ifun.de — Apple News seit 2001. 23 850 Artikel
Tipp für Pro-Nutzer

Waterfox: Desktop-Browser ohne Nutzer-Tracking und Einschränkungen

Artikel auf Google Plus teilen.
5 Kommentare 5

Der Webbrowser Firefox erlaubt mittlerweile nur noch die Installation von signierten Zusatzmodulen. Grund für die damit verbundene Einschränkung der Nutzerfreiheit ist das neue Sicherheitskonzept der Entwickler, und die Idee dahinter ist grundsätzlich sicher in Ordnung. Allerdings gibt es auch Nutzer, die sich an dieser Funktionsbeschreibung stören. Als Alternative bietet sich der ebenfalls auf dem Open-Source-Projekt Mozilla basierende Webbrowser Waterfox an.

Der Waterfox-Entwickler Alex Kontos gibt dann auch an, dass er den Nutzern seines Browsers mehr Freiheiten einräumen will, betont dabei aber, dass der Fokus seiner Entwicklung auf Funktionen für erfahrene Anwender liegt. Dazu gehört dann auch der Verzicht auf eine sogenannte „Whitelist“ für Erweiterungen und das Vertrauen darauf, dass die Nutzer verantwortungsbewußt genug sind und die nötige Kompetenz mitbringen um zu wissen, was sie da jetzt konkret installieren.

Waterfox Browser

Waterfox wahrt die Privatsphäre seiner Nutzer und so werden dem Entwickler zufolge keinerlei Daten oder Nutzungsstatistiken erfasst und an das Mozilla-Projekt oder in selbst übertragen. Zudem verzichtet der Browser auf die klassischen kommerziellen Suchmaschinen und unterstützt die aus Deutschland stammende Suchmaschine Ecosia, die zwar ebenfalls Werbung einblendet, mit den Einnahmen jedoch Baumpflanzprojekte rund um den Globus unterstützt.

In Sachen Funktionsumfang lässt der Browser nichts zu wünschen übrig. Neben den üblichen Funktionen wie Lesezeichenlisten oder einem integrierten Download-Manager finden sich auch Optionen wie Private Fenster oder die Möglichkeit, offene Tabs mit anderen Geräten zu synchronisieren.

Freitag, 08. Dez 2017, 17:50 Uhr — Chris
5 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • De facto ein auf den vor-57 Quellen basierender Firefox. Man bekommt dann also auch die vor-57 Leistung

  • Vielleicht schaust Du dich selbst mal ein bissl um. Zum Beispiel in der Versionshistorie …

    • Völlig richtig. Die Leute machen sich nicht schlau und hinterfragen alles und jeden Wortfetzen, weil sie selbst null Ahnung haben. Das ist keine Diskussion auf Augenhöhe, wenn man den Leuten alles nachtragen muss. Ich denke dann oft „wenn man keine Ahnung hat, muss man selbst nachschlagen“

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23850 Artikel in den vergangenen 6115 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven