ifun.de — Apple News seit 2001. 38 178 Artikel

Verkaufsstart mit Einführungspreis

Xiaomi Electric Scooter 4 Pro und Lite in neuer Generation

Artikel auf Mastodon teilen.
19 Kommentare 19

Xiaomi hat gleich vier neue Varianten seines Electric Scooter 4 auf den Markt gebracht. Der Electric Scooter 4 Pro und der Electric Scooter 4 Lite sind jetzt überarbeitet in der zweiten Generation erhältlich. Zudem folgen in Kürze die Modelle E-Scooter 4 Pro Max und E-Scooter 4 Pro Plus.

Kundenfreundlich ist diese Namensvergabe nicht unbedingt, muss man doch nun zusätzlich zur richtigen Generation auch noch zwischen vier neuen Modellen und dann auch noch dem bereits länger erhältlichen Electric Scooter 4 Ultra unterscheiden. Am interessantesten dürften hier aber ohnehin die beiden Standardvarianten Pro und Lite sein.

Xiaomi Electric Scooter 4 Pro Gen 2

Bei diesen beiden Geräten hat Xiaomi in der neuen Generation die Leistungswerte nochmal verbessert, das Pro-Modell kommt jetzt mit 400 beziehungsweise maximal 1000 Watt Leistung und kann den vom Hersteller ausgegebenen technischen Daten zufolge Steigungen bis zu 22 Prozent bewältigen. Als maximale Reichweite werden 60 Kilometer genannt.

Xiaomi Electric Scooter 4 Pro Gen 2

Xiaomi Electric Scooter 4 Lite Gen 2

Der Xiaomi Electric Scooter 4 Lite kommt in der zweiten Generation mit 300 Watt Leistung und einer Reichweite von bis zu 25 Kilometern. Hier liegt der maximale Steigungswinkel bei 15 Prozent.

Xiaomi Electric Scooter 4 Lite Gen 2

Beide E-Scooter von Xiaomi erreichen in Deutschland eine Höchstgeschwindigkeit von 20 Kilometern pro Stunde und können wie die meisten anderen Produkte des Herstellers mit der Mi-Home-App verbunden werden. Über Bluetooth lassen sich hier spezifische Einstellungen vornehmen sowie Nutzungsdaten oder der Batteriestatus abrufen.

Als unverbindliche Preisempfehlung für das neue Pro-Modell nennt Xiaomi 549,99 Euro. Der Electric Scooter Lite soll künftig bei 329,99 Euro liegen. Noch bis zum Wochenende sind die beiden Neuvorstellungen jedoch unter anderem bei Xiaomi selbst für 299,99 Euro (Lite) und 499,99 Euro (Pro) erhältlich.

Neues Max-Modell exklusiv über Expert

Xiaomi hat darüber hinaus auch den Preis für den Electric Scooter 4 Ultra auf 799,99 Euro und den Electric Scooter 4 auf 449,99 Euro gesenkt. Das Modell 4 Pro Max wird mit etwas höheren Leistungswerten und anderer Farbgebung als der Pro für 599 Euro exklusiv über Expert angeboten.

Produkthinweis
Xiaomi Electric Scooter 4 Pro 2nd Edition (DE) Faltbarer E-Scooter mit Straßenzulassung und max. 20km/h – bis zu 60km... 549,99 EUR
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
14. Mai 2024 um 19:22 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Habe gerade mal beim Lite geguckt, was der wiegt. über 15 Kilogramm??? Da ist doch nix dran wenn man die Bilder anguckt. Handlich ist das jedenfalls nicht, um den mal eben im Zug mitzunehmen.

    Antworten moderated
  • Tipp an die Hersteller: Vorderrad mindestens 12 Zoll und Federung. Sonst killt dich irgendwann ein Hindernis.

    • Vielleicht solltest du eine email an entsprechender Stelle schicken? Hier trifft das denke ich nur auf taube Ohren :)

      Antworten moderated
      • Das wäre eine Option. Eine weitere ist, dass vermehrt Kunden danach fragen. Ich spreche bei dem Punkt Vorderrad aus Erfahrung. Eine Hauptunfallursache.

  • Call me old school, aber wie wäre es einfach nur mit einem Fahrrad? Gibts günstiger und weit aus weniger Unfälle. Plus, man muss nix laden. Ausser man hat ein E-Rad.

    Antworten moderated
    • Gute Idee.

      Und in den Städten die Mietroller verbieten. Stattdessen zu Fuß gehen. Das schafft freien Raum auf Gehwegen, spart Strom -> echter Umweltschutz.

      Aber das gefällt den Schneeflöckchen nicht. Schade.

      Antworten moderated
      • Klar am besten alles verbieten was Freude macht…am schnellsten aber Deinen Kommentar.

    • Aber dann gibt’s ja nix zu verkaufen ;-) Künstlichen Bedarf schaffen …
      Mein 20 Jahre altes Rad rollt dank Pflege sehr gut.

    • Warum kann man solche „Vorschläge“ nicht einfach für sich behalten?

      Antworten moderated
    • Ok, dann mal hier mein Fall um jeden Tag pünktlich zur Arbeit zu kommen. Vorweg ich habe aus gesundheitlichen Gründen keinen Führerschein mehr. Ich könnte jeden Tag mit Fahrrad zur Arbeit fahren. Einfache Fahrt 19 km, ca. 50 min, im Winter und bei Regen vergiß es. Andere Variante mit den Öffentlichen ohne Scooter bis ich auf Arbeit bin ca. 1,5 Stunden. Mit den öffentlichen und Scooter 35min. Ab dafür nächster Kommentar bitte.

      Antworten moderated
  • Sorry aber mal ganz im Ernst. Das ganze läuft unter Kleb. Personal LIGHT Electric vehicle.
    Light ist dabei garnix. Du darfst die Dinger mittlerweile nichtmal mehr mitnehmen in den Nahverkehr..
    da Lob ich mir doch mein elektroboard. Ja ich weiß is nicht erlaubt, aber wenigstens leicht genug um wirklich eine Hilfe zu sein ;-)

  • Mein Onewheel fährt 30km weit und 30km/h schnell bei 12 kg Gewicht. Not light but hand free ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38178 Artikel in den vergangenen 8247 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven