DSM 4.2: DiskStation NAS-Server von Synology streamen jetzt auch Filme per AirPlay

76 Kommentare

Die DiskStation-Server von Synology sind nach dem neusten Software-Update nun auch in der Lage, Filme über AirPlay zu streamen. Sofern ihr ein Apple TV an eurem Fernseher habt, ist dies somit wohl die komfortabelste Möglichkeit, eure auf den NAS-Server ausgelagerte Filmsammlung auf dem TV-Gerät abzuspielen. Die DiskStation bieten umfassende Möglichkeiten, Filme, Audiodateien oder Fotos zu verwalten und für die Nutzung im Netzwerk bereit zu stellen. Das AirPlay-Streaming von Audiodateien ist bereits seit knapp einem Jahr möglich.

Darüber hinaus bringt der neu veröffentlichte DiskStation Manager 4.2 eine Latte weiterer Verbesserungen und Erweiterungen. So wurden beispielsweise die Möglichkeit, Ordner für gemeinsame Nutzung freizugeben, deutlich erweitert und verschiedene neue Sicherheitsfunktionen wie stärkere Authentifizierungsmechanismen oder ein Virenscanner implementiert.
Eine Übersicht aller mit dem DSM 4.2 verbundener Neuerungen findet ihr hier.

Wir haben die DS412+ von Synology im Zusammenspiel mit iOS und dem iPhone hier und hier ausführlich vorgestellt.

Diskussion 76 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Sehr schön. Danke, dass ihr auch darüber berichtet. Hab mir nämlich extra wegen eures Textes eine DS412+ zugelegt.

    — tommek
  2. Verschwiegen wird aber das das streamen von 1080p Material eher eine Qual als Spaß macht. Es kann zum ruckeln kommen und das Vorspulen bzw überspringen von Kapiteln dauert gefühlte 10 min

    — DukeCastino
    • Versuch mal den Film über den Filemanager aufzurufen – dann sollte das Sreaming klappen, weil er dann nicht mehr transcodiert – wo nix zu transcodieren ist – es sei denn, Du hast den Film in Apple-fremden Format vorliegen.

      — 5up
    • Wäre gut zu wissen, da Plex aufm Nas einfach kacke is (die meisten Formate die ich hab sind in avi).
      Heute nacht mal ausprobieren^^

      — kleiner Pirat
      • Wieso Kacke? Ich hab ne DS1512+ und da läuft Plex perfekt von xvid avis, über h.264 mp4s bishin zu 1080p mkvs mit 3D Bild, Tonspuren, Untertiteln etc.
        Es wird alles gefunden, läuft absolut flüssig und ich will garnichts anderes mehr ausprobieren

        — komacrew
      • Naja, ich hab die 212j, da se mir für den Privatbereich vollkommen reicht.
        Nur es transcoden schafft plex da nicht, weil die Box dafür wohl zu schwach ist. Von daher gesehen ist es im Pk. Bereich wirklich kacke ;)
        Weil für meine Bedürfnisse waren mehr als 200€ zu viel (und die 1512+ kostet ja mal tolle 709€).
        Daher “muss” ich die Filme immer noch übern mac laufen lassen, ist zwar schade aber die 500€ Ersparnis locker wert xD

        — kleiner Pirat
  3. Tolle Werbung von Synology…..habe die 412+ seit zwei Wochen und die Kiste kann weder TimeMachine noch die CloudStation in Verbindung mit dem Mac….schaut man in die Foren, findet man Posts von Synology Mitarbeitern, die solche Probleme auch zugeben….Werbeversprechen und tatsächliche Funktionalität klaffen hier doch weit auseinander, zumindest wenn man mit dem Mac unterwegs ist.

    — mac.dilbert
      • ich habe die DS412+ und keinerlei Probleme! Also scheintst du irgendwas falsch zu machen

        — Eike Jochum
    • Das quatsch. Das läuft 1a. Ich habe zwar eine DS1512+ aber das ist ja nicht wichtig.

      Bei mir läuft die TimeMachine seit über einem Jahr und das ohne Probleme. Evtl. hast du das nicht alles richtig Konfiguriert, aber an der DS liegt es definitiv nicht.

      — DerFragende
    • Wasn quatsch. Hier läuft jetzt die dritte Synology mit Mac Mini, iMac und Macbook ohne Probleme. TimeMachine, Cloudstation alles einwandfrei.

      — Korgan
    • TimeMachine und CloudStation funktionieren bei mir tadellos! Ich bin extrem zufrieden mit meiner DS412+. Statt dem AppleTV nutze ich jedoch einen Tevico Mediaplayer und damit klappt es dann auch problemlos mit mkv und Co!

      — Stefan
    • Schön, dass es bei anderen funktioniert…..ich habe jedenfalls die Probleme….kommt vielleicht auch auf die Hard- und Softwarestände an….die Macs laufen unter Mountain Lion neuester Patch,
      der Windows 7 Rechner ist aktuell, die Airports haben auch den neuesten Stand und ich benutze DSM 4.2….es funzt nach mehreren Versuchen nicht über WLAN….Sorry Leute, in den Foren werden exakt meine Probleme diskutiert.

      — mac.dilbert
      • Hm, kann deine Probleme nicht nachvollziehen.
        Auf Arbeit laufen 3 Synos (DSM4.1 und 4.2) mit 14 Mac’s (10.8 und 10.6), 5 Win7 Kisten, 8 iPhones, 9 iPads und 2 Android-Tablets. Alles einwandfrei. Zuhause 2 Synos mit 3 Mac’s, einer Win7 Kiste, 2 iPhones und 2 iPads. Auch alles Roger. Bin hochgradig zufrieden was Zuverlässigkeit, Stabilität und Funktionsumfang anbetrifft!!!

        — Archi_74
    • Sowohl Time machine als auch Cloudstation funktionieren bei mit mit DSM 4.1 & 4.2 in Kombination mit meinem MacBook Pro 13″ 2009

      — komacrew
    • Na dann werde ich am Wochenende die Kiste einfach nochmals neu mit DSM4.2 aufsetzen, wenn alle behaupten, dass das Alles so wunderbar läuft…..Eine Frage noch…..Macht ihr die TimeMachine Backups per LAN oder per WLAN, welche WLAN Router habt ihr denn im Einsatz?

      — mac.dilbert
      • Ich hatte bis vor kurzem eine TimeCapsule als Router. Jetzt eine FritzBox. Sowohl WlAN als auch LAN.

        Sicher Mountain Lion sowie Lion. Beides geht

        Beides läuft 1a.

        Was hast du denn für Probleme?!

        Schon mal auf der synology Homepage das Tutorial durchlaufen?! Steht alles gut beschrieben wie man es einrichtet.

        — DerFragende
    • Das Problem sitzt, wie so häufig, vor’n PC!

      Es funktioniert alles so gut, ich will nie mehr was anderes!

      — e.N.N.o
      • Hallo e.N.N.o, wegen der Art deines Kommentars habe ich bisher vermieden, mich in Foren zu beteiligen….Herzlichen Glückwunsch dass deine Kiste läuft, auch wennn ich nicht weiß, was du überhaupt für eine Hardware hast…..da du es ja nicht geschafft hast, was Vernünftiges zur Diskussion beizutragen

        — mac.dilbert
    • Da werden wieder Gerüchte verbreitet, weil ein paar Leute in den Foren nicht in der Lage sind Geräte mit mehr als einer Taste zu bedienen.

      Sowohl TimeMachine als auch die Cloud Dienste der Diskstation funktionieren problemlos und stabil. Hier laufen 3 Macs (Snowloepoard, Lion und Mountain Lion) sowie ein iPhone und ein iPad. Und alles funktioniert problemlos mit der Diskstation. Mein MacBook Pro habe ich bereits zweimal aus dem TimeMachine Backup auf Diskstation wieder hergestellt (zwei defekte Festplatten im MacBook). Hat super geklappt.

      Mit TimeMaschine gab es lediglich ein kleineres Problem mit der Diskstation Manager 4.2 BETA. Aber das waren Beta Probleme und mit der Final Release der 4.2 tritt es nicht mehr auf.

      Und auch meine Windows 7 Kisten sichern ihre Daten auf die Diskstation. Ohne Probleme.

      — Werner Müller
      • Hallo Herr Müller, toll wie sie Forenuser abkanzeln…..das Problem, das ich geschildert hab, lässt sich in Apple und Synology Foren nachlesen….es sind auch andere User betroffen….auch wie sie verifizieren können, dass das “kleine Problem” mit der Timemachine nicht mehr auftritt, finde ich toll….die DSM4.2 steht doch erst seit gestern bereit….verbringen sie ihre Zeit nur damit, ihre NAS am laufen zu halten?

        — mac.dilbert
    • Ein Angebot an die kommentierenden Spezialisten! Wer möchte meine Kiste gegen Entgeld neu aufsetzen, da ja anscheinend das Problem vorm Pc sitzt….Bewerbungen werden gerne angenommen…..

      — mac.dilbert
      • Ich musste Time Mashine auch deaktivieren weil nach jedem Backup die Meldung kam dass das Backup eventuell beschädigt ist und es neu aufgesetzt werden muss. In meiner WG ist ein iMac und ein MacBook die beide das selbe Problem über wifi und LAN haben. Wir haben eine DS211j stehen. Am der schwachen CPU wird’s ja wohl möchte liegen, oder?

        — Maddin
      • hallo maddin, wende dich vertrauensvoll an Werner Müller oder e.N.N.o., die können dir die Kiste bestimmt einrichten…. da ja das Problem vor PC sitzt ist das vermutlich sofort erledigt……..

        — mac.dilbert
      • Naja, dass das alles unfähige Menschen sind, im Bezug auf Hilfestellung gegenüber anderer mit Problemen die ihrer Ansicht nicht existieren können, ist schon klar. Genau wie die schlauen Füchse von Unitymedia dir mir erzählen, mit meiner Fritzbox ist alles in Ordnung obwohl sie z.T. 10 mal am Tag ohne jeglichen Grund neu startet.

        — Maddin
      • Genau das war das Problem der 4.2 Beta mit TimeMachine. Wie gesagt das Problem einer Betasoftware.

        Wer darauf angewiesen ist, dass alles auf Knopfdruck funktioniert weil er nur mit grafischen UIs umgehen kann, sollte besser die Finger von Betas lassen.

        Die fertige 4.2 für die Diskstation ist dann aber wieder auch für User wie Maddin und Dilbert geeignet. Obwohl manche sind schon mit einem USB-Laufwerk überfordert … da sind ja zwei verschiedene Stecker am Kabel …….

        — Werner Müller
      • Im übrigen ist bei mir die 4.2 (keine Beta) installiert. Ich denke, von einem gewissen Herrn Werner Müller sollte man keine Kompetenz erwarten ;)

        — Maddin
      • Was meinst du mit Entgeld? Mein Arbeitgeber nimmt 240€/h für mich (die bekomme ich leider nicht weitergereicht). Für Dich würd’ ich’s für die Hälfte machen. Einrichten der der DS etwa 30 Minuten. Einweisen des Users in deinem Fall, nicht unter 3 Arbeitstagen. Also für knapp 3000 komme ich vorbei. Spesen gehen extra.

        — Werner Müller
      • Aber von einem gewissen Maddin der anscheinend ein simples NAS nicht zum laufen bringt, kann man jede Menge Kompetenz erwarten. Spongebob lässt grüßen.

        — Werner Müller
  4. Die Integrierte Video App. ist der letzte Schrott. Auf dem NAS abgelegte Filme werden auch nur automatisch in englischen Filmdatenbanken gesucht und mit Informationen versehen, manuell je Film kann man jetzt alternativ in deutschen Datenbanken suchen lassen. Warum man hier keine globale Settings hinterlegt hat, erschließt sich mir nicht. Im Apple h.264 codierte Filme versucht er bei Aufruf über den iPad (obgleich er das direkt abspielen kann, z.B. über den Filemanager aufgerufen) neu zu transcodieren – und damit kommt mein NAS (210+) an seine Leistungsgrenze – der Film ruckelt. Nee, das hätte man anders implementieren können. Von Synology bin ich in diesem Punkt maßlos enttäuscht, auch wenn die anderem Funktionen gut sind.

    — 5up
    • Hatte die Video Station auch getestet….gleiches Problem, dass die automatische Titelermittlung Schrott ist und man permanent nacharbeiten muss. Aber viel schlimmer ist, das ich mit Handbrake Musik DVDs nach MOV gerippt habe, die im Quicktime mit Kapiteln abspielbar sind. Der Streaming Player von Synology verschluckt die Kapitel, was bei Musik DVDs tödlich ist…..Urteil auch hier: unbrauchbar

      — mac.dilbert
    • Zu den nur auf englisch gesuchten Film Informationen:
      GENAU DAS hat sich mit 4.2 geändert. Ihr müsst dort wo ihr angebt wo der suchen soll die Quellen löschen und neu hinzufügen. Dann gibt es in dem Fenster und eine Drop-Down-Box wo die Sprache gewählt werden kann. (Evt geht es auch mit bearbeiten der aktuellen Quellen)
      Jetzt werden bei mir die Filme wesentlich besser und zuverlässiger erkannt. Nagut es gibt auch immernoch Ausnahmen. Einige davon lassen sich beheben indem man hinter den Titel noch das Erscheinungsjahr schreibt. Gesucht werden die Informationen auf IMDB.com manchmal hilft es auch dort nachzugucken wie der Film dort heißt.

      — PiratenKapitän
      • … ging auch mit der 4.1 – allerdings mit etwas Bastelei. Mal googlen!

        — Flitzpiepe
      • Das ist ja das Problem. Manche nennen die Filme ja schon falsch.

        Ich nutze zwar Plex, aber werde mir das mal anschauen :)

        — DerFragende
  5. Wird Surround Ton auch mit gestreamt? Oder doch dann mit Stereo. Suche eine gute Möglichkeit
    Meine Filme irgendwo abzulegen ohne das ich mein MacBook dafür laufen lassen muss

    — Martin
    • mache ich mit Seagate Theater+ , MKV, VOB,TS in AC3,DTS und Stereo.
      in der Buchr für wenig Geld <=50,-

      — martin
  6. Also ich nutze einen Western Digital WDTV in Verbindung mit einer 2TB Netgear ReadyNas Duo. Der WDTV spielt vom DVD Image bis MKV JEDES Format sofort und ohne Umrechnung und Dolby Digital. Über LAN oder WLAN.

    Wer bitte braucht eine NAS (!) mit AirPlay ? schleppt ihr eure NAS immer durchs ganze Haus ;)

    Der einzige Grund ist doch wohl, dass das schrottige Apple TV anders gar nichts von einer NAS abspielen kann.

    Blue
  7. Lassen sich so auch, im iTunes Store, gekaufte Filme und TV-Sendungen direkt und ohne Rechner oder Umweg über iPhone/iPad auf das Apple TV streamen..?

    — Thomas
  8. Die wesentliche Frage (zumindest für mich und user “Daniel”) wurde leider noch nicht klar beantwortet: Kann man jetzt auch Apple-Fremdformate (mkv, avi etc.) and ein Apple TV 3 oder sauberes ATV2 streamen?

    Bei mir kommt bei solchen Formaten immer ein “Das Dateiformat wird von Apple TV nicht unterstützt”
    Es wird also offensichtlich nichts transcodiert / konvertiert vom DSM 4.2.

    Bin für klar Aussagen inkl. evtl. Hinweis zu benötigten Einstellungen dankbar.

    Ach so: Habe eine DS212+, DSM und alle Pakete aktualisiert.

    — MBU
    • Die “kleinen” Synologys können nicht transkodieren, da die CPU einfach zu schwach ist. Ergo werden die Videos etc. 1:1 gestreamt. Wenn ATV das Format nicht nativ abspielen kann, geht es dan auch per AirPlay nicht.

      Grüße

      — MrWhite
      • Danke Mr. White für die Antwort.

        Kann mir jemand sagen, welche 2/4-Bay Modelle genau Transkodierung beherrschen und welche nicht?

        Kann zudem jemand mit einer “stärkeren” DS bestätigen, dass die Transkodierung gängiger Apple-fremder Dateiformate (avi, mkv etc.) funktioniert?

        Vielen Dank!

        — MBU
      • Habe gerade Airplay mit einer MKV Datei getestet. Funktioniert soweit ganz gut. nach Aufruf dauert es ca. 5 Sekunden bis der Film startet. leider bekomme ich nur Stereo und kein 5.1 gestreamt. muss ich nochmal checken. Habe eine Synology DS213+.

        — iNdamix
      • Die DS213+ hat ja auch ‘n PPC mit 2 Kernen.
        Die “kleinen DS” (DS212+ etc.) z. B. haben “nur” einen schwachen ARM Prozessor der für die “onthefly” Konvertierung ungeeignet ist. Hier gibt es eine Übersicht der untetrschiedlichen Modelle mit den jeweiligen Prozessoren:

        http://forum.synology.com/wiki.....y_NAS_have

        Optimal sind natürlich die Intelprozessoren, wobei die NAS dann für den reinen “Heimgebrauch” etwas überdimensioniert und teuer sind.

        Grüße

        — MrWhite
    • such mal im synology-forum nach “DSM 4.2 Final”
      Da sind mirrors von Dropbox, über diverse OCH wie Share-online etc. ansonsten findet man über die homepage aber auch 4 mirrors, die garantiert nicht alle ausgelastet sind ;)

      — komacrew
    • Warte einfach etwas, dann geht das auch problemlos von den Synoservern. Die sind momentan etwas überlastet. Ist ja auch bei Apple Updates nicht viel anders. Oder probiere es einfach mehrfach.

      Von privaten Mirrorservern würde ich mir keine Software ziehen. Wer weiß was der nette Anbieter für “kostenlose Zusatzfeatures” eingebaut hat.

      — Werner Müller
      • Aufgrund der einfachen Bedienung / Einrichtung einer Synology NAS würde sogar Patrick das hinbekommen.

        — mac.thunder
      • Lieber Herr Müller, sie kanzeln hier einfach User ab ohne Hintergründe zu wissen…ich lade sie gerne zu mir ein, um meine NAS aufzusetzen….Festpreis 120,– EUR, weil sie ja nur ne halbe Stunde brauchen…das Ganze als Werkvertrag mit zugesicherter Leistung, die sie dann auch zu erbringen haben….bin mal gespannt, ob sie ihren großen Worten jetzt auch Taten folgen lassen…..

        — mac.dilbert
      • Was nützt es in einer halben Stunde eine Diskstation einzurichten (was übrigens problemlos möglich ist, wenn man es schon einmal gemacht hat), wenn dann derjenige der damit umgehen soll anscheinend 4 Daumen an jeder Hand hat? Das kann man jedenfalls aus deinen “hochqualifizierten” Kommentaren schliessen.

        — Troubleshooter
      • Na nun mach ihn mal nicht ganz runter. 2 Daumen hättens auch getan. Pro Hand :-)

        — Werner Müller
      • Vorallem hatte ich schon geschrieben, dass ich es machen würde…

        — Mac.thunder
      • So ihr Schlauberger,
        habe jetzt die NAS neu aufgesetzt und den TimeMachine Backup neu eingerichtet unter DSM4.2 Final….und das sieht beim Backup auf Mac ganz anders auf im Detail….ich hab vielleicht 4 Daumen aber sehen tue ich noch gut…..Müllerchens kleines Problemchen unter der Beta war wohl eher ein größeres Problem beim AFP….30 Minuten Schnellschiesser sehen das halt nicht und ob die dann 240,– EUR oder eben nur 24,– EUR wert sind, das sei dahingestellt….
        Also jetzt läuft das erste Backup per LAN, wenn es dann auch per WLAN nachher stündlich inkrementell funktioniert, dann bin ich ja teilweise wieder mit der NAS versöhnt…..über den nächsten Schritt, die buggy Cloudstation in Betrieb zu nehmen, reden wir danach…..

        — mac.dilbert
      • Die ist nicht buggy! Man sollte nur mal einen Blick in die Anleitung werfen wenn man sich nicht auskennt!

        Wenn das nicht hilft gibt es ca. 100 Videos bei YouTube die weiterhelfen könnten.

        Die Cloudstation sollte im Normalfall innerhalb von wenigen Minuten eingerichtet sein..

        — Mac.thunder
  9. Habe dazu mal eine Frage. Über die App “Video Station” kann ich Filme auf meinen ATV streamen. Das klappt soweit. Aber kann ich nun eigentlich direkt mit dem ATV auf meine Filme der DS412+ zugreifen ohne ein IOS Device zu nutzen? Die Möglichkeit habe ich noch nicht gefunden.
    Weis jemand eine Lösung, ohne Jailbreake?

    Viele Grüße
    Synthmax

    — synthmax
  10. Huhu! Ich brauche mal einen Rat von wirklichen Fachmännern:

    Welche Festplatten sollte man in einem Nas einbauen? Gehen die normalen, die ich auch in einem PC habe oder müssen es spezielle sein? Habe auf vielen Seiten schon passende HDD gesehen, aber muss das sein? Diese zum Beispiel: http://www.nasserver.info/west.....d-mit-3tb/ lohnt sich das? Bzw. MUSS es für private Daten zu Hause sein?

    Bin etwas verwirrt und bitte um Hilfe! Vielen DANK!

    — Julia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 13972 Artikel in den vergangenen 4657 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS