ifun.de — Apple News seit 2001. 18 851 Artikel
   

Apple Watch ab April im Handel

Artikel auf Google Plus teilen.
90 Kommentare 90

Die Entwicklung der Apple Watch verlaufe planmäßig und man wolle im April mit dem Verkauf der Uhr beginnen. Dieses erste halbwegs detaillierte Statement zum Verkaufsstart der Uhr ließ sich Apple-Chef Tim Cook im Anschluss an die gestrige Bekanntgabe neuer Rekord-Quartalszahlen entlocken.

apple-watch-500

Im weiteren Verlauf der Telefonkonferenz betonte Cook, dass er mit Blick auf die Apple Watch sehr hohe Erwartungen habe. Er nutze die Uhr täglich und könne nicht mehr ohne sie leben. Die Entwicklung mache große Fortschritte und die Zahl der Entwickler, die bereits an Apps für die Uhr arbeiten, sei enorm.

„April ist noch Anfang 2015“

Auf die Aussage eines Journalisten, mit dem Starttermin im April liege man ja ein bis zwei Monate hinter dem ursprünglich genannten Termin, stellte Cook klar, dass man stets von „Anfang 2015“ gesprochen habe. Der April liege als vierter Monat des Jahres seines Erachtens innerhalb dieses Zeitraums.

Weiterhin gibt es keinerlei Angaben dazu, ob Apple die Uhr im April bereits weltweit an den Start bringt, oder das Gerät wie damals die ersten iPhone- oder iPad-Modelle zunächst nur in den USA erhältlich sein wird. Als Hinweis für einen Verkaufsstart in mehreren Etappen könnte man die Tatsache deuten, dass auf der amerikanischen Webseite zur Uhr weiterhin „Early 2015“ als Termin für den Verkaufsstart genannt wird während in Deutschland hingegen nur von „Erhältlich 2015“ die Rede ist.

Mittwoch, 28. Jan 2015, 6:45 Uhr — Chris
90 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Jeah! Ab wann kann man vorbestellen?

  • ist das Ding jetzt Wasserdicht oder nicht?

  • Wer will so eine Uhr kaufen wenn die Preise annähernd dem entsprechen was im Netz kursieren? Hier möchte Apple sprichwörtliche aus Sch…. Gold machen.

    • Nur weil er sie teuer findet, muss es nicht heißen, dass er arm ist. Sollte er dennoch arm sein, heißt das nicht unbedingt, dass er schlechter dasteht als manch anderer. Wenn ich mir deinen Kommentar durchlese, hoffe ich, dass du noch 12 bist und noch nicht über einen weiten Horizont verfügst. Solltest du schon im Erwachsenenalter sein, tust du mir einfach nur noch leid. Vielleicht besitzt du materiellen Reichtum, aber geistig bist du ungefähr genau so viel Wert wie ein Toastbrot.

      Und komm mir jetzt nicht mit „geh zurück zu Android“. Ich habe beide Geräte und beide haben Vor -und Nachteile. Schämen solltest du dich!!

    • Was für peinliche personen sich hier herum treiben!
      Richtig ist, das die Uhr teuer ist, wenn man bedenkt welche Materialien verwendet werden und das es sich um ein Massenprodukt handelt.
      Arm ist sicher nicht der der Rechnen kann…
      Guten Morgen allerseits

    • Dein Kommentar hätte auch 2007 unter einem Beitrag zum iPhone stehen können ;-)

  • gibt es davor nochmal eine Keynote?

  • Innovativ für Apple wäre „endlich“ ein Induktionsladegerät!
    Kann mir Schwer vorstellen jeden Abend mein iPhone und dann die Apple Watch auf dem Nachttisch mit nem Kabel zu versehen.

    • … die AppleWatch *wird* indukiv geladen, das wurde schon gezeigt.

      • Richtig. Dafür musst du die Ihr dennoch ausziehen.

      • Musst du sowieso, außer Apple schafft es einen kurzen Blitz zu erzeugen, welcher genug Saft auf die Uhr bringt.
        Wobei, selbst dabei wollte ich die Uhr nicht tragen :D

      • Vielleicht kommt noch ein Ladegerät mit einer flachen Platte, die man dann zwischen Arm und Uhr schiebt. So könnte man gut am Schreibtisch laden.

      • @Henker: das magnetische Induktionsladegerät ist definitiv nicht aktueller Stand der technik!
        Muss ich ja trotzdem das Gegenstück in die Hand nehmen und zur Uhr führen..
        Gibt bessere Lösungen von anderen Herstellern.

    • Soll sogar eine induktive Matratze geben. Dann brauchst du deine Uhr nicht einmal mehr ausziehen um sie zu Laden ;)

  • Das wichtigste ist für mich der Akku. Was will man mit einer Uhr die alle zwei Stunden aufgeladen werden muss.

  • ⚡️i-was-dann⚡️

    Seit ich ifun nutze und Kommetare lese:

    Immer wieder die gleiche Scheiße

    Bei jeder, aber auch bei jeder Produktvorstellung dieses nervtötende
    Bashing und dieses gegenseitige Fertigmachen, nur weil der Andere eine eigene Meinung hat…

    • Ganz deiner Meinung! Warten wir’s mal ab. Die was heute darüber schimpfen werden wahrscheinlich in einem Jahr hier ganz anders schreiben.

    • Ich glaube das ist in jedem Forum so, welches sehr viele Fans anzieht. Es gibt Leute, wie DNN, die Apple anbeten und jede berechtigte Kritik abschmettern. Dann treiben sich auch immer noch ein paar Apple Gegner hier rum, die selbst die besten Dinge schlecht machen.
      Dazwischen sind dann noch ein paar Realisten.
      Viele der Kommentatoren hier haben viel Geld in Apple Produkte gesteckt und merken jetzt, das es nicht mehr so läuft, wie man sich das gewünscht hat. Wer Probleme mit iOS 8 hat und dann ständig hört, setz das doch mal neu auf, der hat bald die Schnauze voll.
      Hinzu kommt, das aus Apples „Think different“ langsam ein Massenmarkt wird. Ein Gerät für alle geht einfach nicht mehr. Apple tut sich aber schwer damit, individuell zu sein. Wer kleine Geräte möchte muss auf aktuelle Technik verzichten (iPhone 4/5 und iPad Mini). Die Watch wird als extrem individuell angepriesen, weil es so viele Armbänder und Zifferblätter gibt. Meistens ist der Bildschirm vermutlich aber schwarz.
      Kein GPS und zu kurze Akkulaufzeit sind z.B. zwei Kritikpunkte die schwer zusammen behoben werden können, da die Uhr auch bei jeder Generation dünner werden muss.
      Da wird es immer Menschen geben, die sich ärgern, dass das Produkt nicht ihren Wünschen entspricht.

  • @paddy die erste wird nicht wasserdicht sein denke ich.

  • Wolkenkuckucksheimer

    Apple biegt sich die Welt zurecht – „Mitte des Jahres“ ist dann nach Cook wohl November.
    Und wer hätte erwartet, dass er „nicht mehr ohne“ leben kann…

  • Mir ist es lieber sie lassen sich etwas mehr Zeit und bringen dafür ein stabiles Produkt. Apple geht leider immer mehr dazu über halb fertige Produkte auf den Markt zu werfen und braucht dann noch mal einige Update Monate. Das war früher mal besser.

  • Interessant. Mit gefällt das Design und das System dahinter eigentlich sehr. Sobald die Uhr im Alltag mehr als 8-10h durchält ist wird sie gekauft. :)

    • 8-10 Stunden? 24 h ist für mich Minimum. Im Normalfall benötige ich die zwar nicht, aber es gibt lange Tage und Akkus werden mit der Zeit nicht besser. Wobei ich natürlich nicht 24 Stunden da drauf starren will.

  • ich kauf mir sie nicht! das apple logo ist auf der rückseite. da sieht man nicht dass es apple ist!

    aber im ernst: nix für mich. werde erst bei der beta (zweite gen) ggf. einsteigen.

    • Wenn die zweite GEN. die Beta ist, soll dann die erste ne Alpha sein?
      Du solltest Dich erstmal informieren bevor du solche Sachen schreibst.
      Und NEIN, weder das 1. iPhone noch das 1.iPad war ne Beta.

      • Die Geräte wurden teilweise noch zur „alten“ Politik entwickelt.
        Da hat man die Tests noch bei Apple durchgeführt und nicht am Kunden. :D

  • Obwohl ich danach suche, sehe ich keinen einzigen Grund eine Smart Watch zu kaufen. Wo ist der Mehrwert?

  • ich finde die Uhr genial auch als navi in der Stadt genial.

  • Tigran, da hast Du Ihm die richtige Antwort gegeben.

  • Ich bleibe meiner Linie treu Apple-Produkte nicht dann zu kaufen, wenn Apple meint etwas ganz tolles erschaffen zu haben, sondern erst dann wenn die Produkte meinen persönlichen Anforderungen und Erwartungen entsprechen.

    Bin damit bisher immer sehr gut gefahren.

    Beim iPhone bin ich erst beim 4S eingestiegen, da ich bock auf ein Handy hatte das ich halten kann wie ich will, und bin damit bis heute sehr zufrieden.

    Das iPad war mir immer zu dick und zu schwer, so dass ich erst beim iPad Air eingestiegen bin, da dieses als erstes meine Vorstellungen befriedigen konnte.

    iMac fand ich schon immer toll, aber nach den Retina-Displays von iPhone und iPad stand für mich fest, dass ich mir einen iMac erst mit einem 4K-Display kaufen werde. Tja, in diesem Fall hat Apple mit 5K meine Erwartungen sogar mal übertroffen, und was soll ich sagen ich bin mit meinem Retina iMac superglücklich.

    Die Apple-Watch ist da ähnlich. Ich denke die wird für mich erst in der dritten oder sogar vierten Generation interessant. Deren Konzept ist schon mal super, aber für mich muss die dünner werden, die Akkulaufzeit muss massiv verlängert werden (48 Stunden sind für eine Uhr meiner Meinung nach Minimum, und nicht die gerüchteweise kursierenden knapp 3 Stunden aktive Nutzungsdauer), sowie Wasserdichtigkeit ist absolute Pflicht. Ich hoffe mal auf Armbänder mit eingearbeiteten Solarzellen innerhalb der nächsten 3 Jahre.

  • Die 5h Akkulaufzeit kann Apple sich getrost in den poppes schieben.
    Was soll ich mit so einem Mist am Handgelenk? Ich hätte sie mir wirklich liebend gern in Silber mit einem metallarmband gekauft. Aber bei der Akkulaufzeit ist das Ding einfach unbrauchbar.

    • Willst Du mit der Uhr dein Knight-Rider Auto steuern?!? 4h Akku bei intensiver Benutzung sind völlig ausreichend! 4h sind 14.400 Sekunden. Eine Aktion (Push, email, Nachricht, etc.) benötigt maximal 10 Sekunden. Das heisst, das Du 1.440 Aktionen auf deiner Uhr tätigen kannst! Wer macht sowas?!? Ich komme mit meiner Pebble auf höchstens 250 Aktionen pro Tag! Da sieht man mal wieder das hier die meisten keine Ahnung haben und NOCH NIE eine Smartwatch besessen haben!!! Akkulaufzeit ist TOP für das gebotenen und man wird locker über den Tag kommen, es sei denn, man will wie oben erwähnt sein Knight-Rider Auto damit steuern…

  • Ich warte auf das Withings Activite, es sieht edler aus und hält 8 Monate lang, und schwimmen kann man damit auch noch.

    • Du vergleichst da aber auch Birnen mit Fischstäbchen…

      • Meinst du die Apps, die auf der Withings fehlen?
        Ich brauche einen Fitness-Tracker (inkl. Schwimmen) + Wecker + gut aussehende Uhr.
        Für alles Andere habe ich das iPhone.
        Ich brauche doch kein zweites Device, das ich täglich aufladen muss.

      • Dann doch lieber das Mi Band, wenn wir bei unpassenden Vergleichen sind… wozu eine Zeitanzeige, wenn das das iPhone auch kann? ;)

      • Weil ich nicht möchte, dass ich immer das iPhone aus der Tasche ziehen müsste (vor allem im Winter)

  • Wasserfest sollte und wird die Applewatch sicher schon sein. Ansonsten heisst es ja bei jedem kleinen Regen „Ab damit!“.

  • Das Jahr durch drei zu teilen macht durchaus Sinn. Somit kann man ganz einfach von Anfang, Mitte und Ende sprechen. Natürlich könnte man bei der Viertelteiliung von Quartal sprechen, aber „Anfang 2015“ tönt besser/einfacher als „2. Quartal 2015“ (ubabhängig ob Q1/Q2).

  • Puh, 4 Fehler in 2 Sätzen … Wer ist denn hier der Dumme?

  • Ich finde das zu beobachten schon ziemlich interessant. Klar ist ein neues Spielzeug sexy und die Freude darauf, die schönste. Aber es ist doch irre, dass so viele nach einem größeren und großen iPhone geschrien haben und jeder nun die Apple Watch für sich damit verargumentiert, dass er dann ja das iPhone in der Tasche lassen könne ;)
    Wäre die Uhr wirklich eine adäquate Sportuhr: wasserdicht mit integriertem Herzfrequenzmesser und additiv ’ne SmartWatch, um mal informiert zu werden, wenn das iPhone irgendwo steckt, wo man nicht so schnell dran kommt, ok. Aber so ist das für mich persönlich einfach nur wecken und decken von Begehrlichkeiten mit zu vielen fehlenden Features. Und trotzdem werde ich sicher in Versuchung kommen, wenn sie denn da ist ;)

  • ich mag Apple und deren Produkte.
    Ja, etwas teurer als andere, aber das habe und sehe ich auch bei anderen Firmen, die mir gefallen …
    Und wenn die Uhr an Arm einigermaßen passt – kaufen

  • Hässlich finde ich sie keineswegs. Ich finde sie nur über. Wenn sie nicht autark läuft und das iPhone doch dabei sein muss um das Ding zu nutzen, ist es über.

    Und selbst WENN sie autark LIEFE, wäre die einzige Funktion Runtastic bzw. Sporttracking allgemein. Bei allen anderen Aktivitäten habe ich mein Smartphone dabei…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18851 Artikel in den vergangenen 5453 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven