ifun.de — Apple News seit 2001. 20 424 Artikel
Platz 1 im Mac App Store

Mac-Utilities: Magnet richtet Finder- und App-Fenster aus

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Programme, die bei der Anordnung der Fenster auf dem Bildschirm unter die Arme greifen, sind eines der gefragtesten Hilfsmittel bei Mac-Anwendern. Davon zeugt nicht zuletzt die Tatsache, dass sich die App Magnet nun schon seit gut einer Woche auf Platz 1 in den Mac-App-Store-Charts hält.

Magnet Mac App

Zum Chart-Erfolg von Magnet trägt natürlich auch die Tatsache bei, dass der Preis für die Anwendung derzeit auf 0,99 Euro reduziert ist. Magnet unterstützt beim schnellen Anordnen von Anwendungs- und Finder-Fenstern deutlich besser als die von Apple in macOS integrierte Split-View-Funktion. Das Programm kann sowohl mit Tastenkürzeln als auch mit der Maus bedient werden. Bei Mausnavigation zieht man die Fenster einfach an bestimmte Positionen auf dem Bildschirm, um deren Größe auf ein Viertel, die Hälfte oder auch die komplette Fläche des Bildschirms zu verändern. Die vorgefertigten Tastenkürzel arbeiten mit CTRL-ALT und den Pfeiltasten, lassen sich aber auch anpassen.

Laden im App Store
Magnet
Magnet
Entwickler: CrowdCafé
Preis: 1,09 €
Laden

Kostenlose Alternativen: macOS Sierra oder Spectacle

Aber Apple arbeitet daran, dergleichen für Anwender komfortabler zu machen. So lässt sich das ordentliche Anordnen von Fenstern mit der neuen Magnetfunktion unter macOS Sierra mittlerweile ein ganzes Stück einfacher bewältigen. Am besten gefällt uns aber mit Spectacle aber ein weiteres Tool von externen Entwicklern, die kostenlose App bietet wenn’s um das Ausrichten von Fenstern geht mächtige Features per Tastatursteuerung.

Mittwoch, 09. Nov 2016, 12:23 Uhr — Chris
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie kann ich die Leerzeichen in der App-Leiste unten einsetzten??

  • Ich habe Magnet auch installiert und ich kann es zwar noch nicht mit Sicherheit sagen, behaupte aber, dass die App ein Zoom-Problem verursacht, so dass man nach einiger Zeit plötzlich in keiner Anwendung mehr Zoomen kann. Das Gerät kurz in den Ruhezustand versetzen hilft.

    Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht?

    • Liegt vermutlich nicht an Magnet. Ich habe das selbe Problem seit mindestens Yosemite ohne Magnet.
      Pinch-To-Zoom fällt aus, sowie einige weitere Touchpad-Gesten, wie z.B. das Zurückblättern in Safari. Konnte leider bis heute nicht feststellen woran das liegt…

      • Ich habe dazu schon mehrfach den Apple Support kontaktiert und das Gerät schon in die Reparatur gegeben (gemacht wurde natürlich nichts), leider ohne wirklichen Erfolg. Die Unterbrechung der Stromversorgung und das Zurücksetzen des Arbeitsspeichers (beides mittels „komplizierten“ Tastenkombinationen) hat lediglich die Häufigkeit verringert.

  • Ich suche seit Langem eine App, bei der alle anderen Programmfenster verschwinden, wenn man das aktive Fenster packt und schüttelt – wie bei Windows. Gibts da was?

    • Wow, die [Windows] Funktion kannte ich bis heute nicht. Da denkt man, man kennt sich aus…

    • Kennst Du Applescript?
      Da kannst Du sowas selber programmieren.

    • Alle anderen Fenster des selben Programms, oder alle Fenster der restlichen aktiven Programme?

      Falls letzteres – Ja, das gibt’s tatsächlich schon seit längerem was, das „Dock“, ist bereits vorinstalliert. ;-)

      „Switch to another app and hide all other apps: Option-Command (⌘)-click the icon of the app you want to switch to.“

      Da muss auch nichts geschüttelt werden, einfach Alt-/Cmd-Click auf’s entsprechende App-Icon im Dock und die restlichen Programme werden ausgeblendet.

      Mit Alt-Click auf’s Dock-Icon wechselt man z.B. wieder zur vorherigen App und blendet die aktuelle aus, etc..

    • hab ich auch schon ohne App gemacht.
      Danach war der iMac tot.

  • Hatte sowas mal in meinen wilden Windowszeiten ^^ und brauche heute sowas nicht mehr.

  • Also, ich schwöre auf HYPERDOCK, der beste Fenstermanager.

  • Hat jemand auch das Problem, dass immer wenn man ein Fenster maximieren lässt mit Magnet, das links oder rechts kleine Bereiche des Bildschirms nicht von Magnet bzw dem Programm ausgefüllt werden? Man muss immer händisch nachkorrigieren…

    Oder kann es daran liegen, dass ich mein Dock immer automatisch ausblenden lasse um Desktopplatz zu haben?

  • Was ist den mit BetterSnapTool, nutze ich seit Jahren und kann das gleiche.

  • Die Tools erinnern mich sofort an Windows 1.0 :-)

  • Da stellt sich mir wieder mal die Frage, warum alles was dem User so einfach hilft, nicht schon im System verankert ist.

    Verstehe ich nicht Apple. Inuitiv geht anders.

  • Hab seit gefühlt ner ewigkeit BetterSnapTool, reicht locker….

  • Welche tastenkombi muss ich am Mac denn drücken, damit bei Magnet eine App bspw. maximiert wird.

    ^ alt Enter

    Wenn ich auf die ^ taste und alt und enter klicke tut sich nix.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20424 Artikel in den vergangenen 5691 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven