ifun.de — Apple News seit 2001. 38 178 Artikel

Für Windows-Versionen 7, 8.1 und 10

Windows-Aktualisierung deaktiviert schadhaftes Intel-Update

Artikel auf Mastodon teilen.
4 Kommentare 4

Ein Hinweis für die Windows-Nutzer unter euch: Microsoft ergreift mit dem am Wochenende veröffentlichten Update für Windows (KB4078130) nun seinerseits Maßnahmen gegen ein von Intel verteiltes, fehlerhaftes Prozessor-Update.

Windows Update Dp

(Bild: depositphotos.com)

Wie wir bereits letzte Woche berichtet haben, warnt Intel PC-Besitzer mittlerweile vor den im Zusammenhang mit den Schwachstellen Meltdown und Spectre veröffentlichten Prozessor-Updates. Man soll bis auf Weiteres von einer Installation absehen, da unerwartete Systemstarts und in der Folge möglicherweise Datenverlust möglich seien.

Microsoft hat seinerseits nun eine Aktualisierung für die Windows-Versionen 7, 8.1 und 10 veröffentlicht, mit deren Hilfe sich gezielt der problematische Teil der letzten Updates deaktivieren lässt, laut Microsoft geht es um die Gegenmaßnahme zu der unter der Kennung CVE 2017-5715 geführten Spectre-2-Angriffsvariante.

Intel und Microsoft versichern erneut, dass an einer zuverlässigen Lösung gearbeitet wird, entsprechende Tests laufen bereits seit vergangener Woche.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
29. Jan 2018 um 11:59 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    4 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ist natürlich blöd wenn die „Impfung“ schädlicher ist als die Krankheit selber.
    Das war ja bei den Virenschutzprogrammen auch mal der Fall. Nachdem Little Snitch hier so hoch gelobt wurde, hab ich es mir gekauft und nun läuft es seit ein paar Monaten. Zuerst im Silent Allow Modus, dann im Warnmodus. Interessant ist wer alles zugreifen will, aber ich bin jetzt super beschäftigt Allow oder Deny zu sagen. Gibt so ein tolles Feeling wie in diesem einen „I am a Mac and I am a PC“ Werbespot :-)

  • Man Updatet eben nicht sonnlos,
    das hat Apple doch allen Intelligenten Menschen beigebracht.

    Nur weil ein Fehler beseitigt wird,will ich deswegen noch lange nicht nen neues verhalten in der Mail App,
    oder nen neuen Podcast Player.

    Es gibt nicht Grundos den Begriff Update(es ändert sich aus Nutzer sicht nix,es werden lediglich Fehler beseitigt),
    und Upgrade(Es werden Funktionaliüten verändert,das Design „modernisiert“ u.s.w.).

    Letztlich müsste es solange es ein Upgrade gibt,auch Updates geben.
    Es ist ne Frechheit,das ich für mein 5c keine fehlerbereingung bekomme,
    sondern nur ein Upgrade was gar nicht auf das Gerät angepasst ist,da das 5c schlicht kein touch id hat.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38178 Artikel in den vergangenen 8247 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven