ifun.de — Apple News seit 2001. 22 471 Artikel
   

Flipboard: Schicke Lese-App für soziale Netze jetzt mit deutscher Lokalisierung und Google+ sowie YouTube-Integration

Artikel auf Google Plus teilen.
10 Kommentare 10

Flipboard beschreibt sich selbst als „Soziale Nachrichten Zeitschrift“ und irgendwie trifft es das auch. Die jetzt auch komplett deutsch lokalisiert erhältliche App sammelt aktuelle Beiträge bei von euch genutzten Onlinediensten und bringt diese in ein Zeitschriften-ähnliches Layout. Die Auswahl der Beiträge erfolgt dabei nicht willkürlich, sondern ihr könnt durch vorgegebene Kategorien Präferenzen setzen.

Die App lässt sich mit allen relevanten Netzwerken verknüpfen, z.B. Facebook, Twitter, Instagram, LinkedIn, Flickr, Google+ und YouTube und kommt auch mit Benutzerkonten bei den „Später lesen“-Diensten Instapaper, Pocket und Readability zurecht. Optional lassen sich die persönlichen Inhalte durch Empfehlungen der Flipbard-Redaktion erweitern.

Flipboard lässt als knapp 10 MB große Universal-App für iPhone, iPod touch und das iPad optimiert kostenlos im App Store laden.

Montag, 25. Jun 2012, 7:39 Uhr — Chris
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was versteht man unter einem „relevanten Netzwerk“?
    Facebook und Co sind alle per Definition irrelvant!

    • Nur weil du das nicht magst? es gibt hunderte Millionen, die es mögen. Was für ein Glück, dass wir in einem freien Land leben, wo einen deine Meinung egal sein kann

      • Nicht die es mögen !! die aus Neugier den Scheiß mitmachen ;) Was braucht man an Facebook und Co ?! Hat man kein Telefon und kann seine vermeintlichen Freunde anrufen ??!! Selbst Profilierung István Geheimnis dieser Dienste ;) mehr nicht

      • Also ich hatte vor Facebook zu den wenigsten meiner alten Klassenkameraden Kontakt. Vor allem bei Frauen fällt dies schwer, da durch Hochzeit andere Namen im Telefonbuch stehen, wenn sie denn überhaupt drin stehen, verständlicher Weise steht selten jemand drin

  • Gott sei Dank gibt es Menschen wie Hopfi, die sich morgens um 7 Uhr an den Rechner werfen, um zu mahnen und auzuklären! Danke! Finde Flipboard mittlerweile unverzichtbar. Absolute Empfehlung!

    • Er hat weder gemahnt noch aufgeklärt sondern seine Meinung kund getan. Es soll nämlich Leute geben, die diesem Facebook-Schwachsinn nicht einfach blind folgen.

      • Ob gut oder schlecht steht auf einem anderen Blatt, dass Facebook und Twitter Relevanz haben, lässt sich angesichts der enormen Verbreitung allerdings nicht leugnen denke ich.

      • Ausserdem ist es jedem selbst überlassen, was er für sich für relevant oder irrelevant hält. Wenn man nicht weiß, wie man Facebook sicher nutzen kann, verteufelt man das Netzwerk. Es gibt aber auch solche, für die es ein enorm hilfreiches Werkzeug ist, z.B. wenn man bestimmte Gruppen erreichen möchte.

  • Ist auf dem iPad echt wie so ne Zeitung mit Artikeln über Freunde.
    Eigentlich eine nette Idee :)

  • Flipboard erlaubt aber auch (und darum nutze ich es vor allem) in einer App gebündelten Zugriff auf Seiten wie spiegel.de, stern.de, taz.de etc. (wired und national geographic sowie unzählige andere internationale Seiten sind natürlich auch dabei.) Wollte hier nur den Focus (auch dabei ;-) von Facebook und Twitter mal ein wenig wegzerren. Ist einfach ne App, die einem aus verschiedensten Quellen ne tolle Onlinezeitung zusammenbastelt. Auf jeden Fall nen Versuch wert!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22471 Artikel in den vergangenen 5897 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven