ifun.de — Apple News seit 2001. 18 848 Artikel
   

Bewaffnete Diebe erbeuten Tageseinnahmen des Berliner Apple Stores

Artikel auf Google Plus teilen.
130 Kommentare 130

Die Polizeimeldung Nr. 2218 liest sich nicht ganz so spektakulär wie die Berichterstattung in den Boulevard-Medien, bringt den gestrigen Überfall auf einen Geldtransporter vor dem Apple Store am Kurfürstendamm aber etwas besser auf den Punkt.

store-berlin-500

Mehrere bewaffnete Täter warteten demnach am Samstag-Abend auf einen Geldtransporter der Firma Prosegur und entrissen dem Geldboten anschließend die Tageseinnahmen des Apple Stores. Zwar maskiert, dafür aber unter den Augen mehrerer hundert Passanten.

Der nunmehr zweite Überfall auf die Berliner Apple Store Filiale – im Dezember raste ein Opel Corsa durch den Haupteingang – scheint sich diesmal gelohnt zu haben. Vor allem die iPhone 6-Wiederverkäufer aus Osteuropa hätten zum Verkaufsstart der neuen Geräte-Generation wohl überwiegend mit Barmitteln bezahlt – die Kassen der Hauptstadt-Dependance sollen prächtig gefüllt gewesen sein.

(Direkt-Link)

Das Fluchtauto, mit dem sich die Täter anschließend über den Kurfürstendamm aus dem Staub machten wurde noch am Abend von Passanten aufgefunden – ausgebrannt. Wie viel Geld die Täter erbeuten, ist derzeit noch unklar.

Ein Werttransport wurde heute am späten Nachmittag in Charlottenburg von Unbekannten überfallen. Nach bisherigen Erkenntnissen hatten drei Maskierte gegen 17.50 Uhr einen Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens mit Schusswaffen bedroht und die Herausgabe eines Geldbehälters verlangt, als er sich auf dem Weg vom Geschäft am Kurfürstendamm zu dem davor geparkten Transporter befand. Am Fahrzeug entrissen sie ihm den Geldbehälter sowie den Revolver. Anschließend rannten sie zur anderen Straßenseite und stiegen in einen bereitstehenden „Citroen“, mit dem sie über die Meinekestraße flüchteten. Kurze Zeit später entdeckten Passanten einen brennenden Wagen in der Bundesallee. Feuerwehrleute löschten die Flammen. Bei dem Auto handelt sich offenbar um das Fluchtfahrzeug, das als Beweismittel beschlagnahmt wurde. Ein Fachkommissariat des Landeskriminalsamtes führt die Ermittlungen.

(Direkt-Link)

Sonntag, 21. Sep 2014, 11:10 Uhr — Nicolas
130 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wenn der Sicherheitsmann die Sicherung an der Geldkasette aktiviert hat (was zwangsläufig passiert) ist das Geld nach ein paar Minuten so mit Tinte durchtränkt, das die Diebe es nicht mal mehr für Feuer nutzen können.
    Hat sich ja gelohnt…

  • Als ob Apple am Samstagabend noch die kompletten Tageseinnahmen vom iphone Verkaufsstart am Freitag in der Filiale gelagert hätte…

  • Berlin ist halt nah an der Grenze….

  • … Du bist so wunderbar. Berlin.

  • Hätte sich das nicht am Freitag viel mehr „gelohnt“?? Also aus Verbrechersicht

  • Diese Geldkassetten von den Transportern sind doch so sehr gesichert, dass es sich kaum lohnen dann diese zu klauen. Angefangen von GPS, über Lautstarken Alarm und Entwertung des Geldes durch die im Inneren verbauten Farbpatronen. Oder sind diese Mengen an Einnahmen in einem Sack vom Store ins Auto getragen worden?

  • Das waren wohl die Wiederverkäufer aus den Ostblockstaaten…. :-)

  • Lohnt sich nicht. Sie werden sie bekommen. Und dann ab in den Knast

    • Hier um Knast zu landen dürfte für viele Ausländer zu einer Verbesserung ihrer Lebenssituation führen…

      • Wenn ich diese Rassismusscheise immer lese, wird mir schlecht! Jeder, der was gegen Straftäter aus dem Ausland oder gegen Straftäter mit Migrationshintergrund sagt, ist gleich ein Rassist. Macht mal die Augen auf und blickt der Wahrheit ins in Gesicht!!

      • Richtig …!!!

  • Jetzt haben die Räuber auch noch eine echte Waffe. Die beim Überfall waren bestimmt Spielzeugattrappen. Wenn das so weitergeht müssen sich Applephone User eher um die eigene Sicherheit sorgen, als um die der Daten.

  • Typisch! Ist halt Berlin. Zuviel Menschen, die nix taugen, in dieser Stadt

  • Was soll eigentlich dieser latente Rassismus von einigen hier? Ist nicht der erste Beitrag der hier „lustig“ kommentiert wird

  • Warum kommentieren hier so viele negativ die Stadt Berlin? Wenn das in Frankfurt am Main passiert wäre, würde es mich genauso wenig wundern. Wenn die 82+Mio. Deutschen nicht immer nur vor der Politik kuschen würden, hätten wir vielleicht auch weniger Missstände in so mancher heruntergewirtschafteten Großstadt…

    • So viele?! Immer diese Übertreibungen… 4 Leute haben etwas direkt zu Berlin geschrieben und da zähle ich den Typen „Berlin ist nah an der Grenze “ schon mit.

      Ist nunmal einfach Fakt, dass es in Berlin, aber natürlich auch in Frankfurt, eine hohe Kriminalität gibt. Und so schlecht hat es Herr Wowereit nun auch nicht gemacht. Vom Flughafen mal abgesehen. Man kann nicht immer alles nur auf die Politik schieben. Manche Missstände lassen sich schwer beheben und dafür sind Unmengen an Geld nötig, welches Berlin eben nicht hat. Trotzdem die Milliarden, die der Bund für den Flughafen bezahlt, hätte man in Berlin sinnvoller nutzen können und auch müssen.

    • Warum schlecht über Berlin geredet wird? Hmm, lass mal überlegen, BER, Wowereit, kriminelle Banden, am Alex wird gerne mal jemand totgeschlagen, hmm, ne, keine Ahnung. Ich komm nicht drauf.

  • Weil wir es können, Robin Hood Style

  • Bist jetzt haben wir die Kassette noch nicht aufbekommen…kann und jemand einen Tipp geben wie man es schafft ohne dass sich diese komische Tinte verteilt???

    Vielen Dank!

  • Der oben stehende Beitrag geht in Richtung Ironie…nicht dass ich auf einmal Besuch bekomme;-)!

  • Bestimmt waren das die selben Russen die vorher ihr iPhone dort „gekauft“ haben. Ostblock halt…..

    • Ne, fahr nach Wedding oder Neukölln, dannfindest du garantiert die Täter! Ich wette zu 99%, dass es mal wieder Ali & Co wahren. Wer sonst!?

      • …haha. Ihr seid geil. In Berlin macht es keinen Unterschied ob du Hassan, Igor oder Xi Liu heißt, eine Gang is eine Gang ohne nationalscheiss. 80% der Berliner Leben unter der Armutsgrenze, da is halt n AppleStore mit +100K Beute das beste was man an einem Tag bringen kann. Apple kann das verkraften …

      • ich vermuten auch mal, dass die Täter ausm Wedding, Xberg oder Neukölln kommen.

      • Nehmen wir mal an, ich weiß ist schwer für euch, weil Verbrechen werden in Deutschland ja nur von zugewanderten und ihren Kindern begangen, es sind am Ende deutsche, also ECHTE Deutsche, so tolle Jungs wie ihr welche seit, die dafür verantwortlich sind. Welche Schublade wählt ihr dann um das Ganze zu kommentieren? Waren bestimmt ALGII Empfänger?! Oder Android Nutzer?!
        Oder sagt ihr dann das es nur Zufall war?

      • ich wohne im wedding. gehöre ich jetzt zu den tatverdächtigen?

    • die haben ihre kohle wieder zurück geholt .

  • ,,Die Polizeimeldung Nr. 2218 liest sich nicht ganz so spektakulär wie die Berichterstattung in den Boulevard-Medien“

    • Ja was haben wir denn anderes erwartet? Ehrlich gesagt staune ich, dass sich die Polizei der Sache überhaupt angenommen hat! Normalerweise verweisen sie doch in unlösbaren Fällen, auf ein weiteres noch spezialisierteres Security Unternehmen!
      Unsere Polizei, damit sollten wir uns abfinden, zeigt uns nur noch unsere ,,Pflichten“ als Bürger auf, mehr nicht. Müssen wir dann mal unser ,,Recht“ einfordern, ist die Polizei zur Stelle um uns Re…. abzustempeln…..Ok, dass schaffen Politik und gesteuerter Journalismus auch

    • das warn welche die genau die info hatten die sie brauchten .

  • Die nächsten Geräte kann man dann im Apple Store zu Release nur noch mit Apple Pay bezahlen ^^ Kein Bargeld, Keine Überfall-Gefahr. :D

    • Nicht der Laden wurde beraubt! Der Dienstleister für Werttransporte wurde beraubt. Da ich davon ausgehe dass das Geld vorher gezählt und quittiert wurde, ist somit kein Schaden für Apple entstanden. Das Risiko liegt beim Dienstleister.

      Frage mich daher, warum die Boulevard-Medien (incl. ifun) so einen Wirbel drum machen.

  • Passt zwar nicht hier rein, aber ist jemandem aufgefallen, dass im Kontrollzentrum der Helligkeitsbalken manchmal gelb eingefärbt ist? Was hat das zu bedeuten?

    • Der Helligkeitsbalken ist mittlerweile leicht durchsichtig. Du hast nicht zufällig einen gelben Desktophintergrund?

      • Nein, keine gelbe Wallpaper. Aber ich meine den Strich bis zum Knopf, der normal weiß ist. Bei mir ist er manchmal gelb.

      • Dann meinen wir vielleicht wad andered. Bei iOS7 war die Linie bis zum Knopf weiss. Jetzt ist sie leicht durchsichtig. Ich habe z.B. die Rosa Blume aus der Keynote als Hintergrund und bei mir sieht die Linie dann gelb aus.

      • Äh ich meine natürlich bei mir sieht sie rosa aus. Bei nem anderen Hintergrund dann vielleicht gelb.

      • @Dominik: Danke.

  • Ich würde mich nicht wundern das ein tip aus eigen Haus kam bei der schlechten Bezahlung von appel .

    • Schlechte Bezahlung? Wie viel verdienen die denn?

      • glaub mir nicht viel , mehr als 1200 gibt es nicht was viele nicht wissen viele komm Direkt vom jobbender .

      • Ganz ehrlich? Was erwartest du in so nem Verkäuferjob? Mehr als jeder andere im Einzelhandel ist das nunmal nicht, nur weil Apple draufsteht. Falschen Job gewählt, den in diesem Gewerbe wird man nicht reich.
        … Und für alle nachfolgenden dummen Kommentare: nein, ich bin weder Millionär, noch arbeite ich als Verkäufer. Ich habe aber freunde die genau solche Jobs machen und sie werden einfach scheiße bezahlt, egal wie groß der Arbeitgeber ist.

      • da gebe ich dir völlig recht und außer dem ist Appel dafür bekannt das sie schlecht zahlen .

    • Der Helligkeitsbalken ist mittlerweile leicht durchsichtig. Du hast nicht zufällig einen gelben Desktophintergrund?

  • Das waren Leute von Samsung, wetten?

  • „bewaffnete Diebe“, mein Gott Nicolas, du brauchst einen Lektor. Bitte.

    • Was für ein Problem hast Du mit bewaffneten Dieben? Dass es dann Räuber sind?

    • Ja, wer mit Gewalt oder Drohung mit Gewalt (auch mittels Waffe) etwas wegnimmt ist eben kein „Dieb“, sondern ein Räuber.
      Das war ein Rauberfall und das erkennt jedes kleine Kind aus dem Bauch raus, auch ohne die genau strafrechtliche Definition zu kennen.

  • So schlecht verdient man bei Apple nicht. Hab mal für die gearbeitet.

    Wieso Insider? Völlig unnötig – neuer Release -> große Presse -> Medien zeigen die Schlangen vor den Stores -> plus Info aus der Presse, daß Apple pro qm Ladenfläche mehr Umsatz macht als Tiffany’s in NY -> dann legen sich ein paar Jungs zwei Tage auf die Lauer und checken die Zeiten = Bingo…
    Egal welcher Nationalität oder welchen Backgrounds, es gibt in Berlin wohl genug Leuts, die so etwas durchziehen können.

    • ja aber die Zeiten haben sich geändert und so beliebt ist der Job nicht bei ich kann dir gern mal so eine Einladung zeigen glauben viele nicht ist aber leider so ,

  • Wie immer: ich drücke der Polizei die Daumen, dass sie die Typen kriegen. Egal, wer es war.

    Apple ist zwar vermutlich mit nem blauen Auge davongekommen, da der Risikoübergang wohl schon gelaufen war, aber dadurch wird es auch nicht besser.

    Hoffentlich werden die Täter gefasst und vor Gericht gestellt. Und schön wäre es, wenn diese Plastiktüten undicht wären und die Farbmarkierung die Geldscheine erreichen würde!

  • Soviele iPhones drumrum und keiner hat den Überfall gefilmt???? ;-)

  • mal sehn wie lange die Versicherung das mit macht kostet den ja mehr als alles andere .

  • was mich wundert warum konnten sie die summe nicht feststellen ? weil es vielleicht gar nicht so viele gerate gab oder weil Apple darüber stillschweigt ? SCHON SELTSAMM :

  • Es gibt ein Video von der Flucht, man erkennt aber relativ wenig.

  • Zu viel RTL geguckt, oder was? Cobra 11 ist Unterwegs! Hahahaha

  • Wie sich das Niveau der Kommentare über Jahre verschlechtert hat. 90% der ersten Kommentare hier sind reiner Müll. Kinder, geht doch bei Facebook heulen, lasst die Fachforen und -Seiten frei von belanglosem Mist, der nichts zur Sache tut.

  • Hallo Macnews,
    warum schreibt Ihr in der Überschrift, daß die Tageseinnahmen erbeutet wurden? Heutzutage wird doch fast jeder Betrag über EC Karte bezahlt. Die Bareinnahmen entsprechen nicht einmal einem Viertel der Tageseinnahmen…

  • Kann Apple die nicht gegen Aktivierung sperren? Die sollten ja die Seriennummern haben.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18848 Artikel in den vergangenen 5453 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven