ifun.de — Apple News seit 2001. 21 690 Artikel
Microsoft Entwicklerkonferenz

Windows 10: iTunes im Windows Store, Zwischenablage bezieht iOS-Geräte ein

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Microsoft hat im Rahmen der Entwicklerkonferenz Build angekündigt, dass Apple eine iTunes-Version für Windows 10 im Windows Store anbieten wird.

Microsoft Itunes Windows 10

Die überraschende Ankündigung hat durchaus Relevanz. Letzte Woche erst hat Microsoft nämlich mit Windows 10 S einen Windows-Ableger speziell für die Verwendung im Bildungsbereich angekündigt, der ausschließlich die Installation von im Windows Store verfügbaren Apps zulässt. Microsoft zufolge hat sich das Unternehmen mit Apple dahingehend abgestimmt, iTunes künftig auch über den hauseigenen Software-Shop für Windows anzubieten.

Die Ankündigung erfolgte im Rahmen einer Präsentation von Microsofts „Windows-Chef“ Terry Myerson, in deren Verlauf auch eine über den Windows Store vertriebene Version der Unternehmenssofteware SAP Digital Boardroom angekündigt wurde.

Fluent-Design und plattformübergreifende Zwischenablage

Ebenfalls im Rahmen der Build-Konferenz wurde das nächste große Update für Windows 10 angekündigt. Voraussichtlich im Herbst soll die Aktualisierung neben Verbesserungen und Funktionserweiterungen auch optische Neuerungen bringen. Microsoft hat mit Fluent ein neues Design-System angekündigt, das ähnlich wie Googles Material-Design für ein durchgängiges Gestaltungskonzept auch die Apps von externen Entwicklern einbezieht.

Interessant für iPhone-Besitzer ist die neue virtuelle Zwischenablage. Damit sollen sich ähnlich wie bei Apples universeller Zwischenablage Inhalte zwischen verschiedenen Geräten übertragen lassen, iOS- und Android-Geräte ausdrücklich mit einbezogen.

Via TechCrunch

Donnerstag, 11. Mai 2017, 19:22 Uhr — Chris
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist sehr zu begrüßen! Wenn die iTunes App gut umgesetzt ist, fliegt das Desktop-Programm sofort runter. Ist nämlich etwas träge und überladen. Und automatisches Update über den Store ist auch eine tolle Neuerung!

    • Ich sehe da keinen Grund zur Euphorie. Es ist stark davon auszugehen, dass es sich um die identische Anwendung handelt die auch bisher für Windows ausgeliefert wurde. Und Autoupdates funktionieren unter Windows genau so wenig wie unter macOS. Musst trotzdem ständig das Update per Hand anstoßen.

      • Berechtigter Einwand, trotzdem habe ich die Hoffnung, dass bei einer Partnerschaft mit Microsoft auch ein gewisser Entwicklungsaufwand betrieben wird und Verbesserungen vorgenommen werden. Auto-Updates funktionieren (zumindest bei mir) ohne Probleme.

  • Wow. Nicht schlecht! Da bewegt sich was!
    Das Design System klingt auch vielversprechend und sieht optisch gelungen aus. Weiter so Microsoft.

    • „Da bewegt sich was“? Den Windows Store gibt’s seit Jahren und nichts funktioniert wie es soll nebenbei bemerkt. Welchen Vorteil soll eine iTunes App denn bitte gegenüber der vorhandenen Version haben??

      • Sie läuft mit Windows 10 S. Das ist der einzige Grund, warum iTunes jetzt im Store ist.

  • Microsoft macht sich echt gut. Gefällt mir

  • Ich traue dem Braten nicht. Windows ist halt windows.
    Eher ich glaube das iTunes so läuft wie auf MacOS, lerne ich übers Wasser laufen. Windows 10 heute ist sowas inkonsistent in sich, ein Wunder das es überhaup irgendwie läuft. Und es braucht enorme Kapazitäten. Ich persönlich halte diese ganzen Animationen für irrelevant. Ich will nur eins, das System muss laufen, immer. Nach den ganzen Bildern könnte man den Eindruck gewinnen, das neue Windows ist für Kinder gemacht.

    • Naja.. mein windows 10 zuhause läuft und läuft. Bisher sehr wenige Probleme. Und ähnliche hatte ich mit meinen Mac damals auch. Und windows 10 braucht nicht maßig Ressourcen. Sogar meines Erachtens weniger als windows 7 und läuft stabiler als 8.1.
      Mit den ganzen updates finde ich es gelungen bisher.
      Was mich Mega nervt sind die 10.000.000 updates, die man bei jeder neuen Installation installieren muss. Da finde ich die update Politik bei Apple tausend mal besser.
      Ich glaube nicht, das die store App von iTunes sich zu der von der Website unterscheidet. Wird die gleiche sein, nur eben im Store.

    • Enorme Kapazitäten? Windows 10 läuft auch mit 2GB RAM flüssig. Auf dem MacBook Air 2011 von meiner Freundin (i5, 4GB RAM, SSD) ist macOS Sierra unbenutzbar. Der RAM ist immer 90% + gefüllt und der CPU Lüfter läuft ständig auf Hochtouren. Auf der selben Maschine mit Windows 10 per Bootcamp gibt es keine Probleme und alles ist flüssig. So viel zum Thema….

    • Ich weiß gar nicht was ihr wollt die iTunes Version kommt doch nicht von Microsoft sondern Apple und wenn was nicht läuft dann liegt es an Apple.

      • Genau diese (falsche) Schlussfolgerung ließ Apple immer wieder zögern, Mac-Software auch für Win zu entwickeln: nicht nur das System, sondern auch die eingesetzte Hardware spielt für das einwandfreie Funktionieren eine herausragende Rolle. Dass Apple System, Hardware und Software aus einer Hand anbietet, kommt ja nicht von ungefähr.

    • Windows 10 läuft benutzbar auf einem Atom Gerät?

      • Relativ. Also da müsste man definieren was benutzbar ist. Ich hab aus Spaß mein altes Nokia Booklet 3G mit Win 10 bespielt. Es läuft. Aber es lahmt an vielen Stellen. Es eignet sich gerade noch zur Datenverwaltung. Aber eher nicht mit iTunes sondern dem Explorer. Open Office lief auch gerade so. Aber ist ein Spaß, das kann man nicht ernsthaft so nutzen wollen.

  • @ifun: Euer Titelbild hätte dann aber auch ruhig von Windows 10 stammen können. Das da oben ist ein alter Windows 7 Startscreen.

  • Ich finde es gut, dass Windows jetzt besser mit iOS zusammenarbeiten soll. Von MacOS bin ich jetzt wieder ab. Mir gefällt Windows 10 auf dem Surface einfach besser.
    Hoffentlich geht das jetzt so weiter, dass die Hersteller mehr zusammenarbeiten und man nicht so an ein System gebunden ist. Wie jetzt auch mit Prime auf dem ATV.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21690 Artikel in den vergangenen 5780 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven