ifun.de — Apple News seit 2001. 38 525 Artikel

20. Erweiterung seit 2018

Værsgo! Neue Apple-Karten für Dänemark und Griechenland

Artikel auf Mastodon teilen.
23 Kommentare 23

Fünf Jahre nach der initialen Bereitstellung der neuen Straßen- und Landschaftskarten, hat Apple diese heute auch bei unseren Nachbarn in Dänemark und, etwas weiter südlich, in Griechenland zur Verfügung gestellt.

Copenhagen

Deutlich grüner: Die alte und die neue Kopenhagen-Ansicht

20. Erweiterung seit 2018

Die Bereitstellung der neuen Karten für Dänemark und Griechenland ist die nunmehr 20. Erweiterung der Apple-Karten um Länder und Regionen, die nun mit deutlich detaillierteren Landschaftsinformationen vertreten sind.

Mit den beiden Neuzugängen bietet Apple das neue Kartenmaterial nun für 20 Prozent der weltweiten Landmasse an und erfasst mittlerweile rund 12 Prozent der weltweiten Bevölkerung. Westeuropa ist inzwischen vollständig vertreten.

Apple hat die neuen Karten erstmals im September 2018 in den Vereinigten Staaten ausgerollt und sich zwei Jahre lang ausschließlich auf die USA konzentriert. Im Oktober 2020 folgten mit Großbritannien und Irland die ersten europäischen Länder. Deutschland erstrahlt seit April 2022 im Glanz der neuen Karten, die Schweiz folgte im Dezember 2022, Österreich im April des laufenden Jahres.

Kopenhagen Innenstadt

Mit neuen 3D-Modellen

Neben detaillierteren Straßen und Landschaftsinformationen bringen die neuen Karten auch mehrere neue Funktionen mit, zu denen unter anderem die Offline-Verfügbarkeit unter iOS 17 gehört, die Anzeige von Fahrradrouten, verbesserte Navigationsfunktionen, die das Teilen der aktuellen Route gestatten, und zahlreiche 3D-Gebäude.

Ausgewählte Gebäude, wie etwa die Kopenhagener Glyptothek oder das Staatliche Kunstmuseum, unweit des Rosengartens im Kongens Have, werden als detaillierte 3D-Modelle abgebildet.

Karten Glyptotek

Die neuen Karten lassen sich ab sofort in den Karten-Applikationen auf iPhone, iPad und Mac aufrufen und zum Navigieren und Erkunden der beiden beliebten Urlaubsdestinationen nutzen.

13. Okt 2023 um 11:59 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Alles schön und gut – mich würde aber mehr freuen, wenn in den Apple-Karten endlich die Autobahn-Anschlüsse namentlich aufgeführt würden. Dann und erst dann könnte ich meine Google-Maps-App löschen. Viele Grüße, Michael

  • Die Routenauswahl von Apple funktioniert einfach so viel besser und sinnvoller als bei googlemaps.

  • Apple Maps als Navi App ist so viel angenehmer. 3D Darstellung, Ampeln, Stimme… Love it!

  • „Deutschland erstrahlt seit 2022 im neuen Glanz“? Die Ansicht von meiner Behausung ist definitiv älter – oder galt das nicht den Luftaufnahmen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38525 Artikel in den vergangenen 8303 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven