ifun.de — Apple News seit 2001. 38 229 Artikel

Neues Kontrollzentrum für Unternehmen

Werbe-Vorbereitungen für Apples Karten: „Apple Business Connect“ startet

Artikel auf Mastodon teilen.
17 Kommentare 17

Apple hat heute den Start der neuen Online-Plattform „Apple Business Connect“ bekannt gegeben und richtet sich mit der Webanwendung an Unternehmen und größere Konzerne, die mehr Kontrolle über die Darstellung ihrer Marke, ihrer Filialen und ihrer Angebote in den von Apple angebotenen Applikationen haben wollen.

Apple Business Connect

Apple Karten wohl bald mit Werbeanzeigen

Mit dem heute neu gestarteten Angebot dürfte sich Apple auf den anstehenden Verkauf von Werbeanzeigen in den Apple Karten vorbereiten. Bevor die in den Straßenkarten verzeichneten Unternehmen und Geschäfte für eine bevorzugte Platzierung zur Kasse gebeten werden können, will man diesen offenbar die Möglichkeit einräumen zumindest teilweise mitzubestimmen, wie die Einträge zu Filialen und Geschäften in den Apple Karten gestaltet sein sollen.

Entsprechend sollen Unternehmen das kostenlose Online-Werkzeug fortan dafür einsetzen können die Richtigkeit der eingeblendeten Informationen zu prüfen und gegebenenfalls Öffnungszeiten und Bezahlmethoden zu korrigieren oder Restaurant-Menüs auf den aktuellen Stand zu bringen.

Apple Karten Apps

Showcases, Reservierungs- und Bestell-Funktionen

Unter anderem sollen Unternehmen Fotos und Logos einstellen und aktualisieren können, Reservierungs- und Bestell-Funktionen verwalten und Hinweise auch laufende Sonderaktionen schalten können. Besondere Rabatte. Angebotsaktionen oder Events sollen in sogenannten „Showcases“ angezeigt werden können. Diese starten ab sofort in den Vereinigten Staaten, sollen schon „in wenigen Monaten“ aber weltweit zur Verfügung stehen.

Zur Nutzung von Apple Business Connect setzt Apple eine Apple ID voraus, über die sich Unternehmensinhaber im Portal registrieren und gibt an alle angemeldeten Unternehmen anschließend einzeln verifizieren zu wollen, ehe diese Zugriff auf die eigenen Standort-Daten haben. Apple schreibt:

Apple hat Business Connect mit Blick auf kleine Unternehmen entwickelt und bietet diesen denselben Zugang und dieselben Möglichkeiten zur Anpassung ihrer digitalen Präsenz wie globalen Marken. Business Connect ergänzt andere Apple Services, die kleinen Unternehmen dabei helfen sollen, zu wachsen und Kund:innen zu erreichen. Dazu gehören Tap to Pay on iPhone — mit dem Unternehmen Apple Pay, kontaktlose Kredit- und Debitkarten und andere digitale Geldbörsen durch einfaches Antippen des iPhone reibungslos und sicher akzeptieren können — und Business Essentials, ein Abonnement, das Gerätemanagement, 24/7-Support und Cloud-Speicher vereint.

11. Jan 2023 um 17:27 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Grundsätzlich ist es zu begrüßen, wenn Unternehmen auf elegante & transparente Art & Weise die Verantwortung für Richtigkeit & Darstellungsart Ihrer Firmen in Apple Maps übernehmen können.
      Spannend wird, welche weiteren Services hier entstehen…

  • Apple soll es einfach so wie YouTube machen mit der Werbung…
    Wenn du dein Telefon entsperren willst musst du erst 2 kurze nicht überspringbare Werbeclips anschauen…..

  • Also erstmal ist es gut das mehr Informationen angegeben werden können .
    Wie das mit der Werbung aussieht ist was anderes das sind zwei paar Schuhe.

  • Werbung Werbung Werbung.

    Hieß es nicht mal bei Apple wäre der Nutzer der Kunde und nicht nur Treibstoff für die Werbeindustrie?

    Sehr unschöne Entwicklung.

    • Bei Business Connnect geht es ja zunächst einmal primär darum, dass sich die Unternehmen korrekt in Apple Maps präsentieren können … und dies dürfte doch im Interesse aller Beteiligten sein.
      Wenn ein Unternehmen hier intelligent Services integrieren kann, könnte dies zudem spannend werden … ich hoffe auf ein intelligentes UI.

  • Gibt es hierzu Erhebungen welcher Kartendienst am meisten genutzt wird und wo Apple Karten steht? Machen diese ganzen Bemühungen für den Markt außerhalb Europas überhaupt Sinn? Meine Erfahrung zeigt mir außerdem leider immer wieder, dass die App abgesehen vom Interface und den Ecosystem-Vorteilen Google Maps und sogar anderen um Jahre hinterher zu hinken scheint. Immer wieder fragwürde Routenvorschläge, falsche Einträge von Tankstellen etc. Souverän geht jedenfalls anders. Auch wenn ich wünschte, hier etwas anderes schreiben zu können.

  • Gibt es eigentlich ein Tool, mit dem man alle Kartendienste auf einmal pflegen kann?

  • Bei unseren Innenstädten isses eh wurscht.
    Optiker, Apotheke, Versicherung, Optiker, Netto, Arzt, Optiker, Apotheke….

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38229 Artikel in den vergangenen 8255 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven