ifun.de — Apple News seit 2001. 38 326 Artikel

USB-C PD EPR mit neuen Kabeln

USB-C 2.1: Standard-Upgrade sieht bis zu 240 Watt vor

Artikel auf Mastodon teilen.
39 Kommentare 39

Das für die Entwicklung des USB-C-Standards verantwortliche Konsortium – zu der sogenannten „USB 3.0 Promoter Group“ gehören neben Apple auch HP, Intel und Microsoft – hat die Spezifikationen der Schnittstelle überarbeitet und diese in der neuen Ausgabe 2.1 veröffentlicht.

Usb C

Die aktualisierten Spezifikationen lassen sich als 410 (!) Seiten starkes PDF aus dem Netz laden und beschreiben unter anderem ein Leistungs-Upgrade des Lade- und Verbindungsstandards. Statt wie bislang maximal 100 Watt Ladeleistung auszuspucken, ist nun vorgesehen bis zu 240 Watt über kompatible USB-C-Kabel laufen zu lassen.

Über den Power-Delivery-Standard sollen dafür Spannung von bis zu 48 Volt bei Stromstärken von bis zu 5 Ampere konfiguriert werden können. Bislang waren hier lediglich 20 Volt bei 5 Ampere vorgesehen.

Usb C Epr

USB-C PD EPR mit neuen Kabeln

Die neuen Energie-Kapazitäten des aktualisierten Standards firmieren unter dem Kürzel EPR (Extended Power Range), würden die Stromversorgung selbst großer Monitore per USB-C ermöglichen und Anwendern so gestatten, diese ohne zusätzliche Stromkabel einzusetzen.

Zur Übertragung der neuen deutlich aufgebohrten Ladeleistung sieht der Standard zudem einen neuen Kabel-Typ vor. Kompatible EPR-Kabel sollen für eine Spannung von bis zu 63 Volt ausgelegt sein und gesondert gekennzeichnet werden, damit Anwender direkt erkennen, dass diese bis zu 240 Watt liefern können.

Referenz Design Usb C

Zukünftige Ladegeräte, die in der Lage sind die 240 Watt zu liefern, werden dann mit dem Kürzel „USB-C PD EPR“ für „Universal Serial Bus Type C – Power Delivery – Extended Power Range) beschriftet sein.

Sowohl den 410 Seiten langen Standard als auch die Redline-Version des PDFs, dass die Unterschiede zwischen USB-C 2.1 und USB-C 2.0 farblich kennzeichnet, lassen sich als knapp 30 MB großes Archiv hier aus dem Netz laden.

26. Mai 2021 um 09:14 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Yeah! Endlich mal wieder nen neuer USB Standard :D Ist ja nicht so, als wenn eh keiner mehr durch die ganzen Unterschiede der Kabel und Protokolle durchblickt.
    USB-C kann Thunderbolt sein….Aber auch USB 2.0….oder 3.2 Gen2 oder halt 2×2 aber natürlich auch Gen1….Wobei 3.2 gen1 quasi USB 3.1 ist….Oder eben vorher 3.0 war….
    Ach und dann gibt’s Kabel die können PD mit 100W….Aber nur USB2.0….aver auch welche mit USB2.0 die keine 100W können…Sondern nur 60W…Weil der Chip im Stecker fehlt….Aber natürlich gibt es auch welche die gar kein PD können. Und die 60w und 100W Kabel gibt’s auch mit 3.2Gen2…und neuerdings sogar mit Gen2x2….sind nur schwer zu finden.
    Ist doch klar?! Oder?! :)

  • Junge da blickt doch bald niemand mehr durch. Brauchen wir also erstmal nen 1000W Netzteil damit die ganzen USB Geräte ohne eigenem Netzteil versorgt werden können.

  • Bei aller berechtigter Kritik an der Vielfalt:
    a) deshalb wurde das Konsortium gegründet, damit der ‚Wildwuchs ‚ nicht zu groß wird, sondern die großen Player sich auf (immer wieder neue) Standards einigen.
    b) technischer Fortschritt führt immer auch zwangsläufig zu Vielfalt.
    Ich freue mich deshalb, dass neue technische Möglichkeiten entwickelt werden…

    • Danke!

      Unübersichtlichkeit hin oder her, aber darum auf technischen Fortschritt verzichten ist doch Blödsinn.

      Und nicht zuletzt liegt es dann ja auch an den Herstellern anzugeben was genau deren Kabel unterstützen. Aber wer da die billigsten China-Anbieter Kabel auf Amazon kauft der darf sich halt nicht wundern, wenn er keine Daten übertragen kann und nur mit 5W lädt.

  • Hallo zusammen,

    Ich suche schon etwas länger nach einem USB C Adapter der über das Ethernet Kabel Strom an das iPad übergibt. Von Belkin gibt es das für Lightning bereits länger allerdings für USB C etwas ähnliches bisher nicht gefunden.

  • Puh! Früher hätte ich mich in sowas eingelesen und Bescheid gewusst. Inzwischen kann ich Features nicht mehr soviel abgewinnen und liebe es mit benefits abgeholt zu werden.
    Ja, ich werde alt – und hab zu viel um die Ohren.
    Aber benefits reichen nun bei Kabeln nicht mehr aus. Ich blicke einfach nicht, welches thunderbolt Kabel ich für mein MBP M1 kaufen soll, um alles abzudecken, was da kommen könnte, und gleichzeitig aber keine Mondpreise zahlen zu müssen. Hat hier jemand einen Tipp für mich?

  • Der Traum vom Bügeleisen mit USB-C Anschluss rückt näher ;-)

  • Ich freue mich schon wenn die Kabel dann so biegsam sind wie ein Stahlrohr

  • Bei aller Freude über die Leistungserweiterung..Der einzige Unterschied zum alten Chaos ist, dass kein neuer Formfaktor eingeführt wird. Die Weiterentwicklung geht einfach „zu schnell“, sodass man sich nicht an einen Standard gewöhnen kann und es schwer wird, einen Langzeitstandard zu etablieren.

  • Mein MacBook Pro lädt über den Apple USB‑C Digital AV Multiport Adapter gerade mal mit 55 Watt. Der Adapter scheint die Ladeleistung zu begrenzen. Dadurch wird der Akku extrem langsam geladen und bei hoher Last sogar leerer. Hat noch jemand das Problem?

  • Bilden ein Konsortium, um einheitliche Anschlüsse zu entwickeln und bringen dann innerhalb kürzester Zeit 15 Weiterentwicklungen raus, sodass sich innerhalb eines Standards bereits kein Mensch mehr auskennt, welche Farbe und welches Kürzel zu welcher Datenübertragungsrate und welcher Ladeleistung gehört. Kannste dir nicht ausdenken. Würd mich nicht wundern, wenn bei dem Chaos der Vorsitzende ein Deutscher wär.

  • Na super, alles wird kleiner und leichter, nur zum Laden schleppen wir bald „Ladekästen“ und immer dickere Kabel mit uns herum. Durch die Vielfalt blickt bald keiner mehr durch..

  • Na Toll!
    Noch ein wenig KI einbauen, dann kann ich künftig mein iPhone und mein E-Bike mit demselben Netzteil und Kabel laden.

  • Ab wann kann ich dann mein iPhone und meinen Tesla mit dem selben Kabel laden?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38326 Artikel in den vergangenen 8272 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven