Duplikate anzeigen: Doppelte Songs in iTunes 11 entfernen

25 Kommentare

Seit der Veröffentlichung von iTunes 11 fehlt der Apple-Jukebox die Menu-Option zum Anzeigen doppelt vorhandener Songs. Warum Cupertino jetzt, nach mehr als drei Jahren, auf die in diesem Support Dokument beschriebene Hilfsfunktion verzichtet hat, können wir uns nicht erklären. Ein Versehen scheint wahrscheinlich, da Apple gegenüber dem Wall Street Journal inzwischen angedeutet hat, die Funktion mit einer der nächsten Programm-Aktualisierungen wieder nachzureichen.

Wie dem auch sein. Wir haben uns auf die Suche nach Alternativen begeben und eine Handvoll Anwendungen gefunden, denen ihr einen Testlauf gewähren könnt.

Der Gratis-Kandidat

Merkwürdigerweise bestehen fast alle Anwendungen zum Aufspüren doppelter Songs auf einen Einmal-Betrag, nicht so die Musik-Ausgabe des dupeGurus. Erhältlich für Mac und Windows, kämmt sich der “dupeGuru Music Edition“, durch eure iTunes-Bibliothek und zeigt alle mehrfach vorhandenen Lieder anschließend in einem Übersichtsfenster an. Die Anwendung bittet zufriedene Anwender um eine Spende, hat in unserem Test aber noch mit mehreren Falschmeldungen zu kämpfen, bei denen Songs als doppelt erkannt werden, die nur einmal in der iTunes-Bibliothek abgelegt sind. Habt also ein wachsames Auge vor der anschließenden Säuberung.

Die kostenpflichtigen Duplikat-Sucher

Im Feld der kostenpflichtigen Anwendungen gibt es massenhaft Auswahl. Unsere Empfehlung: Zieht euch immer erst die Demo-Version auf den Hersteller-Seite, eher ihr $9 in eine Software investiert, die ihr wahrscheinlich nur einmal benötigen werdet. Bei größeren iTunes-Bibliotheken mit regelmäßigen Neuzugängen lohnt sich die Investition wahrscheinlich – auf den Test solltet ihr dennoch nicht verzichten. Eine gezielte Empfehlung auszusprechen fällt uns schwer, da die Ergebnisse stark von der persönlichen iTunes-Bibliothek abhängen. Dupin hinterlässt jedoch den professionellsten Eindruck.

  • Dupin verfügt über umfassende Such-Werkzeuge. Unter anderem lässt sich festlegen, dass immer das Duplikat mit der besseren Qualität bzw. das meist gespielte behalten werden soll.

  • Dupe Away listet nach dem initialen Scan alle doppelten Songs inklusive der iTunes-Bewertung und dem Verzeichnis-Pfad. Windows und Mac werden unterstützt.
  • iDupe gliedert das Aufspüren doppelter Songs in drei Schritte. Scannen, Markieren und anschließend entfernen. Beim letzten Schritt kann frei bestimmt werden ob nur der Eintrag in der itunes Bibliothek oder auch die Datei auf der Festplatte gekillt wird.
  • iMDeduper setzt bzw. entfernt einfach die iTunes-Häckchen vor den Songs. Duplikate können so behalten werden, nerven aber nicht mehr beim Spielen und Sychronisieren.
  • iCleanup. Eine simple Ein-Fenster-Applikation, die doppelte Tracks anzeigt und das direkte Löschen ermöglicht.
  • Tunesweeper sieht etwas kompliziert aus, hat dafür jedoch einen Play-Button mit an Bord, der das kurze Reinhören in die gefundenen Duplikate ermöglicht.
  • Rinse findet nicht nur doppelte Songs, sondern trägt auch fehlende ID3-Tags nach, sucht CD-Cover und setzt Genre-Tags.
  • Der iTunes Duplicate Remover von Copytrans ist für Windows-Systeme optimiert und stellt sich in diesem Youtube-Video vor.
Diskussion 25 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Song Sergeant benutze ich seit Jahren und bin sehr zufrieden. Das Programm kann auch viel mehr, als nur Duplikate finden. Es zeigt z. B. auch inkonsistente Schreibweisen und findet Tracks die in der Library fehlen.

      Jan
  1. Bevor iTunes 11 hier gleich wieder verschrien wird: ich bin aufgrund der Performance Steigerung äußerst zufrieden!

    — Philipp R
    • Von der Performance her ist es (aufm Mac zumindestens) echt top. Das Aussehen war mir sogar recht egal, aber Aussetzer bei der Musikwiedergabe während der Synchronisierung eines iPhones waren ein schlechter Scherz.
      Und was mir persönlich auch sehr gut gefällt ist das ENDLICH eine Trennung von Büchern und Hörbüchern vollzogen wurde!! jetzt muss ich die ID3 Tags garnicht mehr so verschandeln um eine Trennung zu erzeugen. Jetzt fehlt nur noch eine bessere Sync-Option für die Bücher aufs iOS Gerät, zum Beispiel als Anfang ein Sync von “Playlisten” mit Büchern/PDFs

      — komacrew
    • …und da Sie sich ordentlich auskennen, können Sie mir eventuell auch folgende Meldung erklären die im Zuge einer Befüllung eines iPod Classic 160 GB aufgetreten sind: “Einige Titel konnten nicht kopiert werden, da sie nur in iCloud zur Verfügung stehen” – was immer das heissen soll, dachte immer die Musik liegt auf meiner Festplatte, dürfte aber nicht so sein?

      — Joefox
  2. Wer so etwas braucht, hat keine Ordnung in seiner Musik.
    Ich habe um die 80 GB und da ist nichts doppeltes bei. Und alles durchgetagged, noch bevor ich iTunes hatte

    — ewf
  3. Mal ne Frage:
    Was genau bringt das? Entfernt es einfach nur die Datei oder auch den kompletten Eintrag?

    Sinn macht es für mich nur, wenn es einfah die Dateien selber entfernt aber ind er Mediathek das File richtig verlinkt.. (zB Nen Track einer Single der sich auch auf einer Compilation befindet)

    — dMopp
  4. Ich vermisse in iTunes11 übrigens auch die nützliche Funktion, die hier direkt drüber im Bild steht:
    “Im Finder anzeigen” – das habe ich sehr oft benutzt!

    — Äppler
  5. Hat jemand rausgefunden wie man random / repeat individuell für jede playlist festlegen kann? das geht momentan nur global für alles…

    bis 10.7 konnte man das für jede playlist individuell festlegen, bzw itunes hat sich das für jede playlist gemerkt. jetzt, wenn man eine playlist auf weiderholung und etc schaltert übernimmt er das für alle als eine standard einstellung…

    — Johnny

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14493 Artikel in den vergangenen 4747 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS