Phishing mit iTunes-Konten: Vorsicht bei merkwürdigen E-Mails von Apple

35 Kommentare

Ein kleiner Warnhinweis: Momentan sind wieder Phishing-E-Mails im Umlauf, die es auf eure Apple ID und vor allem Kreditkartendaten abgesehen haben.

itunes-fishing

Von der fingierten Absenderadresse service.store@apple.com gesendet, weisen die E-Mails darauf hin, dass das „iTunes-Konto abgelaufen sei“. Ein Link zur Überprüfung führt auf eine bei oberflächlichem Betrachten durchaus mit einem Original-Apple-Service verwechselbare Webseite, die nicht nur die Apple ID, sondern auch aktuelle Kreditkartendaten abfragt. (Danke Michael)

Keine Frage, ein aufmerksamer Zeitgenosse wird sich sicherlich an den vielen sprachlichen Mängeln der Mail und Formulare stören. Unerfahrene Nutzer fallen leider aber immer wieder auf solche Internetfallen herein. Also löscht die E-Mail, sofern ihr sie erhalten habt.

Falls ihr eure Konten bei Apple bzw. iTunes überprüfen wollt ist es immer empfehlenswert, den Link zur Webseite selbst einzugeben oder direkt über den iTunes Store zugehen.

itunes-fishing-2

Diskussion 35 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
      • Das heißt “hat mich auch gehelft”!! Wenn schon falsche Grammatik, dann auch richtig!

        xD

        — iCook
    • Und genau das ist der Fehler! Nicht einfach entsorgen… So kann er munter weiter spamen und Accounts abziehen ;-) schön Mail-Header gucken, IPs raus suchen und Abuse schreiben… Thema erledigt!

      — Pascal
    • Der Meinung war ich auch. Den Beitrag hat wohl der Phishing-Versender geschrieben. ;-)
      Und ich habe es 1:1 kopiert :-)

      — KaroX
    • Ja aber genau um das geh es ja. Jene welche hier suspekt das E-Mail entsorgen sind nicht das Zielpublikum der Betrüger. Sondern eben jene welche erst recht auf dieses mail reinfallen. Die kann man viel einfacher übers Ohr hauen. Sind also vom Phishing betreiber eingesetzte natürliche Filter.

      — tibidor
  1. Also wie blöd sind diese Leute,angesichts der Situation mit dem gehackten Dev Center, hätte man eine so schöne Phishing Attacke machen können.Ein bisschen HTML+CSS+PHP +Server und gute Deutsch Kenntnisse hätten gereicht um eine glaubwürdige Situation darzustellen.Ich meine ich unterstütze sowas keines Wegs allerdings muss man sagen,dass die heutigen Hacker immer blöder werden.

    — Oliver
    • die phishing mail hat aber ja nix mit dem gehackten dev center zu tun. gibt da draußen im netz sicher mehr als einen verbrecher! ;)

      — Sam
      • Schon klar,aber er hätte es so machen können,statt so einen Mist “Ihr Konto ist abgelaufen”.

        — Oliver
      • Er meint, dass ein Hacker durch das gerade gehackte Dev Center ein perfektes Szenario hätte, um Phishingmails zu versenden.
        So nach dem Motto:

        “Vor kurzer Zeit gab es einen kritischen Vorfall auf einem unserer Server. Einem Hacker ist es gelungen, Zugriff zu den Accountdaten einiger Nutzer zu erlangen. Das tut uns sehr leid. Wir haben sofort alle möglichen Maßnahmen ergriffen, um die Sicherheit der Konten wieder herzustellen.
        Da wir nicht wissen, ob Ihr Konto auch betroffen ist, bitten wir Sie, Ihr Passwort zu ändern.”

        Na, das klingt schon überzeugender als “klicken hier um sehen neue Dokument auf Ihrem konto”, oder ;)

        — Samu
    • lol
      Wenn Cracker (wie man sie wenigstens richtiger bezeichnen könnte – hier eigentlich ja IT-Bauklötzchenbetrüger) und Opfer gleichzeitig immer blöder werden, bleibt also alles beim Alten ;)

      — Diagonal
  2. ich bekomme seit einigen tagen mail’s von apple (angeblich !) mit dem hinweis wie ich meine apple ID ändern kann -
    obwohl ich sie doch garnicht ändern möchte !!

    thomas
  3. Leute, da bekommt jeder Depp mit Google Translate bessere Ergebnisse! So eine Email landet direkt im Müll !! Wer auf den Link klickt hat es nicht anders verdient :-D (Ausser alle in Deutschland lebende Mitmenschen, deren Deutsch noch nicht perfekt ist)

    — Dominique
  4. Hi,

    ich habe vor kurzem meine Email beim Appstore von googlemail auf gmail geändert. Sonst alles gleich geblieben. Jetzt sehe ich in der Cloud noch die googlemail Endung , kann sie aber nicht abändern. Wie mache ich das????

    Danke im Voraus

    — Appler
    • Es gibt übrigens keinen Unterschied dazwischen. Hättest auch damals schon @gmail benutzen können, obwohl Offiziell immer nur @googlemail da stand.

      Vielleicht dauert die Umstellung nur ein bisschen?

      — Willy W.
      • Ich habe diese Adresse seit 2007. soweit mir bekannt ist konnte man damals keine gmail auswählen. Egal. Leider hat es mit der Zeit nichts zu tun. Ich habe sie vor bestimmt 3 Wochen schon geändert. Wie komme ich auf die iCloud drauf zum abändern.

        — Appler
  5. Auf der Startseite steht immer noch “fishing” ;)
    Hab noch keine Email bekommen :( haben die Betrüger mich etwa vergessen? :(

    — Tho
  6. Ich finde, dass das immer eine prima Gelegenheit ist, diese “Abfischer” ordentlich zu beleidigen

    — Das Gesetz
  7. Ich finde ich es überraschend, dass die VON-Adresse tatsächlich nach apple.com aussieht. Oder sind hier Buchstaben im Spiel, die nur so aussehen, als ob sie ein a oder ein p … sind ?

    — L.U.Cypher
    • Naja, ist an sich recht einfach…
      Für Laien bietet google ne Funktion an, wo man einstellen kann, wie man beim Empfänger angezeigt werden will (max Mustermann oder max.mustermann@gmail.com), mit etwas mehr know how kann man das dann selbst anwenden, bzw sich komplett eine Mail adresse fälschen…

      — Toilettenpapier3000
      • Danke für die Info. Ist schon ein Ding.
        (: Ein Schelm, der einen Angriff von Android (google) auf Apple daraus ableitet. :)

        — L.U.Cypher
  8. Der richtige Link: appleid.apple.com oder iforgot.apple.com

    Dort steht alles zur AppleID oder zum Passwortzurücksetzen (iForgot)

    — Robby

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14309 Artikel in den vergangenen 4715 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS