ifun.de — Apple News seit 2001. 24 402 Artikel
Auch in der Technology Preview

Wegen DRM: Spotify streicht Safari-Unterstützung

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Der Musik-Streaming-Dienst Spotify bietet seinen Web-Player open.spotify.com nicht mehr für Nutzer des von Apple bereitgestellten Safari-Browsers an.

Widevine

Selbst die von Apple regelmäßig aktualisierte Vorschauversion des Browsers, die Safari Technology Preview, die interessierten Nutzern den frühen Zugriff auf neue Technologien ermöglicht, kann den webbasierten Audio-Player nicht mehr anzeigen. Offiziell unterstützt Spotify nur noch Google Chrome, Firefox und Edge.

Beim Besuch des Online-Players blendet Spotify lediglich den folgenden Infotext ein: „Dieser Browser unterstützt den Spotify Webplayer nicht. Verwende einen anderen Browser oder lade die Spotify Desktop App herunter.“

Die fehlende Safari-Unterstützung Spotifys scheint der Tatsache geschuldet, dass Spotify seine Audio-Ausgabe nicht mehr von Flash verschlüsseln lässt, sondern auf das Widevine DRM-Modul Googles zum Schutz der gestreamten Songs setzt. Dieses wird von Safari nicht bzw. nur unzureichend unterstützt.

Spotify Player

Auf die fehlende Unterstützung angesprochen, verweist Spotifys Support-Team lediglich auf den hauseigenen Web-Player:

After taking a look backstage, we can confirm that after recent updates Safari is no longer a supported browser for Web Player. We’re always testing things by adding or removing features to make Spotify better overall. We’re sorry that this means you’re not able to use the Web Player like you could before. We can’t say if or when any specific features will be back. But as soon as we’ve got anything to announce, we’ll let everyone know via the Spotify Community. Sorry again for any inconvenience caused, and please let us know if there is anything else we can do for you.

Montag, 11. Sep 2017, 12:09 Uhr — Nicolas
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dafür gibt es doch eine App :)

    So gesehen sehe ich das nicht als Problem an, ich nutze eh ausschlisslich die App am Macbook und keinen Browser.

  • Okay. Wer hört Spotify? Wir nicht, wir bilden wohl aber auch die Ausnahme. Also ist es noch kein spürbares Problem. Gut zu wissen.

  • Wirklich kein großer Verlust, der Spotify-Webplayer ist nahezu unbrauchbar. Benutzt den ernsthaft jemand?

  • Mal ne Frage, wo ist eigentlich die Option zum vorhören hin? Ich meine, früher konnte man auf ein Album oder Playlist touchen, halten, und so Titel vorhören. Bei mir klappt das nicht mehr….

  • Die sollen lieber mal eine vernünftige, native App für OS X anbieten als dieses ressourcenfressende Monster mit Electron.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24402 Artikel in den vergangenen 6201 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven