ifun.de — Apple News seit 2001. 18 883 Artikel
   

Acronis True Image 2017: Backup-Software für Mac, Windows und Mobilgeräte

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Acronis True Image wird vom Anbieter gerne als „weltweit schnellste Backup-Software“ bezeichnet. Eine Behauptung, die wir nicht überprüfen können, flott ist die Anwendung aber zweifellos, dies macht sich besonders im Vergleich mit der teils sehr trägen Apple-Lösung Time Machine bemerkbar.

Acronis True Image 2017

Die neue Version Acronis True Image 2017 soll nun erneute Geschwindigkeitsvorteile bringen, verspricht zudem aber eine Reihe attraktiver Verbesserungen. So können Windows-Nutzer im heimischen WLAN-Netz nun drahtlose Backups ihrer iOS- und Android-Geräte (App-Link) erstellen. Die Entwickler haben die NAS-Unterstützung der Software verbessert und bietet zudem ein Archivierungssystem an, mit dessen Hilfe sich große oder selten genutzte Dateien vom Mac oder Windows-Rechner auf eine externe Festplatte, ein Netzwerk-Laufwerk oder NAS-System oder in die optional angebotene Acronis Cloud auslagern lassen. Die Daten sind weiterhin per Datei-Explorer, Finder oder Web-Browser nutzbar – Ähnliches baut Apple ja mit Optimized Storage in macOS Sierra ein.

Acronis True Image Einstellungen

Zusätzlich zu den lokal verfügbaren Backup-Funktionen bietet Acronis True Image auch erweiterte Online-Features, so könnt ihr sofern ihr über ein Online-Konto bei Acronis verfügt eure Backups auch per Web-Interface verwalten oder inkrementelle Backups eurer Facebook-Seite erstellen. Sämtliche Acronis-Backups können verschlüsselt erstellt werden. Zudem kann die Software ein Notfallmedium für den Systemstart bei Festplattenproblemen erstellen.

Preislich hält Acronis für True Image 2017 zwei Optionen bereit. Der Einmalkauf der Software schlägt mit 49,99 Euro zu Buche, alternativ kann ein Jahresabo mit Upgrade-Option zum Preis von 39,99 Euro oder für zwei Jahre zum Preis von 59,99 Euro erworben werden. Eine zeitlich begrenzte Testversion ist kostenlos verfügbar.

Montag, 29. Aug 2016, 11:13 Uhr — Chris
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Beim Mac reicht TM + Evtl Clone der Disk
    Bei Windows würde ich immer Veeam bevorzugen was noch dazu kostenlos ist..

    • Würde ich gerne unterschreiben, nur leider funktioniert bei mir TM nur noch im Schneckentempo bei der Sicherung aufs Syno NAS. Aktuell 5 MB in mehreren Stunden. Habe schon alles mögliche an Tipps aus dem Netz ausprobiert. Neues Target eingerichtet, neue User, Sicherung verworfen und neu angelegt, div. Befehlszeilen aus dem Netz zur angeblichen Problembewältigung ausgeführt usw.. Nichts hat geholfen.

      • Computerschmied

        Schau‘ mal ob Deine Fritzbox (oder auch anderer Router) den Port Deiner NAS auf Gigabit gestellt ist. Das hat bei mir viel geholfen.

      • Könnte am Antivirus liegen. Hast Du Norton?

      • Bei mir war es auch der Virenscanner. Vor der Sicherung einfach ausschalten.

  • Acronis hatte mal das beste Backup-System für PCs.
    Die letzte, gescheite Version war (meiner Meinung nach) die Version 9.
    Ich habe es neulich nochmals mit Acronis True Image 2016 probiert.
    Mittlerweile habe ich es wieder deinstalliert. Das non-Stopp-Backup war für die Tonne.
    Irgendwann lief es nicht mehr und wenn man kein „Auge“ drauf hatte, bekam man noch nicht mal etwas davon mit.
    Jetzt nutze ich Veeam Endpoint Backup- kann zugegebener Maßen weniger, ist aber kostenlos und (wichtig) funktioniert!

  • Acronis ist nicht zu empfehlen. Es löscht z.B. Beim Schema „versionsketten“ alte, nicht mehr benötigte Backup-Ketten nicht, so daß externe Speichermedien, je nach Dateigöße des PCs sehr schnell voll sind. Besser sind seatgate dashboard oder wd-Backup.

  • Ich kann auch nur von Acronis abraten. Statt Fehler auszubügeln, wird jedes Jahr eine neue kostenpflichtige Version auf den Markt geworfen. Images von Partitionen und ganzen Festplatten kann man (unter Windows) sehr gut damit machen, aber als ein im Hintergrund mitlaufendes permanentes Backupsystem versagt TrueImage komplett. Oft wird dadurch auch noch der Rechner instabil!
    Ich käme nie auf die Idee, TM auf dem Mac durch TrueImage zu ersetzen. NIEMALS!

  • Gibt es eine gute Alternative für den MAC anstatt TimeMachine?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18883 Artikel in den vergangenen 5456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven