ifun.de — Apple News seit 2001. 31 418 Artikel

Vorstufe zur eigenständigen iPad-App

WhatsApp Multi-Geräte-Beta läuft auch in Deutschland

29 Kommentare 29

Es hat den Anschein, dass WhatsApp-Nutzer in absehbarer Zeit nicht nur auf eine vollwertige Desktop-Version der Messenger-App zugreifen können, sondern zudem auch die seit Jahren diskutierte iPad-Variante bald verfügbar ist. Bereits im Juli hat WhatsApp damit begonnen, die Multi-Geräte-Unterstützung in größerem Rahmen zu testen. Mittlerweile ist die Multi-Geräte-Beta von WhatsApp auch für erste deutsche Nutzer verfügbar.

Multi-Geräte-Unterstützung bei WhatsApp bedeutet, dass die Anwendung tatsächlich eigenständig auf mehreren Geräten genutzt werden kann, und zwar ohne dass dabei wie bisher das Mobiltelefon des Nutzers online sein muss. Nutzer der aktuellen Desktop-App von WhatsApp oder auch der Webversion wissen, dass diese nur als quasi erweiterte Smartphone-App anzusehen sind, und letztendlich nur die iPhone- beziehungsweise Android-Version von WhatsApp spiegeln. Mit der Multi-Geräte-Unterstützung soll sich dies ändern. Nutzer können WhatsApp künftig auf bis zu vier zusätzlichen Geräten gleichzeitig verwenden, ohne dass das Mobiltelefon dabei online sein muss.

Whatsapp Beta

Mittlerweile erhalten auch erste Nutzer in Deutschland Einladungen zur Teilnahme an der Multi-Geräte-Beta von WhatsApp. Daraus lässt sich zwar noch kein Zeitplan für die Einführung ableiten, doch darf man die Ausweitung der Tests als deutliches Zeichen dahingehend sehen, dass WhatsApp hier in der Tat mit Funktionserweiterungen punkten will.

Die fehlende Multi-Geräte-Unterstützung ist ebenso wie die Nichtverfügbarkeit einer offiziellen iPad-App einer der größten Kritikpunkte von Anwendern. Es wäre nur Nachvollziehbar, wenn WhatsApp beziehungsweise der hinter dem Messenger stehende Facebook-Konzern diese Missstände zeitnah adressiert, um der in letzter Zeit wachsenden Kritik an WhatsApp mit Funktionserweiterungen und damit verbunden positiven Nachrichten entgegenzuwirken.

WhatsApp hatte mit der Ankündigung neuer Nutzungsbedingungen für Unruhe und Kritik gesorgt. Die Aufregung hat sich mittlerweile etwas gelegt. Laut WhatsApp sollen die geplanten Änderungen keinen Einfluss auf die private Kommunikation haben und ohnehin nur für WhatsApp-Nutzer außerhalb der EU relevant sein.

Danke Simon

30. Aug 2021 um 17:56 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    29 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31418 Artikel in den vergangenen 7302 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven