ifun.de — Apple News seit 2001. 38 011 Artikel

Power-Delivery mit bis zu 100 Watt

USB-C: 12-Euro-Textilkabel zeigt Ladeleistung im Display

Artikel auf Mastodon teilen.
42 Kommentare 42

Um festzustellen, welche USB-C-Standards vom eigenen Kabel-Sammelsurium unterstützt werden, haben wir erst kürzlich diesen USB-C-Kabeltester von der Bastler-Plattform Tindie geordert. Die kleine Platine nimmt beide Enden eines vorhandenen USB-C-Kabels auf und lässt dann eine Handvoll Lichter aufleuchten, die darüber informieren, welche der 24 verfügbaren PINs verbunden sind.

Usb C Kabeltester

Informationen die dabei helfen herauszufinden, welche Industrie-Standards vom Kabel unterstützt werden. Kann dies nur laden, oder auch zur Datenübertragung eingesetzt werden? Versteht sich das Kabel auf den Power-Delivery-Standard, bei dem Verbraucher und Ladegeräte die bevorzugte Ladeleistung miteinander aushandeln? Wie sieht es mit USB 3.0, 3.1 und 3.2 aus? Und: Wird der Audio Adapter Accessory Mode unterstützt?

Welche PD-Ladeleistung liegt an

Was der USB-C-Kabeltester unbeantwortet lässt, ist die Frage wie viel Ladeleistung das Kabel gerade passiert, wenn dieses zum Aufladen von MacBook oder iPad eingesetzt wird. Doch auch hier gibt es eine nette Lösung. Der Anbieter Mcdodo offeriert für gerade mal 12 Euro ein USB-C-Kabel, das die anliegende Ladeleistung auf einem integrierten Mini-Display darstellen kann und so darüber aufklärt, ob das Netzteil die aufgedruckte bzw. vermutete Ladeleistung bereitstellt.

Ladeleistung Macbook

Power-Delivery mit bis zu 100 Watt

Kompatibel mit Ladegeräten die bis zu 100 Watt per Power-Delivery-Standard anbieten, informiert das 120 Zentimeter lange Kabel unabhängig von der Einsteckrichtung über den anliegenden Energiefluss.

Was die Datenübertragung angeht, handelt es sich bei dem günstigen Textilkabel zwar nur um ein 480-Mbps-Kabel (also USB 2.0), dennoch dürfte die Strippe als dediziertes Ladekabel als guter Wegweiser zwischen mehreren vorhandenen Netzteilen zu nutzen sein.

Entsprechende Lösungen werden auch mit einem Lightning-Port für den Einsatz am iPhone und an älteren iPad-Modellen angeboten.

Produkthinweis
mcdodo USB C Kabel, 100W 5A PD QC 4.0 Schnellladekabel USB C auf USB C Kabel 1.2m,Ladeleistung der visuellen...
Produkthinweis
AICase USB C auf L ightning Kabel mit LED-Display,120 cm lang,für iPhone 13/13 Pro/12/12 Pro Max/11 Pro/X/XS/XR/8 Plus,... 13,99 EUR

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
14. Mrz 2022 um 12:58 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    42 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Wie steht es um den KeyLogger, der in den Chip passt und Secrets an Stellen zu melden in der Lage sein könnte.

      Beim MacOS sicherlich etwas schwieriger unterzujubeln als bei anderen Frickelbetriebssystemen, aber leider denkbar.

      Die Anzeige sieht kosmetisch sehr gelungen aus.

      Ein schönes Gadget, was den eleganten Nerd (be)kleidet, wie die Armani den hippen Italiano Fan.

      Schön ausgebuddelt @Redaktion …

    • ja, denn bei einem Mac Book braucht man kein Kabel mit Display, es reicht ein kurzer Blick in die Systeminformationen:

      Informationen zum Ladegerät:
       Ladegerät angeschlossen: Ja
       Leistung (W): 90
       Batterie wird geladen: Nein

      • Öhm und beim iPhone, iPad etc…???

      • Bringt dir die Anzeige auch wenig aufgrund der fallenden Ladekurve. Dazu kann man die Ladeleistung eh nicht ändern.

        Viel wichtiger fände ich eine Anzeige in iOS, wie lange noch bis zB 80% Ladestand geladen werden müsste.

  • Das McDodo USB-C auf C Kabel habe ich vor einer Woche geordert. macht einen guten Eindruck und die Tests mit verschiedenen Geräten und Netzteilen (18 bis 65 Watt Netzteile) zeigten mir das das Kabel sehr realistische Werte ausgibt.

    Dazu macht es einen sehr sehr hochwertigen Eindruck für die 12 Euro, und sieht halt cool aus mit dem Display!

  • Braucht man für was genau?
    Lese hier nur „cool“.
    Ist das dass neue BlingBling für Techies?

  • Gibt es auch ein Kabel das mir durch Dioden oder sonstiges den Ladezustand von meinem MBP anzeigt? Wenn es zugeklappt da steht weiss ich nue wie voll es ist. Gibt es eine Lösung?

  • Zum einen zeigt MacOS doch an, mit wieviel Watt das Ladegerät maximal laden kann. Ganz interessant, wenn ein Hub dazwischen steckt. Dieser schnappt sich auch gerne ein paar Watt.
    Programme wie Coconut Battery zeigen dann auch den aktuellen Stromverbrauch.
    Für die iOS Geräte finde ich die Infos, neben Coconut Battery auch in Imazing ganz interessant.

  • Finde das durchaus praktisch…

    Kenne z.B aus USA Strom-Verlängerungskabel, die mit einem Lämpchen anzeigen, wenn Strom auf der Leitung und somit auf der Dose ist, auch das finde ich praktisch. Solche Verlängerungskabel sind hierzulande echt schwer zu finden.

    • Wozu auch? Meine Steckdosen im Haus haben alle „Strom“ da brauche ich kein „Lämpchen“ das mir das anzeigt, wenn ich einen Stecker hineinstecke. Wenn da ein Stecker drin steckt, hat dieser auch „Strom“, wenn ich daran ein Verlängerungskabel stecke, hat dieses auch „Strom“ und wenn nicht, wird es wohl kaputt sein…

      • Dann wage doch mal ein Blick über deinen anscheinend ziemlich hohen Tellerrand…

        ;-)

        Ich bin öfter mit Stromkabeln in unterschiedlichen Locations unterwegs…

        Na? Groschen gefallen. Zu Hause bei mir funktionieren auch alle Steckdosen…

        Mann, Mann, Mann…

      • Was denn für ein Tellerrand? Überall wo ich bin funktionieren die Steckdosen. Und selbst wenn das nicht so wäre, ich würde es spätestens merken, wenn ich was anschließe. Sogar OHNE deine Wundersteckdose…. Leute gibt’s…

  • Ganz nett. Zum Testen von Ladegeräten und Powerbanks habe ich allerdings ein Messgerät mit allen gängigen USB Anschlüssen und einen regelregelbaren Widerstand mit Kühler und Lüfter damit man genauer sehen kann bei welcher Leistung die Geräte anfangen einzubrechen, das finde ich deutlich aussagekräftiger als nur die reine Übertragungsleistung.

  • Was ich spannend finde, bei den meisten Notebooks die ich kenne, ist der PD USB-C Anschluss links, somit stehen die Anzeigen der gängigen Kabel alle auf dem Kopf?

  • Welchen Mehrwert hat die Anzeige für mich ? – keinen, Geld gespart.

  • Hurra, es lebe der Elektroschrott. Ehrlich, ich frage mich schon wie soll all der ganze Elektrokrempel den wir so tagtäglich bei Amazon und Co. kaufen jemals auch nur ansatzweise recycelt werden.
    In spätestens fünf oder 10 Jahren kommt ein anderer Stecker und das ganze Zeug das bis dahin in irgendwelchen Schubladen sein Dasein gefristet hat, ist fällig für die Tonne.

  • Ich kann damit einschätzen, wie schnell mein iPhone lädt bzw. wie lange der relativ konstante Ladevorgang bis 80% wohl dauert, wenn ich nicht weiß wieviel Strom mir der USB-Port im Auto, am Notebook, an der USB-Wandsteckdose im Hotel liefert.

  • Ich hätte gerne ein Datenkabel welches mir anzeigt welche Datenmenge durchgeflossen ist. Gerne auch die Datei Anzahl. Super wäre sortiert nach Dateitypen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38011 Artikel in den vergangenen 8217 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven