ifun.de — Apple News seit 2001. 25 010 Artikel
Nach der Nokia-Pleite

Withings-Neustart: Blutdruckmesser und Fitnessuhr mit EKG-Funktion

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Bevor Nokia den einst respektablen Anbieter von Gesundheitsprodukten Withings komplett gegen die Wand fahren konnte, hat der Withings-Gründer seine alte Firma wieder zurückgekauft. Mit der ersten Personenwaage mit iPhone-Anbindung war das Unternehmen bereits 2009 als Branchenpionier am Start. Zehn Jahre später sollen zwei neue Produkte das durch Nokia angekratzte Image aufpolieren.

BPM Core – Blutdruckmessung mit EKG

Mit dem BPM Core will Withings das erste Blutdruckmessgerät mit EKT-Funktion und digitalem Stethoskop anbieten. Blutdruckmessgeräte mit iOS-Anbindung sind ja schon seit geraumer Zeit erhältlich, das neue Produkt ergänzt hier aber die Möglichkeit zur Aufzeichnung eines medizinischen EKG und einem digitalen Stethoskop, mit dessen Hilfe Herzgeräusche „abgehört“ und interpretiert werden. Beides dient dazu, Herzerkrankungen frühzeitig zu erkennen. Das Gerät soll noch in diesem Jahr in den Handel kommen.

Fitnessuhr Move mit (und ohne) EKG-Funktion

Darüber hinaus wird Withings die Fitnessuhr Move mit integriertem EKG anbieten. Ähnlich wie Apple es für die Apple Watch in den USA bereits anbietet, lässt sich der in der Uhr verbaute Herzfrequenzsensor zum Erstellen einer erweiterten Herzanalyse verwenden, wenn man die Finger der anderen Hand ans Gehäuse der Uhr legt. Die Messdaten werden an die Withings-App übertragen und können von dort auch beispielsweise an einen Arzt verschickt werden. Die Batterielaufzeit wird mit eindrucksvollen zwölf Monaten beziffert. Withings hat vor, die Uhr noch im Frühjahr in den Handel zu bringen.

Preisangaben zu den kommenden Produkten stehen noch aus. ohne EKG kann die Fitnessuhr bereits jetzt zum Preis von 69,95 Euro bestellt werden. Dabei stehen verschiedene Zifferblatt- und Armbandvarianten zur Auswahl. Zu den Funktionen zählen das Erfassen von Schritten, Entfernungen und Kalorien sowie die Schlafanalyse. Die Daten werden per Bluetooth automatisiert an ein Mobilgerät übertragen, können aber bis zu fünf Tage lang auch auf der Uhr zwischengespeichert werden.

Withings Move Ekg Fitnessuhr

Mittwoch, 09. Jan 2019, 21:12 Uhr — Chris
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Super, dass Withings wieder Withings ist… ich hoffe aber, es kommen noch weitere neue Produkte wie billige Plastikuhren und Blutdruckmessgeräte, welche die meisten hier sicher nicht benötigen…

  • Die Withings-Produkte waren gut bis Nokia übernahm, aber ich hoffe dass es jetzt nach der Rückübernahme wieder bergauf geht.
    Erst letzte Woche musste ich den Withing Service kontaktieren und ich war positiv überrascht!

    Zum Blutdruckgerät folgendes: ich hatte das Gerät noch von Nokia, habe es aber nach dem Test zurückgeschickt.
    Technisch war es gut, aber die Manschette ist sehr breit und dadurch für Frauenarme nicht so gut geeignet.

  • Wenn EKGs möglich sind, können wir dann bitte auch die Messung der Pulswellengeschwindigkeit auf der Cardio-Waage zurückhaben? Danke!

  • Wenn da nicht wieder vergessen wird die passende Zulassung als medizinisches Gerät zu beantragen, siehe Pulswellengeschwindigkeit bei der Cardio+. Und das hat seinerzeit nicht Nokia verbockt, die mussten es nur ausbaden

  • Wieso ist EKG hier möglich und bei der Apple Watch nicht???

  • Die Steel HR Sport ist grandios. trotz 4mal Training in der Woche hält die Uhr 20 Tage (bei 24h Aktivitäts- und Schlaftracking). Hoffe das Withings es schneller schafft die ECG Funktion nach Europa zu bringen.

  • Habe zwar noch ne Waage der ersten Generation von denen aber seit dem Verkauf ist die Firma bei mir unten durch. Die App ist immernoch grauenhaft

  • Wahnsinns Apparat dieser Blutdruckmesser…. Dann lieber das Omron Evolv.

    • Das kann aber leider nur von Einem Benutzer verwendet werden und ist somit ziemlich Nutzlos wenn es mehr als eine Person gibt die die App verwendet. Ansonsten hätte ich es mir auch schon gekauft.

      • Meinst Du das Omron? Das ist hier kein Problem. Brauche ja nur ich.

      • Wenn ichs nur für mich brauche hätte ich es mir schon gekauft aber ich brauch es für mich und meine Frau. Und ich kauf mir sicher nicht extra zwei nur weil der Hersteller meint das so handhaben zu müssen um damit mehr Geld zu verdienen, denn es wäre überhaupt kein Problem die vorhandenen Messwerte nach dem übertragen aus dem Gerät zu löschen Omron will halt leider lieber Geld.

  • Schade das keine Bilder von der Seite der neuen Uhren zu finden sind, die meisten Smartwatches tragen leider recht dick auf.

  • Wie man in zahlreichen Beiträgen im Web lesen kann, muss aktuell die Apple Watch tatsächlich in USA gekauft worden sein, dann funktioniert auch die EKG-Funktion. Eine „amerikanische Apple-ID“ reicht nicht…. So ein Bullshit! Die Withings ist zwar Klasse und es ist toll, das die von Nokia weg sind, aber -optisch- gefallen tut mir die Move nicht……..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25010 Artikel in den vergangenen 6300 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven