ifun.de — Apple News seit 2001. 28 917 Artikel
Cloud-Speicher-Special

WEB.DE und GMX: „1 Terabyte 1 Jahr lang für 1 Euro“

15 Kommentare 15

Zum heutigen „World Backup Day“ haben die beiden hierzulande populären E-Mail-Anbieter WEB.DE und GMX eine Aktion gestartet, die euch zum überschaubaren Einmalpreis von 1 Euro, ein Jahr lang mit 1TB Cloud-Speicher ausstattet.

Gmx Web Cloud

Eine Leistung, für die FreeMail-Nutzer regulär 9,99 Euro pro Monat zahlen müssten und so rund 120 Euro sparen können.

Von der Vertragslaufzeit abgesehen, die bei der Inanspruchnahme des Specials im Blick behalten werden muss, konnten wir hier keinen Haken ausmachen. Der Vertrag hat eine Laufzeit von 12 Monaten und kann mit einer Kündigungsfrist von 4 Wochen zu Laufzeitende gekündigt werden, online im Kundencenter oder via Mail – andernfalls verlängert er sich um weitere 12 Monate. Nach einer Kündigung kann das Konto wie gewohnt mit dem zuvor verfügbaren Standard-Speicherplatz weitergenutzt werden, überzählige Datenmengen sollten vor Kündigung allerdings lokal gesichert werden.

Zugriff auf die GMX Cloud erhält der Nutzer entweder direkt im Postfach über den Webbrowser, über eine spezielle Windows 10 App, die den Online-Speicher am Desktop-PC z.B. direkt in den Dateimanager integriert, oder auf dem Smartphone in der GMX Mail App für iOS und Android über den Reiter “Cloud”. In der Mail App lässt sich zusätzlich auch der automatische Foto-Upload aktivieren – so landen alle mit dem Smartphone geschossenen Schnappschüsse sicher auf der privaten Festplatte im Netz.

Zu den Aktionsseiten geht es hier entlang: GMX und WEB.DE.

Dienstag, 31. Mrz 2020, 16:22 Uhr — Nicolas
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Interessant wäre noch ob nach Kündigung die restlichen 12 Monate voll genutzt werden können oder ob es wie bei Apple Arcade direkt am Tag der Kündigung vorbei ist

    • Natürlich. Laufzeit ist in Deutschland für beide bindend. Du sprichst auch nur vom kostenlosen Abo bei Apple, da kann Apple natürlich machen was sie wollen.

      • Haha in Deutschland ist nichts für beide Seite bindend, siehe Sonos, Telekom Magenta Smarthome, TomTom Navigon um die zu nenen bei denen ich auf die Nase gefallen bin,
        Die Ausreden stehen in den AGB und sind Teilweise so verdreht das man hier alles machen kann. Wie
        Hier ein Ausschnitt aus den AGB von der Telekom:
        17.1 Die Telekom behält sich vor, den jeweiligen Leistungsumfang an die technische Weiterentwicklung von Magenta SmartHome anzupassen, was auch zu einem Wegfall von nicht mehr zeitgemäßen Leistungsmerkmalen führen kann.
        Die Telekom schaltet die Situationen ab, das hat zur Folge, das man von einen Button mit Statusanzeige auf zwei Button ohne Statusanzeige umsteigen muss. Damit hat man bei den Widgets nur die Möglichkeit 4 Geräte zusteuern. Bis jetzt waren es 8 Geräte mit Zustand. Das soll Fortschritt sein. Für mich ist das Steinzeit. Die meisten User merken das erst wenn es abgeschaltet wird oder wenn sie eine Situation hinzu fügen wollen dann kommt eine Warnmeldung, sonst nicht.
        Wenn man von zwei Button auf einen Button umstellen würde, wäre das ein Fortschritt, aber nicht von einen auf zwei.
        In der Zukunft soll es einen Button für einschalten geben, sowie einen Button für ausschalten. Eine Kontrolle soll es nicht mehr geben.

  • Zum Vertragsende sollten nicht nur das überzählige Datenvolumen gesichert und gelöscht werden, sondern alle Daten.
    Beim Wechsel auf ein kleineres Volumenpaket wird i.d.R. der gesamte Speicher gelöscht!
    mfG

  • Wird damit auch der email Postfach Speicher erweitert?

  • 1 tb bei gmx und 1 tb bei web.de? Geht das also 2 TB?

  • Achtung! Mit einem Mac ist keine Synchronisation der lokalen Dateien zw. HD/SSD und Cloud möglich. Nur für iOS und Win gibt es Tools.
    WebDAV bzw. Einbindung als Laufwerk geht natürlich.
    Wer eine Lösung hat bitte melden. Bleibt gesund!

  • Ist ein super Angebot, zumal die Server etc meines Erachtens alle in Good old Germany stehen und man somit von Google etc unabhängig ist.

  • Was passiert nach dem Ablauf, wenn mehrere GBs an Daten in der Cloud liegen? Schnell einen anderen Service suchen und migrieren? Oder den normalen Preis zahlen? Oh man, dass es Leute gibt, die auf sowas reinfallen…

    • Seh ich auch so, nicht jeder kann mal schnell 1TB über seine Leitung woanders hinschieben und darauf wird natürlich spekuliert, dass man dann auch da bleibt. Nimmt man den normalen Preis, dann bieten andere Anbieter deutlich mehr, vor allem hinsichtlich Sync und System Integration.

  • Und ab dem 13. Monat 30€ pro Monat.
    Das wäre mal eine Marketingmasche.
    Dann müssen alle überlegen wo hin mit den ganzen Daten

  • Tolles Angebot 1 Jahr „zur Probe“ – rechtzeitig aussteigen und alles ist OK

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28917 Artikel in den vergangenen 6905 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven