ifun.de — Apple News seit 2001. 21 748 Artikel
"Bewegungen reduzieren" als Notlösung

Zäh wie Kaugummi: Mission Control in macOS Sierra

Artikel auf Google Plus teilen.
11 Kommentare 11

Mit der Ausgabe von macOS Sierra im vergangenen September hat Apple die Animation, die beim Aufruf der Fenster-Übersicht Mission Control eingesetzt wird gründlich überarbeitet. Während Cupertino hier bislang eine fixe Übergangsanimation einsetzte, orientiert sich die Verlaufsanimation jetzt an der Ausführungsgeschwindigkeit der entsprechenden Trackpad-Geste.

Mission Control

Betroffen von der Umstellung sind alle Nutzer, die Mission Control nicht mit dem Tastatur-Kurzbefehl CTRL+↑ sondern über die Trackpad-Geste „Mit drei Fingern aufwärts streichen“ aufrufen. Wer hier nur langsam über das Trackpad streicht, sieht sich mit einer ebenso langsamen Mission Control-Ansicht konfrontiert.

Besonders ärgerlich: Seit der Umstellung lassen sich auch die Terminal-Befehle, mit deren Hilfe die Animationsdauer reduziert werden konnte, nicht mehr nutzen.

Notlösung: Bewegungen reduzieren

Mac-Nutzer, die die knackigen Animationen von macOS El Capitan vermissen, schauen also in die Röhre. Zwar lässt sich mit Hilfe der Zusatz-Applikation BetterTouchTool die alte Funktionsweise nachbauen, diese bringt jedoch die Zuordnung der Trackpad-Gesten durcheinander und setzt voraus, dass zum Schließen der Mission Control-Ansicht die gleiche Geste wie zum Öffnen genutzt werden muss.

Bwegungen Reduzieren

Eine Notlösung bietet die System-Option „Bewegungen reduzieren“ die sich in den Mac-Systemeinstellungen im Bereich „Bedienungshilfen“ > „Anzeige“ aktivieren lässt. Habt ihr hier den Haken gesetzt, blendet macOS Sierra die Mission Control-Ansicht mit einem einfachen Unschärfe-Eeffekt ein, der sich zumindest schneller anfühlt als die in Sierra eingeführte Schiebegeste.

Mittwoch, 05. Jul 2017, 12:39 Uhr — Nicolas
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist es in High Sierra wieder schneller? Was sagen die Beta-Tester?

    • Insgesamt hatte ich den Eindruck, dass die Animationen unter High Sierra ein bisschen schneller liefen. Allerdings kann ich nicht sicher sagen, ob das nicht einfach daran liegt, dass der Display Server jetzt mit Metal läuft und mein Mac Mini 2012 im Multidisplay-Betrieb noch nie die beste Performamce gebracht hat.

  • Was hat Apple egtl inzwischen für ein Animationsproblem?! Bei iOS dieser Schmu, dass man immer gefuehlte 3 Sek nach entsperren warten muss, bis eine Eingabe moeglich ist…und nicht nur dort…

  • Da ich die Trackpad-Geste immer recht schnell ausführe, ist mir das noch gar nicht aufgefallen. Aber ist ja ne nette Spielerei, das auch in Zeitlupe machen zu können.
    Ich frage mich jetzt nur, wo dann das Problem liegt? Schnell geht es ja trotzdem.

  • Äh. Ich habe noch eine Lösung.
    Einfach die Geste schneller ausführen?!

    Schwachsinn darüber zu meckern. Mit der Tastenkombination geht es auch nicht schneller.

  • Ich nutze Mission Control mit „aktive Ecke“ oben rechts geht schnell und kein Problem mit langsamer Animation.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21748 Artikel in den vergangenen 5784 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven