ifun.de — Apple News seit 2001. 30 246 Artikel

Tür per Zifferncode aufmachen

Yale Smart Keypad: Optionales Tastenfeld zum HomeKit-Türschloss

6 Kommentare 6

Mit dem Linus Smart Lock hat Yale ein mit HomeKit kompatibles, motorisiertes Türschloss im Angebot. Die Erweiterung lässt sich mit einem vorhandenen Schließzylinder nutzen. Auf der Innenseite der Tür angebracht, wird ein eingesetzter Schlüssel per Siri, HomeKit-App oder mithilfe der für iOS und die Apple Watch verfügbaren App des Herstellers gesteuert.

Yale Smart Keypad

Quasi im Nachgang zu unserer initialen Besprechung des Linus Smart Lock wollen noch einen Blick auf das zugehörige Keypad werfen. Mit dessen Hilfe lässt sich das Schloss auch dann bedienen, wenn man iPhone oder Apple Watch nicht dabei hat. Das 25 x 72 Millimeter große „Smart Keypad“ von Yale ist mit seinen 2 Zentimetern doppelt so dick wie das Konkurrenzprodukt von Nuki. Dafür lässt sich das Yale-Zubehör allerdings auch mit zwei gewöhnlichen AAA-Batterien betreiben und ist zudem mit einer Tastenbeleuchtung ausgestattet, die automatisch aktiviert wird, sobald man eine Taste auf dem Ziffernfeld drückt.

Yale Smart Keypad Lieferumfang

Befestigt wird das Zubehör wahlweise mit einem mitgelieferten Klebepad oder zwei Schrauben. Man montiert dabei Rückseite in Bluetooth-Reichweite zum Schloss neben die mit dem Linus Smart Lock ausgestattete Tür und klickt anschließend das Keypad selbst ein. Die initiale Verbindung zum Schloss wird dann über die Yale-App hergestellt. Der Prozess ist selbsterklärend und in wenigen Minuten erledigt.

Nach der Installation generiert die Yale-App zunächst automatisch zufällige fünfstellige Zugangscodes für die hinterlegten Nutzer sowie einen generell verwendbaren „Notfallcode“. Wenn ihr für die ganze Familie einen allgemeinen Code zum Öffnen der Tür bereitstellen wollt, müsst ihr den Notfallcode verwenden. Die den einzelnen Nutzern zugewiesenen Codes müssen jeweils unterschiedlich sein. Ihr könnt sowohl die Türcodes für die einzelnen Nutzer als auch den Notfallcode jederzeit durch eigene, aus fünf Ziffern bestehende Codes ersetzen.

Yale Keypad App

Die Verwaltung der Türcodes läuft über die „Gästeliste“ genannte Benutzerverwaltung in der Yale-App. Dort findet sich beispielsweise auch die Option, die Möglichkeit zum Öffnen der Tür per Notfallcode zeitlich zu beschränken. Unabhängig von allen spezifischen Einstellungen lässt sich die Bedienung über das Keypad in der App auch generell durch eine Schieberegler deaktivieren.

Das Smart Keypad von Yale ist in Deutschland für knapp 70 Euro erhältlich. Das Linus Smart Lock selbst kostet rund 230 Euro.

Produkthinweis
Yale 05/301000/BL Smart Keypad 05/301000/BL-Smart 67,90 EUR 69,99 EUR
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
29. Mrz 2021 um 16:21 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Jetzt braucht der Nachbar nur noch ne Mini SpyCam, die aufzeichnet, wenn jemand die Nummer drückt und schon kann er in die Wohnung. Schöne neue Welt … und das alles nur, weil wir zu faul geworden sind, einen Schlüssel rum zu drehen. Abgesehen davon hatte ich ein Nummerpad schon vor über 30 Jahren an meiner Kinderzimmertür … Aber für die Wohnungstür wäre mir das trotzdem nix …

  • Was sagt der LockPickingLawyer dazu?

  • Seit wenigen Wochen habe ich das Linus Smart Lock (ohne Keypad) in Betrieb. Anfangs hatte ich auch die WLAN-Bridge aktiviert, aber diese hatte leider eine negative Wechselwirkung mit der NetAtmo Doorbell, indem offenbar die Übertragung des Videosignals der Türklingel gestört wurde bzw. die Verbindung der Türklingel mit dem WLAN-Netzwerk. Kennt jemand dieses Problem? Da ich die WLAN-Bridge des Türschlosses nicht wirklich benötige (läuft über HomeKit), habe ich diese deaktiviert.
    Ansonsten bin ich mit dem Smart Lock zufrieden. Manchmal dauert die Verbindung mit der Apple Watch etwas zu lange, mit dem iPhone geht es meist schneller. Gespannt bin ich auf die Laufzeit mit einem Batteriesatz (4 x AA).

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30246 Artikel in den vergangenen 7113 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven