ifun.de — Apple News seit 2001. 37 965 Artikel

Im Teilen-Menü Safaris versteckt

macOS Sonoma: Web-Anwendungen im Dock ablegen

Artikel auf Mastodon teilen.
19 Kommentare 19

Ein Hinweis für Anwender, die für gewöhnlich einen anderen Internetbrowser als Apples Safari einsetzen: Ihr solltet euch die mit macOS Sonoma neu eingeführte Möglichkeit, beliebige Webseiten in kleine, selbstständig ausführbare Web-Anwendungen zu verwandeln, unbedingt einmal anschauen.

Netflix Web App Screen

Im Teilen-Menü Safaris versteckt

Das neue Feature versteckt sich im Teilen-Menü Safaris und gestattet es euch, beliebige Webseiten, Online-Portale und Web-Werkzeuge in ausführbare Anwendungen zu verwandeln, die nicht nur im Dock, sondern auch in eurem Programmordner abgelegt werden und sich anschließend nutzen lassen wie ganz reguläre Mac-Applikationen.

Die erstellten Applikationen werfen die Adressleiste des Safari-Browsers und andere, störende Bedienelemente über Bord und präsentieren ausschließlich die von euch ausgewählte Webseite.

Dock Hinzufuegen

So lassen sich etwa kleine Anwendungen für Video-Streaming-Dienste wie Netflix erstellen, die keine eigenen nativen Mac-Applikationen anbieten.

Wir setzten die Webanwendungen etwa für das so genannte PressReader-Portal ein. Dies stellt unter anderem den Inhabern eines Berliner Bibliotheksausweises zahlreiche Print-Publikationen zum kostenfreien Zugriff zur Verfügung.

Press Reader Zeitungen

Die so erstellten Web-Anwendungen merken sich Logins und können unabhängig von Safari ausgeführt werden. Zudem besitzen die Apps ein überschaubares Panel für Einstellungen, über die sich etwa die Einfärbung der Titelleiste oder der Name der Web-Applikation verändern lässt.

Netflix Web App

Zur Erstellung einer neuen Web-Applikation ruft man die zugehörige Internetadresse im Safari-Browser auf und nutzt anschließend das Teilen-Menü oder die Menüleiste (Ablage > Teilen…) um hier die Option „Zum Dock hinzufügen“ auszuwählen.

Die so erstellten Anwendungen landen anschließend im Programmordner eures Benutzerverzeichnisses (~/Programme).

Dock Web Apps

13. Okt 2023 um 09:06 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Kann es sein dass dann die Safari Erweiterungen nicht funktionieren?
    Hatte das mal mit YouTube ausprobiert und war dann leider voller Werbung.

  • Schöner wäre es, wenn man in Safari z.B. im Profil Arbeit, ein anderes Dock anlegen könnte.

  • Gibt es auch eine Möglichkeit Teile einer Website als Widget auf dem Desktop abzulegen?

  • Die Funktion ist echt schön, jetzt muß ich Chrome nicht mehr dazu benutzen.

    So gibt es jetzt Programme für:
    QNAP NAS
    deCONZ
    Plex (weil das offizielle Plex Programm bisher nur für Intel ist und am M1 echt lahm ist)
    Logitech Media Server mit Material Skin
    Home Assistant

  • Ausgerechnet Pressreader will bei mir nicht funktionieren und kann sich den Login nicht merken. Wie habt ihr das denn geschafft?

  • Wer so etwas mit Ventura oder vorhergehenden macOS Versionen realisieren möchte hat zwei Möglichkeiten:
    1) Die App Fluid (die ebenfalls auf die Safari-Engine setzt
      https://fluidapp.com/
    2) nativefier (basiert auf dem Electron Framework (basiert wiederum auf Chromium).
      Vorteil: Gibt es auch für Linux, Windows
      https://github.com/nativefier/nativefier
      Wenn man keine Angst vor der Konsole hat ;) 
      Kann mit Homebrew installiert werden:

      $ brew install npm 
      $ npm install -g nativefier
      Danach kann man Web-Seiten Appifizieren per 
      $ nativefier ‚https://www.ifun.de/‘

  • Geht das auch mit Chrome?
    Habe div. Seiten die nicht mit Safari funktionieren nur mit Chrome

  • Eine solche Web-App merkt sich nicht nur Passwörter, sondern auch die Fenstereinstellung (Größe). Das ist insbesondere bei eigenen Dashboards (Smarthome) sehr nützlich, die ja gelegentlich auf ein ganz bestimmtes Layout getrimmt werden (z.B. das Info-iPad an der Wand) und nun auch auf dem Mac korrekt angezeigt werden sollen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37965 Artikel in den vergangenen 8208 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven