ifun.de — Apple News seit 2001. 22 465 Artikel
   

Apple-Karten: Noch mehr Flyover-Städte, Kritik wegen fehlender Aktualität

Artikel auf Google Plus teilen.
38 Kommentare 38

Zunächst ein Update zu unserem gestrigen Artikel über Apples 3D-Karten Flyover. Wir hatten da ja die auf Google Docs verfügbare Liste aller Flyover-Städte als kompetente Übersicht verlinkt, Apple bietet allerdings inzwischen selbst eine solche Aufstellung an, die aktuell sogar 85 Orte weltweit aufführt. Unter anderem könnt ihr inzwischen auch die Cliffs von Moher virtuell abfliegen.

500

Die komplette Apple-Liste findet ihr im Rahmen einer iOS-7-Funktionsübersicht. Benutzt am besten die oben verlinkte englischsprachige Version, die deutsche Fassung hinkt in Sachen Aktualität stets hinterher. (Danke Rudolf)

Apple-Karten verbessern? Nutzer bemängeln fehlendes Feedback

Apples Ambitionen in Sachen Google-Maps-Konkurrenz finden weiterhin nicht nur Zuspruch, sondern werden immer wieder auch berechtigt kritisiert. Trotz all der Apple zur Verfügung stehenden Mittel befindet sich das Produkt verglichen mit Googles Kartenangebot weiterhin im Hintertreffen. Insbesondere an Aktualität und komfortablen Zusatzfunktionen (beispielsweise der Routenplanung mittels öffentlicher Verkehrsmitteln) mangelt es.

Darüber hinaus versteht sich Google offenbar auch besser auf den Austausch mit einer aktiven Community. Während Apple sich laut Leserberichten auf die Korrektur von Daten hin nicht nur mit der Überprüfung und Änderung sehr viel Zeit lässt, sondern auch keinerlei Rückantwort gibt, zeigt sich Google hier deutlich mehr um einen aktiven Austausch bemüht. Wir zitieren ifun-Leser Beltane:

Ich bin immer noch der Meinung, Apple hätte die Ressourcen, die in die Erstellung der eigenen Maps geflossen sind, anderweitig hätte Nutzen sollen! Mehrfach als falsch gemeldete POIs werden, auch nach Ewigkeiten, immer noch nicht geändert :-/ Das ist denen einfach Latte…

Bei Google bekomme ich nach spätestens 2/3 Wochen eine e-mail:
“Sehr geehrte/r XXXXXX,
Sie hatten Recht!
Jack Wolfskin Store wurde dank Ihres Vorschlags verbessert. Ihr Beitrag hat auch Google Maps verbessert: In Google Maps ansehen
Vielen Dank für Ihre Hilfe.
Ihr Google Maps-Team”

Schon enttäuschend von Apple…

Mittwoch, 26. Mrz 2014, 9:22 Uhr — Chris
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die „extrem“ verbesserte Version von Apples Karte wird wohl *Killer feat.* in iOS8 sein.

  • Ich lasse es als in Yelp ändern oder füge neue POI Standorte hinzu. Bekomme immer Rückmeldung. Da Apple die Yelp POIs hoffe ich irgendwann übernimmt ist das der bessere Weg wie direkt über die Apple Karten.

    • Also ich habe bei OSM (OpenStreetMap) für die Karibikinsel Barbados einen großen Teil der Map erstellt und Apple hat diese übernommen nun habe ich bereits vor knapp 1,5 Jahren wieder einen Schwung neuer Daten auf OSM hochgeladen (Neubaugebiete, Straßennamen, etc.) die Apple bis heute noch nicht aufgenommen hat.
      In Sachen Maps und dem dazugehörigen Austausch mit der „Community“ könnte Apple seine Apple Maps deutlich verbessern. Aber typisch Apple…

  • Mal abwarten… Aber ich glaube nicht dran, das es mit iOS 8 das Mega verbesserungs Update bei Karten gibt… An und für sich reicht es mir auch für kleinere standartnavigation von a nach b… Aber sonst nutze ich auch eher andere Dienste. Vor allem auf dem Mac lohnt sich für mich als StadtplanungsStudent eher bingmaps oder google Earth…. Aber die flyover an sich sind echt nett.

    • Als Stadtplanungsstudent wirst du das Wort “Standard“ öfter brauchen, darum solltest du anfangen es mit “d“ zu schreiben.

      • Naja, wenn Du damit anfangen willst, ….
        …. , dass … – das ewige Mysterium!
        uuuh – und erst die Interpunktion!
        …. Mega verbesserungs Update … – ist das ein Rätsel?
        Ähhh – und was waren jetzt noch gleich ( ) Artikel? Die sind bestimmt unbestimmt!

        Ich hab’s aufgegeben. Prost!

  • Eins der traurigsten Beispiele bei der unterschiedlichen Qualität ist die Insel Langenoog. Vergleicht man da Apple und Google kann man nur eine Wahl treffen. Trotzdem nutze ich Apples Karten da wo es geht. Aber die Luft nach oben ist stark vorhanden.

  • Ach hier im Sauerland kannst die Karten komplett vergessen.
    Macht euch mal den Spaß und gebt „Lüdenscheid“ ein… Da kannst doch mal GARNIX erkennen… Und klein ist die Stadt ja nun auch nicht. Hier kommt man sich vor wie zu Zeiten von Duke 3D. Wobei selbst das ist detaillierter als die Karten hier :D
    Auch dass die POIs nicht korrigiert werden kann ich bestätigen. Habe hier mal mehrfach POIs an Yelp gesendet und auch Fehler gemeldet. Sowohl in Yelp, als auch bei Apple selbst. Es tut sich rein garnichts. Und ich habe das schon zu Zeiten der EINFÜHRUNG getan. Und immer wieder erneut eingereicht. Armutszeugnis.

  • Ändert Apple überhaupt die gemeldeten Fehler?

    Den ersten Fehler, den ich seit dem Start der Karten-App an Apple mehrmals (!) gemeldet habe, ist immer noch vorhanden… In der Stadt Trier steht – ebenso wie in Dresden – die „Dresdner Frauenkirche“. Direkt neben dem Trierer Dom.

    Sorry, aber meiner Erfahrung nach ändert Apple überhaupt nichts. Egal, wie falsch die eingetragenen Standorte in der Karten-App sind.

    Um die Ecke wurde vor ein paar Jahren eine neue Landstraße gebaut. Die ist auch noch nicht in der Karten-App vorhanden, obwohl ich auch das mehrmal gemeldet habe.

  • Schaut euch mal das Sauerland an, bevor ihr über mangelnde Qualität meckert.
    ZB: Lüdenscheid. Sieht aus wie Karten aus Duke 3D

  • Das Langenoog Beispiel verstehe ich nicht, kann keinen Unterschied erkennen, oder gehts um die Anzahl an POI’s ? Wie auch immer mich hat sehr überrascht das dort die Bahn fährt :-)

  • Es muss eine einfachere Mögllichkeit geben, POIs hinzuzufügen. Umso mehr Leute die gleiche POI zu einem Platz hinzufügen, desto wahrscheinlicher ist, dass diese POI korrekt ist. Das sollte ohne Apples zutun funktionieren. Hätte Apple dies von Anfang an so zugelassen, wären die Apple Maps heute viel weiter als die Google Karten, da jeder iDevice User die Apple Maps als Standard-Karten-App hat.

  • Apple ändert an den Karten meiner Erfahrung nach tatsächlich gar nichts…

  • Da sind wohl noch sehr viele offene Baustellen in Apples Karten-App.
    Das eine Universitätsstadt wie Münster so eine bescheidene Auflösung verdient hat …. ein no-go!

  • Hier bei uns zeigt Apple einen McDonalds an einer Stelle, wo es noch nie einen gegeben hat. Mehrere Korrekturvorschläge an Apple verpuffen, so daß man keine Lust mehr verspürt, deren Arbeit zu machen.

    • oh, Du hast wohl die Instant-Karten-App!
      Da kannst Du sehen, wie es in der Zukunft aussieht :-)

    • Und das ist vergeudetes Potential… sehr sehr bitter. Man hätte den Hype, als Apple Karten rauskamen nutzen müssen.

      Ich denke aber, dass wenn Apple JETZT eine sehr benutzerfreundliche Lösung, zur Verbesserung der Karten mit SOFORTIGER Umsetzung der Vorschläge anbietet, das Ruder doch noch herumgerissen werden kann bei der user-base.

      • bei obigem Beispiel war Yelp schon immer fehlerfrei und außerdem sollte die Korrekturmoglichkeit in der Karten App erfolgen können und nicht bei irgendeinem Zulieferer. Daß Apples interner Workflow auch noch von den Anwendern erahnt werden soll … macht keinen Sinn.

    • Immer das Gleiche. Alle kritisieren Apple. Anstatt immer auf den Karten rumzuhacken, könntest du da doch auch einfach einen McDonalds eröffnen.

  • Viel schlimmer finde ich, dass bei den Flyover-Städten keine vernünftige 2D-Darstellung gibt. Die Bilder sind gerendert und verzerrt und man erkennt kaum Details. In Berlin ganz schlimm.

  • Wichtig ist, dass das sinnfreie Flyover gepusht wird, dass niemand wirklich braucht. Sieht eh aus wie geschmolzene Wachsstädte – aber so nun mal die Prioritäten 2014 bei Apple.

  • Die haben es ja bis heute nicht mal hinbekommen, hochauflösendes Bildmaterial von Hamburg zu machen. Das ist ein einziger Texturmatsch…Traurig!

  • Hmmm, ihr jammert alle, wieso nur, apple hat jahre gebraucht um solche maschinen wie die heutigen zu erschaffen, software sind die ein Waow, bei den karten denke ich mal wird das schon werden, schlussendlich ist apple eine Computerhersteller Firma.

    Ich jedenjalls nutze das maps, und nur die Karten von Apple, auch wir hier in VRLB sind nicht superscharf, schlussendlich funktioniert keine der Firmen ob die nin tomtom oder google oder lalala heist, sind alle gleich

  • Ganz schlimm finde ich auch die Straßendarstellung in der Hybridansicht. Richtig hässliche Farben und eine Schrift, die eher an Arial Fett erinnert als an Apple.
    Verstehe nicht wirklich, warum solche groben Schnitzer nicht behoben werden, wenn doch sonst an jedem Detail mit jedem iOS-Update rumgebastelt wird (zB anderer Grünton der Telefon- und der Messenger-App).

    • Es gibt bei Appme niemanden mehr der sich auf Software Ergonomie versteht. Anscheinend hat das zuvor alles Dteve Jobs geregelt und nun gibt es niemanden mehr dafür. Ich finde das sehr traurig, vor allem weil es doch wirklich eine einfache Sache is

  • Öffentliche Verkehrsmittel sollen ja in iOS 8 kommen.

    Das es keine Rückmeldungen gibt, ist sehr frustrierend. Ich habe auch schon etliche Fehler gemeldet und keine Korrektur bekommen.

    Am besten trägt man falsche Oder fehlende Adressen in Yelp ein, davon übernimmt Apple die Daten von Zeit zu Zeit. Man weiß allerdings nur wann das sein wird.

  • Wenn wir schon von Aktualität sprechen. Ich muss immer wieder frststellen, dass die Satellitenbilder bei Goggle wohl mittlerweile gut 10 Jahre alt sind. Was das angeht ist Apple Lichtjahre vor Google. Bei den POIs ist es genau andersrum :/

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22465 Artikel in den vergangenen 5896 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven