ifun.de — Apple News seit 2001. 18 874 Artikel
   

Duet Display: iPad als Zweitmonitor am Mac

Artikel auf Google Plus teilen.
62 Kommentare 62

Wir ziehen diesen Post noch einmal hoch, nachdem die DuetDisplay-App nun mit ein paar Tagen Verspätung im App Store erhältlich ist. Einen ersten deutschen Erfahrungsbericht hat der ifun.de Leser Bjoern Glitscher vorbereitet. Anders als das US-Blog Macrumors sah sich dieser nicht mit den auf Retina-Geräten beobachteten, teil sehr zähen Reaktionszeiten konfrontiert. Offenbar soll dies besonders im Zusammenspiel mit Macs, die älter als 2 Jahre sind, der Fall sein. Der Entwickler verspricht diesbezüglich Abhilfe durch Updates, vermutlich ist es das Beste, mit dem Kauf der App trotz des momentanen Einführungsangebots von 8,99 Euro (später 12,99 Euro) noch ein wenig zu warten.

Unser Ursprünglicher Artikel:

Anwendungen wir Air Display ermöglichen es schon länger, das iPad als zusätzlichen Bildschirm für einen Mac oder PC zu verwenden. Die Verbindung zwischen den beiden Geräte erfolgte bislang allerdings immer drahtlos, dies brachte nicht nur Vorteile, sondern auch Beeinträchtigungen wie beispielsweise verhältnismäßig lange Aktualisierungszeiten. Mit Duet Display steht nun eine Lösung für den Mac vor der Tür, bei der das iPad per USB-Kabel mit dem Computer verbunden wird.

duet-display

Die ehemals für Apple tätigen „Duet Display“-Entwickler versprechen, durch die USB-Verbindung eine stabilere Funktion und auch mehr Performance gewährleisten zu können. So soll durch die Kabelverbindung nicht nur eine Retinaauflösung mit Wiederholraten von bis zu 60 Bildern pro Sekunde unterstützt, sondern auch eine nahezu verzögerungsfreie Übertragung gewährleistet werden.

Duet Display soll im Laufe des heutigen Tages noch offiziell erscheinen. Die Entwickler haben im Vorfeld einen Preis von 9,99 Dollar für die App genannt. Wer vor dem Kauf testen will, findet auf der Webseite der Entwickler momentan auch noch den Download-Link zur letzten öffentlichen Beta der Anwendung.

Donnerstag, 18. Dez 2014, 18:40 Uhr — Chris
62 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Oh, das muss sofort getestet werden! Ich nutze das iPad öfter als Zweit Display. gerade für unterwegs. Wenn das mal ruckelfreiher geht, wäre das super!

    • Ich habe es mir auch direkt mal gezogen und getestet. Es stimmt wohl, dass es nicht ganz ruckelfrei ist, aber ich persönlich finde, dass es schon besser als bei AirPlay ist. Ich Teste hier gerade mit einem MBPR mid 2012 und einem iPad3. Was ich neben dem Ruckeln zusätzlich festgestellt habe, sind kleine Grafikfehler in den abgerundeten Ecken der Fenster. Da werden bei mir schwarze Rechtecke angezeigt. Ich bereue zwar den Kauf nicht, aber so ganz erfüllt es die Erwartungen noch nicht. Mal sehen, was die nächsten Tage an Updates bieten.

  • Sollte es im Laufe des heutigen Tages noch erscheinen wird es im Laufe des heutigen Tages noch gekauft! PERFEKT! Ruckelfrei und auch noch als nettes Gimmick das iPad laden!

  • Ich arbeite mit meinem MB Pro 15 noch zusätzlich an einem 24″-Display, das oberhalb des 15ers platziert ist.
    Kann diese Lösung auch einen 3. Monitor bereitstellen?

    • Da gehe ich doch mal stark von aus. Aktuell habe ich am meinem MBPR auch das Thunderbolt Display und das iPad über Air Display.

    • Ja das funktioniert, habe es gerade getestet. MBP ohne Retina 2012 und 24″ Monitor + Duet Display auf iPad mini 2. Die Maus ist wie beschrieben etwas zäh, aber sonst klappt’s gut auch mit 60fps und Retina Mode. Gerade wenn man auf das iPad ein Fenster zieht, wo man nicht immer mit der Maus rumfuchteln muss (Konsole oder sowas), ist das echt praktisch

  • ähmm – wo bekommt man die IOS -APP ?

    • Ich denke, da müssen wir bis morgen warten, irgendwo hab ich gelesen, dass es am 16.12 veröffentlicht wird.

    • iOS-Apps lassen sich grundsätzlich nur über den offiziellen AppStore laden – vorausgesetzt du hast ein iPhone ohne Jailbreak und ich bin nicht komplett blöd :-)

      • Die App ist noch nicht im AppStore erhältlich, deshalb hat er gefragt wo man sie bekommt und nicht weil er nicht weiß, wo es apps gibt.

      • Diese Voraussetzung kenne ich nicht. Bei mir zumindest kann ich den AppStore auch mit jailbreak nutzen.

  • Ja genau … Es wird doch sicher auch ne IOS app benötigt …. Duet auf dem Mac habe ich installiert … Startet jedoch nicht …

  • Funktioniert das nur mit Lightning?

  • Laut der Entwicklerseite mit allen Geräten (Ipad, Iphone mit iOS 5.1.1+, Mac) kompatibel.

  • Retina-Auflösung mit 60 Bildern pro Sekunde via USB2?
    Da warte ich doch mal lieber die ersten Erfahrungsberichte ab!

    • Wenn es denn mal mit Retina auf den Macs überhaupt klar kommt – Air Display tut es nicht und landet immer wieder im unscharfen „Nicht-Retina-Modus“. Suche schon lange ne Alternative, bin mal auf „duet“ gespannt.

    • Sorry, aber warum müssen es 60 Frames/s sein? Zum Spielen? Für ein normales Office-Arbeiten sind 30 Frames locker ausreichend.

  • Die ersten 15 Sekunden des Videos sind von der Auflösung und Schärfe her total ungenießbar. Dann wird’s plötzlich scharf. Zufall?

    • Liegt vermutlich an der Komprimierung des Streams. Bei schlechter Verbindung wird halt mit stärkerer Komprimierung abgespielt. Bei mir läuft zurzeit der ganze Film mit ordentlicher Qualität und Schärfe.

  • Die iOS App ist mittlerweile übrigens verfügbar :)

  • Was haben die im ersten Video für ein Hintergrundbild bzw. Bildschirmschoner? Steht da Side to unlock?

  • Eben gekauft. Mit MacBook Pro (2012) und iPad Air (2013): Bei höchster Auflösung und Wiederholungsrate komplett ruckelfrei – ob Mausbewegung oder Videos. Super einfach und super bequem!

  • Obs exakt am duet liegt, weiss ich nicht, hatte aber erst nach der Deinstallation wieder Zugriff aufs Spotlight. macbook air mit 2011.

  • Also bei mir funktioniert es mit dem USB an ein iPhone 4s nicht.

    • Kann ja auch nicht gehen. Brauchst Lightning

      • Woher hast du deine Information??? laut homepage werden alle iphone/ipad unterstützt, auch der 30 Pin Anschluss

      • Im Programmfenster der Duet App auf dem Mac steht eindeutig „Open Duet in IOS, Connect with Lightning“

      • Okay, auf der Webseite und in der App-Beschreibung steht, dass alle Modelle unterstützt werden. Komische Sache das.

      • Zitat: „Duet is the first app that allows you to use your iDevice as an extra display for your Mac using the Lightning or 30-pin cable.“

  • Bei mir funktioniert es super. MacBook Pro 15″ 2014 mit iPad mini 2 und Ipad Air 2013. HD Videos mit VLC laufen flüssig im Retina Modus.

    Nur wo zum Teufel ist der Schalter in iMovie hingekommen, die ein Auslagern des Vorschaufensters auf einen 2. Bildschirm möglich ist.

  • Finger davon, wenn Ihr die Yosemite Beta 10.10.2 drauf habt. Mit der letzten Build flackerte Duet ständig, und damit beide Bildschirme, und war damit unbrauchbar. Mit der aktuellen Build geht’s gar nicht mehr. Laut der Entwickler-Seite ist das bekannt, OS-Betas werden nicht unterstützt. Dann warte ich mal auf den Offiziellen 10.10.2 release.

  • nikon_d810_user

    iPad3 32gb 3g „iOS 8.1.2″+ Macbook Retina 2013, OS 10.10.1 (i7 2,7 16Gb ram)

    Es geht, aber Mausanzeiger bremst (kleine Verzögerung und langsame Bewegung). Somit ist keine bequeme Benutzung möglich.
    Video´s werden nicht angezeigt, alles bleibt dunkel. Probiert mit MPlayerX und VLC.

    Man kann in den Programm-einstellungen zwei Modus wählen, Retina und Standart. Bei beiden stehen 30p und 60p zur Verfügung.

  • Muss sagen das ist wirklich die erste iPad „Monitor“ App die gut funktioniert. Zwar trau ich dem Mac Treiber nicht ganz aber es funktioniert gut! Lohnt sich

  • Bei meinem IPad Mini (1. Gen) funktioniert leider die Touchscreen Unterstützung nicht!

  • Weiß jemand, was das für ein iPad-Ständer (Holz?) ist?

  • Musste die Mac software von duet wieder vom System löschen, weil Websites in Safari nicht mehr komplett geladen wurden.

    Danach lief alles wieder…

    Gute Idee, aber noch total BUGGY

  • MemoAnMichSelbst

    Es gab schon lange so eine App. Die hat bei mir aber dafür gesorgt, dass AirPlay Mirroring von den betreffenden Macs aus nicht mehr funktionierte. Gibt es dieses Problem hier auch? Ich hatte mich damals ewig lang auf die Suche nach den ganzen Einträgen des Dienstprogramms auf dem Mac machen und diese MANUELL wieder entfernen!

  • So teste es gerade mit dem Ipad 2 und es funktionier einwandfrei. Webseiten im Safari werden vollständig geladen, bis jetzt keine Probleme.

    • währenddessen ja, aber sobald das iPad wieder angedockt ist, lädt Safari keine Website vollständig…
      kannst du das bestätigen?

      • NICHT AN-gedockt sondern entfernt….. dann macht Safari Probleme auf Grund der Mac Software von deut

      • Nein das kann ich nicht bestätigen, bei mir läuft Safari auch nach dem abdocken Einwandfrei. Habe ein MBP 13″ (Early 2011) und ein Ipad 2 probiert

      • Danke, dann teste ich erneut….. hatte auch gehörige Lags…

        MBP 15″ i7/SSD 2013 mit iPad 2

        ^^

  • Kennt jemand eine nette Halterung, mit der man ein iPad mini am MacBook festmachen kann? Das iPad als frei hängender Dual Screen quasi…?

  • Hier läuft die App super – MacBook Pro Retina mid 2012 und iPad Mini Retina – keine Lags und keine Probleme mit anderen Apps bei Retina-Auflösung und 60fps. Die 9 € sind mal richtig gut investiert. Hinzu kommt, dass das iPad während des Betriebs geladen wird – im Gegensatz zu den WLAN-Alternativen. So hält das iPad den ganzen Tag und ist Abends trotzdem für die Couch geladen.
    Der Treiber scheint auch schon recht robust zu sein – einfach abziehen und wieder dran stecken wird bei mir problemlos verkraftet.
    Toll wäre noch, wenn man mit QuickRes (o.ä.) die dargestellte Auflösung ändern könnte (angezeigt wird es bei QuickRes schon) – dann ginge noch etwas mehr als „nur“ 1024×768. Aber vielleicht kommt das ja noch.

    • ja wat denn nu? iPad-Auflösung im Retina-Betrieb oder nicht? …offensichtlich ja wohl nicht! Und Retina-Betrieb ist möglich. Nur dann ist selbst bei nur 30Hz alles zäh wie Pampe.

      Ich bereue den Kauf, denn mit einem MBP (Retina, 13′, Mitte 2014) & iPad4 im Retina-Betrieb bei nur 30Hz zzgl. Bildkompressions-Artefakte an farbigen Kanten, ist die Sache nicht besser, als DualScreen-Betrieb mit vernünftiger WLAN-Verbindung über AirPlay.

      • iPad und Retina ja, aber eben nicht in der nativen Auflösung sondern einfach nur schärfer. Und wie angesprochen – bei mir mit Retina und 60fps keine Probleme. Wird also an den unterschiedlichen Modellen/Grafikkarten liegen. Das 13″ hat doch glaube ich „nur“ die integrierte Intel-Karte, bei mir schaltet duet auf die NVIDIA-Karte um. Der Entwickler hat aber schön Besserung versprochen, gerade was die Performance angeht.

      • „iPad & Retina JA … NEE, aber nicht native … is nur schärfer!“

        WHAT??? ;-) …nee lass mal, erklärs mir bitte nicht! ;-)

        Schalt mal Deine Duet-Auflösung fürs iPad auf Retina (2048×1536), bleib bei 60Hz und Du siehst was ich meine. Das hat mal mit Grafik-Beschleunigung ob Intel/NVIDIA (hüh oder hott) nüscht zu tun, weil das eh über USB läuft.
        Ein DualScreen-Betrieb mit zweitem FullHD-TFT über HDMI läuft flüssig. Die Problematik ist also eine Andere.

  • Hallo

    Also ich versteh das nicht, bei mir ruckelt bzw es flackert die ganze zeit auf dem ipad ( MBP Mitte 2012, (Gb DDR3, I7, Ipad Mini 2)

    Was muss ich wie verändern?

    Ich hab mein MBP an einen normalen Bildschirm angeschlossen, und das MBP zugeklappt, möchte dazu gern das Ipad als Bildschirm aber dann geht der Schreibtisch mit Ordern immer af das Ipad.

    Einer ne Idee?

    VG

    Hucki

  • Ausserdem erschien grade ein Update von Duet welches einige der hier genannten Probleme lösen sollte

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18874 Artikel in den vergangenen 5455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven