiner sodass die anderen Adapter trotzdem noch überstehen.
      Da soll aber von Nifty Drive demnächst eine neue Version kommen,
      die arbeiten jetzt mit einem anderen Hersteller zusammen und durch das neue Design soll es dann auch eine MBP Retina 13″ Variante geben.

      MFG

      — Jimbo
  7. Da mein MacBook noch kein SD-Slot hat, wäre es interessant zu wissen, ob man den USB-Adapter auch einzeln bekommt. Oder kennt jemand da einen Anbieter??

    — tommi
  8. ich hätte in Bezug auf diese Art den Speicher zu erweitern mal ne ziemlich naive Frage. Vielleicht kann mir das ja hier mal jemand erläutern: warum braucht man denn eigentlich spezielle “Kits” für verschiedene Macbooks, und nimmt nich einfach nen stinknormalen SD-Adapter für MicroSD und schiebt den in den Cardreader irgend eines tragbaren Computers, egal ob Macbook oder Laptop-PC? Ist es am Ende etwa nur die kleine alufarbene Schiene, die sich an das äußere des Macbooks farblich anpasst und das Ganze deshalb so spezifisch und innovativ macht?? Ich habe das Gefühl, ich stehe hier irgendwie heftig auf dem Schlauch :))

    — mortimer
      • Es geht darum, dass das NiftyDrive z.B. komplett im SD Slot versenkt wird und bündig mit dem Gehäuse abschließt. Bei diesem Photofast bleibt nur ein kleines Stück draußen, damit es noch ohne Hilfsmittel raus ziehen kann. Ein normaler MicroSD Adapter würde deutlich mehr überstehen, was gerade beim Transport hinderlich sein kann, wenn das MacBook immer am überstehen MicroSD Adapater irgendwo hängen bleibt und so der Adapter vielleicht auch irgendwann kaputt geht.

        — Cromax
    • Ja,
      Nifty hat den Hersteller gewechselt und haben eine neue Lösung für die MBP 13″ Retinas angekündigt

      — Jimbo
  9. Und wie sieht es mit der Geschwindigkeit (Datenübertragung) beim USB-/SD-Slot aus? Bremsen die denn nicht den Zugriff auf den zur Verfügung stehenden Speicher um einiges aus?

    — positiveenergie
  10. Nur mal eine Frage am Rande. Wie siehts mit der Akkulaufzeit im Ruhezustand aus? Hatte auch schon mal eine SD Karte drin als Festplattenergänzung. Hatte aber das Gefühl, dass es dann mit der Akkulaufzeit im RUHEZUSTAND ziemlich schlecht ausgesehen hat.
    Wie schauts bei euch aus? Gibts Lösungsmöglichkeiten?
    Danke!

    — Roman
  11. Die Preise für die Adapter sind mehr als unverschämt. Selbst bei 5,- € würden sie schon ein vielfaches verdienen. Aber 35,- € ist dreiste Abzocke.

    — Al
  12. Die bereits geposteten Sdkarten die nun in nutzung sind..Wieviel GB habt ihr nun eingebaut(microSd)…und welchen Adapter.

    MFG domp

    — domp

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 13435 Artikel in den vergangenen 4562 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS