ifun.de — Apple News seit 2001. 26 910 Artikel
8 Folgen altes Westberlin

„Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“: Amazon produziert Serie

25 Kommentare 25

Überschrieben mit dem gleichen Titel wie der berühmte biographische STERN-Bestseller, arbeitet Amazon an einer Serienadaption der Lebens- und Leidensgeschichte von Christiane Felscherinow.

Amazon Bahnhof Zoo

Die aktuell auf 8 Folgen angesetzte Amazon Original Serie wirft einen intimen Blick auf die Westberliner Drogenszene der 1970er- und 1980er-Jahre. Produzenten von „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ sind Oliver Berben (Terror – Ihr Urteil , Schuld I-III, Die Protokollantin, Parfum, Shadowhunters) und Sophie von Uslar (Operation Zucker I-II, Mitten in Deutschand: NSU, Tannbach – Schicksal eines Dorfes). Annette Hess (Weissensee, Ku’damm 56/59) ist Head-Autorin und Creative Producerin der Serie.

Die Serienproduktion versammelt laut Amazon eine neue Generation deutscher Schauspieler: Jana McKinnon (als Christiane F.), Michelangelo Fortuzzi (als Benno), Lena Urzendowsky (als Stella), Bruno Alexander (als Michi), Jeremias Meyer (als Axel) und Lea Drinda (als Babsi) übernehmen in den acht Episoden die Rollen der Clique vom Bahnhof Zoo.

Die Geschichte der Kinder vom Bahnhof Zoo bietet seit der Erstveröffentlichung des Buches im Jahr 1978 Stoff für Diskussionen. Die Serie ist eine moderne und zeitgenössische Interpretation, inspiriert von den packenden Memoiren von Christiane F. und folgt sechs Jugendlichen, die ungestüm und kompromisslos für ihren Traum vom Glück kämpfen. Sie sind keine Opfer, sondern jung, mutig und stark und ihre Geschichte ist absolut berührend und mitreißend. In acht Folgen zeichnet Wir Kinder vom Bahnhof Zoo dabei ein ebenso provokatives, kontroverses wie eindrückliches Bild der Berliner Drogen- und Clubszene.

Die echte Christiane F. im Video

Montag, 14. Okt 2019, 10:11 Uhr — Nicolas
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Warum wird mittlerweile alles was in der Vergangenheit auch nur einigermaßen erfolgreich war zu einer Serie nochmal durchgelutscht?
    Kann man sich nicht einfach mal was neues einfallen lassen???

    • Dann fang an Drehbücher zu schreiben. Viel Spaß.

      • Bin ich Autor???

      • @redtooth
        Du kannst sofort einer werden.

      • Ziemlich schwaches Argument. Ich denke da geht es fast immer nur um Profit, indem eine erfolgreiche Story einfach noch mal erzählt wird. Gleiches gilt für die unzähligen mit Dancebeat unterlegten Coverversionen von 80’er und 90’er Hits.

      • @neonmag der Zug ist abgefahren. Ich hab was anständiges gelernt.

    • Ich glaube angefangen hat das ganze im Mittelalter…Adaptationen von bereits erfolgreichen Geschichten ging halt schon immer gut…und großartig weiterentwickelt – also geistig- hat die Welt sich wohl eher nicht :)

      • Da hast du wohl recht.. wir haben zwar kein Feudalsystem mehr, keine Sklaverei mehr, haben Privatsphäre… aber irgendwie lässt sich das grad auf..

      • *Löst sich das grad auf.

  • Wenn ich mir das Foto so ansehe, fällt mir kein anderes Wort als Schwachsinn ein.
    Ein paar, auf cool und lässig gestylte, Kids, die diese Tragödie(n) widerspiegeln sollen!?
    Nichts, nicht einmal das Original, und das ist schon sehr gut gespielt, kann darstellen, wie furchtbar so was ist und war.
    Schon gar nicht die PS/Apple Generation.
    Imho eine Serie zum in die Tonne kicken.

  • Dass sie stark und keine Opfer waren oder sind ist seltsam idealisierend und entstammt eventuell der Phrase „du Opfer“ (das man nicht sein möchte) mancher Jugendlichen.
    Wer will sich schon mit Loosern identifizieren, bei denen sich alles nur um Drogen dreht. Gefährlich auch, das als mutig und stark zu definieren.

  • Die Figuren auf dem Foto sehen ja extrem nach 1979 aus. Schön dass die Stylisten und die Requisite auch ohne gründliche Recherche arbeiten können!

  • „Sie sind jung, mutig und stark“
    Ich dachte es geht um Kinder, die harte Drogen nehmen ? Irgendwie geschmacklos ! Aber klar, die Kids vor dem Fernseher sollen sich ja mit ihren Helden identifizieren können. Dass noch nicht mal davor zurück geschreckt wird , 14 jährige Kinder als sexy Vamps zu inszenieren , zeigt die unschöne Intention der Macher .

  • Detlef haben sie mal eben als Benno ungenannt? Was soll das denn?

  • Die Darsteller sind wirklich nicht zu beneiden. Der vermeintliche Durchbruch kommt aber eben nicht von alleine.

  • Eine der Schauspielerinnen hat gesagt, dass das Foto nicht die Serie wiederspiegelt. O-Ton „jemand hat entschieden, dass wir auf dem Foto coolaussehen sollten, die Serie wird anders aussehen“. Also nicht alles nur anhand eines Fotos kritisieren. Die Darsteller sind auf jeden Fall großartig. Michelangelo Fortuzzi und Lena Urzendowsky habe ich schon in anderen Rollen gesehen und die sind super. Also erst mal abwarten, was kommt.

    • Das Statement scheint schon wieder gelöcht worden zu sein. würde dem also keine große Bedeutung schenken. wie die Serie aussehen wird, entscheiden andere Menschen- nämlich die die das Foto gemacht und der Presse zur Verfügung gestellt haben.

  • Ein Kultfilm als Serie mit den heutigen filmtechnischen Möglichkeiten neu aufgelegt, also ich freu mich. :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26910 Artikel in den vergangenen 6601 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven