ifun.de — Apple News seit 2001. 18 835 Artikel
   

Apple TV: Apple bietet Workshops für Entwickler

Artikel auf Google Plus teilen.
8 Kommentare 8

Apple will interessierte Entwickler fördern und noch besser mit den Möglichkeiten von Apple TV vertraut machen. Das Unternehmen hält aus diesem Grund in den nächste Monaten rund um den Globus Workshops mit dem Titel Apple TV Tech Talks ab und ist am 8. Januar auch in Berlin zu Gast.

apple-tv-500

Im Verlauf der Veranstaltung spielen Themen wie das App-Design für tvOS, die Integration von Siri Remote und Game Controllern sowie die Programmiersprache für TV-Anwendungen TVML eine Rolle. Apple will die Teilnehmer dazu anleiten, die mit Apple TV und dem Betriebssystem tvOS gebotenen Möglichkeiten in vollem Umfang zu nutzen.

Die Teilnehmerzahl für die insgesamt elf Workshops ist sehr begrenzt. Anmeldungen werden bis zum 13. November akzeptiert, Voraussetzung dafür ist eine Registrierung in Apples Entwicklerportal.

Mittwoch, 11. Nov 2015, 8:13 Uhr — Chris
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Zu wenig App Entwickler, zu wenig Verkäufe bestimmt. Kosten die Tickets was oder verschenkt Apple mal was?

    • Kostet natürlich nichts. Aber Apple entscheidet, wer teilnehmen darf und das wird unter anderem auch von den Apps im Store abhängig gemacht.

    • Die Frage ist ja, was man an Verkäufen erwartet. Die Verkäufe der Watch wären für jede andere Firma ein riesiger Erfolg. Bei Apple nennt man die noch nicht einmal. Die Erwartungen wurden durch Apple halt sehr gepuscht.
      Beim Apple TV spricht erstmal auch nicht so viel für einen Umstieg. Obwohl es sich hier ja nicht um die erste Generation handelt, ist das dank der neuen Ausrichtung doch fast ein neues Produkt. Da hat Apple gezeigt, dass man erstmal abwarten sollte.
      Im ersten Jahr werden vermutlich langsam aber sicher einige Apps kommen. Dann werde ich über ein Apple TV nachdenken. So lange bleibe ich bei meinem FTV.
      Die Entwicklerszene ist bei Apple der große Vorteil. Wenn man die nicht an das Apple TV bringt, sieht es auch nicht so rosig aus, mit dem Angebot. Dann kaufen weniger das Gerät und die Entwickler überlegen, ob sich das lohnt, die Zeit da zu investieren.
      Also hoffe ich, dass Apple das ATV in Zukunft nicht mehr so vernachlässigt, wie bisher und die Entwickler mit aufspringen.

      • Naja vernachlässigt haben sie Apple TV vorher auch nicht. Weil es war nichts weiter als eine Streamingbox für Inhalte die man zum Verleih/Verkauf und ein bisschen Content aus den USA anbieten konnte, neben iTunes auf dem Mac/PC oder dem iPad/iPhone. Doch nun ist es so wie bei jedem Gerät von Apple das Apps anbietet. Apple kümmert sich darum das diese in der Zahl und Qualität steigen. Daher auch der Workshop. Apple weiß ganz genau wo seine Stärken liegen gegenüber der Konkurrenz. Und diese werden nun forciert werden. Ich bin auch der Meinung das in ca. 6 Monaten und spätestens in einem Jahr es soviel Content geben wird auf Apple TV das diese Box jegliche
        Konkurrenz hinter sich lassen wird, wo ei es eigentlich nur einen wirklichen Konkurrenten gibt derzeit. Das wäre Amazon. Qualität setzt sich immer durch. Und das diese stimmt bei Apple, auch wenn manchmal etwas schief läuft, wissen wir doch.

  • TVML ist keine Programmiersprache, sondern eher eine Art XML. Als Programmiersprache für native Apps wird weiterhin Objective-C/Swift genutzt.
    Ansonsten: Apple hat in letzter Zeit zu allen neuen Produkten solche Workshops angeboten, hat aber entsprechende Firmen direkt angeschrieben, jetzt können sich alle bewerben, ziemlich cool. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass diese Workshops sich echt lohnen. Man hat eben die Möglichkeit, Apple Ingenieure direkt zu fragen. Sehr praktisch!

  • ist’s sogar Apple schon aufgefallen, dass die bisher gebotenen Apps grad mal so das Prädikat „mager“ erreichen ?

    • Na dann hast du ja jetzt die Gelegenheit Apple zu zeigen wie man es richtig macht. Los melde dich schnell!

    • Ja sag mal – gerade werden die ersten Geräte überhaupt mal ausgeliefert, noch nicht mal Apples eigene Dienste sind hinter Kulissen fertig und schon wird über das mangelnde Angebot gejammert? :D

      Ich bin eher erstaunt, dass vom Start weg in Deutschland so etwas wie die ZDF-Mediathek dabei ist… oder auch Plex (haben doch viele eine ATV2 behalten weil mit Jailbrake Plex möglich ist).
      Bits-und-so experimentiert schon mit einer App für das eigene Podcast-Angebot… aber ne, ist ja nix los mit dem ATV :D

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18835 Artikel in den vergangenen 5451 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven