ifun.de — Apple News seit 2001. 24 038 Artikel
Kommt mit dem nächsten Update

Windows 10 S wird als „S-Modus“ in alle Windows-10-Versionen integriert

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

Mit Windows 10 S hat Microsoft im vergangenen Jahr eine Windows-Version mit besonderem Fokus auf die Bereiche Sicherheit und Systemleistung angekündigt. Als Zielgruppe sieht das Unternehmen Kunden aus dem Bildungsbereich und sonstige Anwender, die bereit sind, zugunsten von Sicherheit und Systemleistung Einschränkungen in Kauf zu nehmen.

Surface Laptop

Während das ursprüngliche Konzept vorgesehen hat, dass Windows 10 S als eigenständige Betriebssystemvariante und damit als Alternative zu den Windows-Versionen 10 Pro und 10 Home vertrieben wird, will Microsoft den „Sicherheits-Modus“ zukünftig nicht mehr separat, sondern als optionale Erweiterung der beiden Standard-Versionen von Windows 10 anbieten.

Wie das Unternehmen im Unternehmens-Blog mitteilt, wird ein sogenannter „S-Modus“ schon bald für alle Versionen von Windows 10 verfügbar sein.

Als Reaktion auf das Feedback unserer Kunden vereinfachen wir das Nutzererlebnis. Ab dem nächsten Update für Windows 10, das demnächst verfügbar ist, können Kunden einen neuen Windows 10 Home- oder Windows 10 Pro-PC mit aktiviertem S-Modus kaufen, und gewerbliche Kunden können Windows 10 Enterprise mit aktiviertem S-Modus bereitstellen.

Donnerstag, 08. Mrz 2018, 12:02 Uhr — Chris
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hoffentlich haut es mir dann wieder die Soundkartentreiber zusammen und löscht alles vom Desktop wie beim letzten größeren Update, das ich wieder Stunden versuchen kann bis alles läuft.
    In letzter Zeit werden die updates zunehmend schlampiger veröffentlicht von den Herren!!!

    • bei windows hat man doch schon immer vor nem größeren update ein backup gemacht. ;-)

    • Oder sämtliche USB Ports deaktiviert damit man sich auf keine Art und Weise mehr am System anmelden kann da heutige PCs keine PS2 Ports mehr haben. Eine weitere Glanzleistung in der Erfolgsgeschichte von MS.

    • Ich hab nie Probleme mit Sound,Grafik oder Anschlüssen. Liegt vielleicht am Anwender

      • Tippe auch schwer auf Fehler 30. über Windows meckern aber MacOS nutzen. Das glänzt nun auch nicht gerade vor Fehlerfreiheit. Und das ist bei weitem nicht so komplex wie Windows. MacOS nutzt nur eigene Hardware. Windows soll bei x tausenden, verschiedenen Hardwarekombinationen fehlerfrei funktionieren…

      • Die wirklich größten Probleme mit Windows 10, vor allen Dingen auch USB, habe ich wo? Leider am iMac!

  • Sehr cool, gefällt mir. Sicherheit geht vor.

  • Gesunder Menschenverstand reicht doch vollkommen aus, wer keine Ahnung davon hat sollte die Finger davon lassen, wie üblich.

  • Wenn ich mir Win10S so angucke, sind die Funktionen für Mac-User keine Neuigkeiten.

    • Und doch ist MacOS offener als Win10S.
      Offener im Sinne des Users.

      • Ach wirklich offener? Schon mal Festplatten mit NTFS kopiert oder beispielsweise spezielle drucker oder Amateurfunkgeräte native über USB angesteuert? Bei allem anderen Standard, Audio und Video, ist das richtig. Alles was vom Standard abweicht, da ist die Grenze. Während ich das schreibe, beobachte ich wieder mal mein Windows 10 auf dem iMac, dass mal wieder in der Endlosschleife verendet ist. Langsam habe ich auch die Faxen dicke von Windows, zumindest auf dem iMac!

      • Ich spreche auch vom Vergleich zu Windows 10S!!!
        Das ist wichtig

  • Windows mobile > tot… Windows Desktop rückläufig… wer investiert noch in die alte Technik… außer Gaming vielleicht noch braucht kein Privat Haushalt einen Windows Rechner

  • Wow, sicherheit als AddOn verkaufen…

  • Hatte schon länger die Faxen dicke von Windows und bin daher zu Linux gewechselt.

  • Ja, und eine neue PlayStation-Firmware gibt’s auch. Beides gehört nicht hier her. Auch Alexa nicht, oder zumindest nicht so ausführlich.

    Bitte bleibt bei Apple-Themen. Für alles andere gibt es andere Quellen.

  • Ich stolpere ein wenig über das Wort Erlebnis. Früher war für mich ein Erlebnis etwas schönes, beispielsweise ein Urlaub oder Ereignis, dass man nicht jeden Tag erlebt und das einen immer wieder im Leben in Erinnerung Gerät. Nach heutiger Übersetzung ist ein Erlebnis etwas wertfreies und soll zumindest die theoretische Annahme verkörpern, dass man sich grundsätzlich über die neue Veränderung freuen könnte. Ich stelle allerdings fest, egal ob Windows oder Mac, Das für mich dieses Erlebnis etwas nicht erinnern Wertes bedeutet, verschwendete Zeit die man verbringt, sein System überhaupt benutzen zu können. Updates sind daher kein Erlebnis, sondern eine unnötige Erfahrung, welche die Entwickler vermeiden sollten. Damit meine ich natürlich nicht, dass Updates unnötig seien. Sich aber auf die Wünsche der Nutzer zu beziehen, habe ich schon so viele Jahre gelesen und frage mich, ob es die Gegenwart oder Zukunft betrifft und seit wie vielen Jahren ich eigentlich auf die Umsetzung warte. Von daher, lieber Erfahrung, denn dieser Begriff ist tatsächlich wertneutral.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24038 Artikel in den vergangenen 6144 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven