ifun.de — Apple News seit 2001. 20 033 Artikel
Potenter MacBook Pro-Begleiter

Von Asus: USB-C „Universal Dock“ mit 8 Schnittstellen

Artikel auf Google Plus teilen.
40 Kommentare 40

Käufer der neuen MacBook Pro-Modelle, die derzeit noch auf die Auslieferung ihrer Bestellungen warten, werden das Accessoire-Angebot in den vergangenen Tagen bereits in Augenschein genommen haben. Auch wenn die Lieferung der neuen Geräte wohl erst in gut zwei Wochen anlaufen dürfte, kann es nicht schaden, schon jetzt eine Handvoll USB-C-zu-USB-A Adapter auf Halde zu haben. Die alten Peripheriegeräte wollen ja irgendwie angeschlossen werden.

Doppeldock

In Sachen „fester Schreibtisch-Begleiter“ kann es sich jedoch anbieten, noch ein paar Tage abzuwarten. So hat unter anderem der PC-Fertiger Asus sein „Universal Dock“ angekündigt, das demnächst für knapp 130 Euro in den Markt starten soll.

Das Ladedock ist mit einer eigenen Stromversorgung ausgestattet und kann angeschlossene Rechner beim Einsatz direkt mitladen. Ist das „Universal Dock“ per USB-C mit eurem Mac verbunden, erweitert der 13,1cm x 6,5cm x 1,4cm große Kasten euren Mac um acht Schnittstellen zu denen ein 3-in-1 Kartenlesegerät und eine Netzwerkbuchse zählt.

Asus 700

Der ebenfalls integrierte HDMI-Port ist in der Lage Auflösungen bis zu 3840px x 2160px auszugeben, die Stromversorgung mit 90W liegt gerade mal 10W unter der von Apple zugelassenen Maximalleistung.

Amazon bietet das Universal Dock derzeit für 130€ zur Vorbestellung an, nennt aber noch kein Lieferdatum.

Die Ports des Asus „Universal Dock“ im Überblick

  • 1. USB Typ-C-Kabel
  • 2. Speicherkartensteckplatz
  • 3. Kopfhörer- Ausgangsbuchse
  • 4. Mikrofon- Eingangsbuchse
  • 5. USB Typ-C-Anschluss (Gen1)
  • 6. USB 3.0-Ports
  • 7. LAN-Anschluss
  • 8. VGA-Anschluss
  • 9. HDMI-Anschluss
  • 10. Strom (DC)-Eingang
Mittwoch, 09. Nov 2016, 13:45 Uhr — Nicolas
40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • hat eigentlich schon mal jemand darüber nachgedacht, was dieser adapter-overkill an ressourcen verschwendet? mannomann…

    • Ein aktuelles HP Laptop hier bei der Arbeit, hat so etwas als Dock. Mit Thunderbolt 3, und einem Stromanschluss direkt im Kabel. Fertig, funktioniert tadellos. Und das ist ein Windows- CAD Laptop. Also es geht auch mit „weniger“ Ressourcen. Weil das Dock ist gespart, und man hat gleichzeitig einen Portreplikator. Also mal bisschen nach vorne Gedacht. Weil eigentlich ist ja auch so ein Macbook Pro eine Arbeitsmaschine.

    • Ich wäre dafür, dass jeder MacBook Käufer eine Umweltabgabe von 30-35% des Kaufpreises zusätzlich zahlen soll.
      Somit kann man die Entsorgung der Adapter planen die in 10-15 Jahren als Müll anfallen.
      Jene die damit nich einverstanden sind können sich Geräte kaufen welche den Adaptermüll von Haus aus vermeiden.

      • Klar weil dein plastik laptop länger als 2 Jahre durchhält, ohne das man den leistungsverlust merkt oder du adapter kaufen musst um zukünftige usb c sticks nutzen zukönnen.

      • Gut erkannt. In 10-15 Jahren. Was ist mit den Laptops die die Anschlüsse schon integriert haben, die aber von den meisten Usern nie benutzt werden? Die sind schon nach ca. 7 Jahren Elektroschrott. Neu und unbenutzt! Das ist Verschwendung. Wer einen Adapter kauft nutzt ihn auch.

    • Ist zwar was dran, aber wohl nicht wirklich unser größtes Problem. Denke da zum Beispiel eher an elektrische Zahnbürsten für 25 Euro fest eingebauten Akkus, die nach 1 Jahr den Geist aufgeben und auf den Müll landen. Pappbecher bei Starbucks, Nespresso-Kapseln und ähnlichen Wegwerg-Produkten. Das dürfte ein größeres Ressourcen-Problem sein, als ein 130 Euro-Adapter, der wohl kaum auf dem Müll landet, sondern eher jahrelang genutzt wird…

  • So etwas als Standardzubehör von Apple mitgeliefert hätte allen Kritikern den Wind aus den Segeln genommen. Apple hätte zukunftsweisend neue Technologie eingeführt aber für eine verlässliche Abwärtskompatibilität gesorgt.

  • 3840px x 2160px bei 60 Hz? Das ist die Frage. Falls ja, ist das Teil interessant. Ansonsten eher nicht.

  • Der „beste“ all in one Adapter schien mir der Minix Neo C.
    Leider scheint die Funktion von einer Treiberinstallation abhängig zu sein, was leider den Sinn von USB-C in Frage stellt.
    Dazu missfällt mir, dass ein fest verlötetes USB-C-Kabel angebracht ist.
    Wie bei allen Adapter bis auf eine Ausnahme.

    Das gezeigte Asus scheint ähnlich vielfältig zu sein.
    Total unverständlich ist der Stromstecker, der nich USB-C ist.
    Zudem stellt sich die Frage, ob das Teil auch einen Treiber benötigt.

  • Ich werd mir das Satechi Aluminium Hub 4k zulegen mit Kartenleser

  • Gibts es etwas vergleichbares, kleineres Modell auch für mobile Anwender? Ohne Netzteil? Bin wenig im Büro …

  • Die Anschlüsse gehören nicht extern sondern in den Laptop, das wars mit MacBook für mich.
    Werde beim Alten bleiben!
    Selbst wenn Apple so ein Dock mitgeliefert hätte wäre es scheisse.

  • Weshalb bauen die eigentlich das Netzteil nicht gleich mit ein? So hat man schon wieder zwei Kästchen und Kabel!

  • Hmm meinen die mit schwarz nun wirklich schwarz oder hoffentlich Space grey – sollte ja schon irgendwo zum Gerät passen …

  • Muss der Adapter mit Strom versorgt werden, damit er funktioniert?

  • Hört doch endlich mal auf zu meckern über fehlende Anschlüsse, sondern diskutiert Adapter, Lösungen oder gebt eure Erfahrungen hier preis.
    Ja, verstanden, es gibt Leute die nicht glücklich sind mit den neuen Macbooks – wir wissen es mittlerweile alle. Das ständige Gejammere und Wiederholen schafft aber keine zusätzlichen Anschlüsse. Kauft euch halt Alternativgeräte und werdet damit (un)glücklich aber spamt nicht alle Foren zu!
    Bitte!!!

    • Recht hasst Du!!
      Das ewige rumgenöle geht einem echt auf den Keks. Keiner wird gezwungen ein Macbook zu kaufen (Oder gibt es schon einen Gesetzentwurf??).
      Mittlerweile gibt es viele gute & schicke Multiport-Adapter. Gerade durch diese Konsequenz von Apple werden viele Hersteller aus den Puschen kommen, und tolle Geräte mit USB-C herstellen. In 2 – 3 Jahren kräht kein Hahn mehr nach USB-A. Dann werde ich mich aber immer noch über mein neues schlankes MacBook Pro 2016 freuen!
      Ich brauche so selten Zugang über die USB-Schnittstellen, und meine Kamera Canon EOS 70D oder Sony DSC-HX60 überträgt meine Bilder über WLAN. Da freue ich mich lieber auf ein leichtes Notebook, und zur Not nehme ich halt zu meinem restlichen Equipment noch ein Multiadapter mit.

  • Ich freu mich auch auf das neue MBP. Es sind gut verarbeitete, schnelle und schicke Maschinen. Für alle die etwas anderes suchen, gibt es doch genug Alternativen auf dem Markt. Ich kann mich nicht daran erinnern, wann ich mein iPhone zuletzt an mein derzeitiges MBP angeschlossen habe. Diese ganzen Aufschreie bzgl. fehlender Anschlüsse etc gab es schon bei der Floppy Disk, dem CD Laufwerk, FireWire 400 & 800 etc.

    Tatsächlich weine ich aber dem MagSafe nach!

  • …ich seh hier in der Abbildung silber….Amazon nur in schwarz??

  • Adapter bei Cyberport bestellt und erhalten.
    laden des Akkus, VGA, HDMI, beide USB Port und LAN im Parallelbetrieb am MacBook 2016 getestet. Ergebnis: alles Funktioniert einwandfrei, ohne weitere Treiberinstallation.
    Bin sehr zufrieden.

  • Lassen sich zwei Monitore parallel anschließen? Oder kann entweder nur VGA oder HDMI genutzt werden?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20033 Artikel in den vergangenen 5630 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven