ifun.de — Apple News seit 2001. 22 299 Artikel
   

Was haben die Beats mit Apple TV zu tun?

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Mit jedem Tag ohne offizielle Bestätigung bzw. einem Dementi der angeblich geplanten Übernahme von Beats Electronics durch Apple werden die Spekulationen darüber, was Apple veranlassen könnte hier umgerechnet 2,3 Milliarden Euro zu investieren, obskurer. Aktuell wirft der Autor der offiziellen Steve-Jobs-Biografie Walter Isaacson seine 2 Cent in die Runde und sieht Apples Ambitionen im TV-Bereich als eigentlichen Grund dafür.

500

Im Zentrum der neuen Theorie steht der Beats-Vorstand und Musikproduzent Jimmy Iovine. Iovine ist gleichzeitig Gründer des heute zum Universal-Konzern gehörenden Musiklabels Interscope und hat wohl bereits 2002 gemeinsam mit Steve Jobs die ersten Deals zwischen Musiklabels und Apple mit Hinblick auf den im Jahr darauf gestarteten iTunes Store eingefädelt. Nun soll Iovine laut Isaacsons Theorie Apple dabei unterstützen, entsprechende Verträge mit den Rechteinhabern für TV-Inhalte einzutüten. Iovine hätte nach Ansicht des Autors nicht nur die dafür nötigen Verbindungen, sondern auch das erforderliche Verhandlungsgeschick und Charisma.

Isaacson wärmt in diesem Zusammenhang einmal mehr die Spekulationen um ein „TV-Produkt“ aus dem Hause Apple auf. Wir haben diesbezüglich ja bereits mehrfach betont, dass dies unserer Meinung nach keinesfalls ein Fernseher sein muss, sondern wir eher mit einer umfassenden Überarbeitung der Set-Top-Box Apple TV rechnen.

Alles in allem darf man Isaacsons Theorie mit gesunder Skepsis sehen. Eine Firmenübernahme in dieser Größenordnung einzig und allein, um einen alten Freund in den Unternehmensvorstand zu holen, scheint etwas weit hergeholt – wir sind weiter gespannt. Im Moment hat es leider jedoch nicht den Anschein, als dürften wir baldige Aufklärung diesbezüglich erwarten. Positiv gesehen kann man sich so natürlich umso mehr auf die in zwei Wochen beginnende Apple-Entwicklerkonferenz WWDC freuen. Möglicherweise erfahren wir in diesem Rahmen dann ja nicht nur mehr über den mutmaßlichen Beats-Deal, sondern auch über Apples künftige Pläne mit Blick auf Apple TV.

Dienstag, 20. Mai 2014, 11:44 Uhr — Chris
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hier mal ein kopierter Forenbeitrag zur Beats-Übernahme durch Apple, der Sinn ergibt. Zitat:
    „The Facts
    * Apple has previously only ever purchased startups with valuable IP… or the patent portfolios of bankrupt giants.
    * Beats will be Apple’s largest ever acquisition… by far.
    * Beats has little or no IP that would be of value to Apple… apart from its brand.
    * Apple has been bleeding market share… almost exclusively at the youth/budget end of the market.
    * Apple’s recent attempt to address this (the iPhone 5c) was a complete flop. Largely because of Apple’s unwillingness to tarnish their reputation with a genuinely budget product. And because, Apple’s loyal customers were only interested in a premium product… the iPhone 5s.
    My Speculation
    * Apple will adopt a Toyota/Lexus marketing strategy. With Apple being Lexus… and Beats being Toyota.
    * An Apple owned Beats will market its own smartphones and tablets – aimed at the youth and budget markets. These devices will use iOS and Apple services… iTunes, App Store and iCloud (the Apple eco-system).
    * These devices will have their own distinct (non-Apple) design aesthetic… and will be lower spec (and cost) than the Apple range… but they will be cool… very, very cool. Apple’s know-how and production muscle will ensure that these phones stack up extremely well against the Android opposition.
    * Of course Apple could start their own youth brand (and keep the $3.2 billion). However, history is littered with failures of such attempts. Beats has established a very successful youth brand.
    * Beats devices will lure (tens of) millions of young customers away from Android devices… and into the Apple fold. When these customers turn 30… and want a grown-up smartphone/tablet… the will be locked into the Apple eco-system… and buy an iPhone 11s.
    * It makes sense that Apple’s largest ever acquisition will be used to fight Apple’s biggest ever battle – against Google, Android, Samsung et al.“

  • Du erwartest jetzt nicht ernsthaft dass deinen Roman jemand liest und übersetzt ?

  • wo hast du denn dies Analysten geblubber her ?

  • Ok hab den Roman mal überflogen…. Einige interessante Aspekte dabei, aber das mit dem Eco System halte ich für fragwürdig und das mit eigenen Devices auch.

    Vielleicht ist es eine Mischung aus allem. Apple holt einen alten Bekannten wieder ins Boot, sichert sich die Technologie und kann seinen Streamingdienst weiter ausbauen. Dazu sollte die Marke auch ein guten Gewinn erwirtschaftet. Vielleicht wird es dann in Zukunft extra Angebote geben. Wie z.B. ein iPhone 6C mit Beats oder es werden vielleicht – eher unwahrscheinlich – die Apple Kopfhörer, welche bei jedem iPhone dabei liegen, von Beats ersetzt.
    Who knows….

    • Oh Gott, noch ein Bildzeitungsleser, „überflogen“. Danke für DEINE komplett nicht stichhaltigen Mutmaßungen, … lesen sich natürlich schneller weg als driftige Überlegungen.

  • Ich habe es gelesen und auch verstanden.Könnte durchaus Sinn machen. Beats für die Kids,coole Produkte zu günstigen Preisen ( Einsteiger) und Apple (Premium) für die Grownups.
    Beide Pruduktlinien im Apple Ecosystem eingebunden.

    • genau so. für 3,2 Milliarden Dollar kauft man weder ein/zwei hochkarätige Leute, noch einen Streaming Dienst mit gerade mal 111000 subscribern. Man kauft eine Marke und erweitert sein Geschäftsmodell bzw. seine Zielgruppe.

  • Hehe, ich hab den Roman nicht wirklich verstanden, mein englisch ist dazu zu schlecht.

    Allerdings hab eich es mittels Google Übersetzer dann doch geschafft.

    Wenn das stimmt, könnte es was ganz großes werden. Sehr, sehr interessant. Bin gespannt wann das umgesetzt wird.

  • Apple hat hier etwas zu lang geschlafen.
    Habe mein AppleTV2 letzte Woche verkauft und bin auf einen HTPC gewechselt.
    Es hätte längst einen Nachfolger des ATV3 (zumindest angekündigt) und realistische Preise im Store (Filme&Serien) geben müssen.

    Da muss richtig was kommen mit dem ATV4 um mich da zu überzeugen wieder eines anzuschaffen. Und sicher stehe ich mit der Meinung nicht allein da…

  • Kann mir nicht vorstellen das es ein anderes Smartphone mit iOS geben wird als eines mit Apfel drauf. Was aber nicht bedeutet das Apple vlt eine Jugendsparte aufbaut

  • Ich verstehe garnicht was manche über die Preise der Filme herziehen. Jetzt mal ganz ehrlich. Auch wenn ich manchmal 2-3 € mehr bezahle, tut es mir nicht weh. Ich habe den Film sofort und muss nicht aus dem Haus gehen. Ich muss nichtmal zum Briefkasten. Und davon ausgehend, dass ich mir 10-20 Filme im Jahr kaufe und hier und da eine Serie, geben ich 50 € mehr aus als ich im Geschäft ausgeben würde. Juckt mich auf lange Sicht gesehen mal garnicht.

  • Als wäre ein „jugendsmartphone“ cool genug… N abgesteckten Apfel… Sieht man doch an den 5s zahlen…. Ne Hand voll wollte bunt…. Dem Rest war das zu doof

  • Was haben die Beats mit Apple TV zu tun? Wen interessiert es? Gääähn… Jeden Tag neue Spekulationen zu Apple. Vielleicht gibts ja bald den Apple-Kühlschrank, dann kann man per App die Milch ordern, die dann direkt hineingebeamt wird. Der Analyst Smith, der ein jahrelanger Hausmeister bei Steve Jobs war, ist voll davon überzeugt, dass es gaaanz bestimmt im Juni soweit ist. *lol*

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22299 Artikel in den vergangenen 5872 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven