ifun.de — Apple News seit 2001. 19 339 Artikel
   

Apple Mail: Fehlerhafte Spam-Markierungen entfernen

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

Ein E-Mail-Programm ohne Spamfilter geht heutzutage eigentlich nicht mehr. Daher bietet auch Apple im hauseigenen Mail-Client eine entsprechende Option an. Wer Apples Spam-Filter allerdings aktiviert hat, der muss ein paar Details beachten. Kürzlich haben wir ja schon darauf hingewiesen, dass in der Standardkonfiguration als Spam markierte E-Mails nicht über die Suchfunktion von Apple Mail gefunden werden, heute wollen wir ein paar Worte zu den Tücken Spam-Markierung in Apple Mail bzw. iCloud verlieren.

Grundsätzlich ist das System simpel. Eine nicht als Spam erkannte Werbe-Mail könnt ihr in Apple Mail auf dem Mac mithilfe der Daumen-runter-Taste als Werbung markieren. Ebenso lässt sich hier eine als Werbung einsortierte E-Mail per „Daumen hoch“ wieder in den Posteingang verschieben. Soweit die Theorie…

Keine Werbung Markierung Apple Mail

In der Praxis kommt es jedoch immer wieder vor, dass sich im iCloud-Postfach „Ist Werbung“ E-Mails befinden, gar nicht braun markiert sind und sich dem zufolge auch nicht mittels der Markierung „Keine Werbung“ wieder als „sauber“ in den Posteingang zurückschieben lassen. Dieser Vorgang ist jedoch wichtig, weil der Spamfilter von Apple Mail mit jeder positiv oder negativ klassifizierten E-Mail dazulernt.

Spam Mails Apple Mail

Der Grund dafür, dass ihr im Spam-Postfach „weiße E-Mails“ seht, muss mit Apples iCloud-Synchronisierung zusammenhängen. Wer die betreffenden Mails nämlich über die Weboberfläche von iCloud.com betrachtet, sieht sie dort korrekt markiert und findet somit auch die Taste „Keine Werbung“. Nun ist der Umweg über das iCloud-Webinterface nicht sonderlich komfortabel, daher könnt ihr von einer weniger bekannten Möglichkeit gebrauch machen, die Markierung der E-Mail zu ändern: Ihr könnt die E-Mail auch einfach in den Posteingang in der Seitenleiste ziehen, um die fälschliche Spam-Markierung zu entfernen. Auf dem iPhone oder iPad funktioniert dieser Workaround natürlich auch, hier tippt ihr in der betreffenden Mail auf das Ordnersymbol und dann auf „Posteingang“ um die Mail zu verschieben.

Dienstag, 26. Jul 2016, 15:46 Uhr — Chris
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das gleiche nervt mich bei den iOS Mail Apps auf iPad und iPhone. Ich kann zwar mails als spam in den Werbung-Ordner verschieben aber nicht imgekehrt. Wenn eine mail in Werbung eingeht, kann ich die nur verschieben, aber nicht als „kein Spam bzw. keine Werbung“ kennzeichnen.

  • Wieder ein Bug! Unakzeptabel für eine Firma wie Apple mit diesem Selbstverständnis und Preisen! Steve muss wieder her!

    • Selbst unter Steve hat es Apple nie hingekriegt, Mail-Standards einzuhalten.
      Kannst z. B. noch immer keine Reintext-Mails mit Bildanhang verschicken. Das wird dann automatisch eine HTML-Mail bei der manche Empfänger den Anhang nicht speichern können, weil das Bild nicht als Anhang gekennzeichnet wird.

  • Ich kann emails aus dem Spam ziehen, die werbemarkeiring entfernen, in den Posteingang ziehen, einen KONTAKT erstellen (LOTTO Bayern bei mir) und jedesmal Landes es im Spam. Ich weis nicht was zu tun ist…

  • Das mit dem ‚Lernen‘ ist sehr relativ. Jedenfalls werden bei mir Mails scheinbar nach dem Zufallsprinzip in Spam verschoben. Gleiche Absender:mal Spam, mal nicht, insbesondere Emails von Amazon landen häufig fälschlich in Spam. Trotz ‚zurückschieben‘ dann später plötzlich wieder.
    Konsequenz: ich muss täglich in den Spam-Ordner schauen, was umständlich ist, da auf dem iPhone / iPad nicht so ganz auf dem ersten Blick sichtbar ist, dass da Emails schlummern.
    Der Sinn des Spam-Ordners (Arbeitserleichterung) kehrt sich damit ins Gegenteil um. Am liebsten würde ich den Mist ganz abstellen, denn die wirklichen Spam-Werbemails landen da eh selten. Vielleicht auch, weil ich mit meiner Email Adresse vorsichtig bin und bei potentiellen Spam-Quellen (Gewinnspiele etc) von vorneherein spezielle Email-Accounts benutze, deren Inhalte ich dann mehr oder weniger ungesehen löschen kann.

    • So geht es mir auch. Die Spam-Erkennung ist schrecklich.
      Scheinbar interessiert es nur wenig Leute. Endlich gibt es dazu mal einen Artikel bei iFun aber es gibt kaum Kommentare dazu. Daher wird das bei Apple keine hohe Priorität haben.

  • Mir würde es schon reichen, wenn Mails mein Emails nicht doppelt verschicken würde…

  • Ich nutze SPAMSIEVE , klinkt Suchmaschine Plugin in Apple Mail ein und lernt eifrig dazu, klappt wesentlich besser… (Ich hab es mal als Zugabe bei Mailsmith von Barebones Software dazugekriegt und seitdem nie für ein Update zahlen müssen !! )

  • Also wenn in macOS kein Update von Apple Mail kommt….. Gibt richtig viele Fehler. Layout, Spam Funktion, Design hat sich nie wesentlich geändert. Warum auch immer, werden bei mir die „T-Online“ Postfächer nicht in der Seitenleiste angezeigt. Es nervt echt. Alternativen ???

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19339 Artikel in den vergangenen 5523 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven