ifun.de — Apple News seit 2001. 20 424 Artikel
   

UMTS-iPhone: Walt Mossberg startet den Countdown

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Seit geraumer Zeit schwirren beinahe täglich neue, aber nicht wirklich ernstzunehmende Gerüchte rund um eine kommende 3G-(UMTS)-Variante des iPhone durch das Web. Erstmals wirklich aufhören ließ uns die letzte Woche angekündigte, zeitlich limitierte Sonderpreisaktion von T-Mobile. Jetzt wirft mit dem Tech-Guru des Wallstreet Journal Walt Mossberg ein Mann, der es sicher nicht nötig hat sich wichtig zu machen aber bezüglich neuer Apple-Produkte immer erstklassig informiert ist, einen knappen, aber um so schwerer wiegenden Satz in die Waagschale: „…I’m not talking about the fact that the iPhone isn’t 3G, it will be 3G in 60 days…“.

Das Puzzle passt langsam zusammen: Am 9. Juni, also in ziemlich genau 60 Tagen beginnt in San Francisco die Apple-Entwicklerkonferenz WWDC, auf der das iPhone in diesem Jahr einen außerordentlich prominenten Platz einnimmt. Die perfekte Bühne vielleicht, um zusätzlich zu der für Ende Juni geplanten Veröffentlichung der iPhone-Software 2.0 auch die Einführung eines neuen Gerätemodells anzukündigen. Ende Juni endet dann auch die aktuelle iPhone-Sonderpreisaktion bei T-Mobile.

Besitzer eines iPhone der ersten Generation müssen nun aber keineswegs im Gram ersticken. Die neuen Softwarefunktionen gibt es als kostenloses Update auch für die bereits verkauften Geräte. Zudem ist es nicht unwahrscheinlich, dass für eine UMTS-Flat gegenüber der bisherigen Verbindung über EDGE zusätzliche Kosten anfallen. Und nicht vergessen: Es handelt sich weiterhin um nichts als Spekulationen, auch wenn diese durch Walt Mossbergs Aussage nun deutlich weniger wackeln.

Das auch anonsten durchaus interessante Video von Beet.TV gibt’s im Anschluss. Mossberg redet über die im Vergleich zu Europa deutlich schlechteren „Breitbandanbindungen“ in den USA, der delikate Nebensatz rutscht ihm bei Minute 6:55 über die Lippen.




Sonntag, 06. Apr 2008, 10:12 Uhr — Nicolas
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Jop das ganze passt irgendwie zu perfekt. Wobei man sagen muss, dass man in den USA etc. (wie man in div. Blogs nachlesen kann) doch sehr überrascht darüber ist, dass T-Mobile in Deutschland die Preise senkt.
    Das kann auch wirklich nur daran liegen, dass in Deutschland bisher im Vergleich weniger iPhones verkauft wurden.
    Was ich allerdings noch interessant fände zu wissen sind die evtl. anderen neuen Features des iPhones 2G. Wie wäres es mit GPS, einer besseren Kamera, WLAN n, etc?

  • Also ich muss ganz ehrlich gestehen, mit gps würde ich es sicher kaufen, wenn die monatlichen Kosten erträglich sind… ich hab im moment nen ipod touch – aber gps, irgendeine mobile datenübertragungsmöglichkeit (egal ob edge umts oder so… nur wlan allein ist bissl mager wie beim touch)
    Am besten wäre es wenn sie das Gerät unlocked für 500? verkaufen würden :-) und ich es mit meinem aktuellen vertrag weiternutzen kann… aber das wird wohl nie passieren :-(

  • ICh glaube er gebraucht „in 60 Days“ eher metaphorisch für „es geht nicht mehr lange“, er will eher darauf hinweiseen, das das problem mit dem „broadband internet“ nicht am iPhone liegen würde, da es schnell auf 3G upgedaten werden kann.

  • T-Mobile geht der Arsch auf Grundeis: O2 hat im kleineren England mehr iPhones verkauft als die rosa Jungs hier. Von daher glaube ich, dass Apple denen die Pistole auf die Brust gesetzt und gesagt hat: „Ihr habt so viele Tage Zeit, den Absatz zu heben – sonst geht das nächste iPhone an O2.“

    Jetzt subventioniert T-Mobile die Geräte (man denke auch noch an die zusätzlichen 100 Euro für Neukunden) und versucht auf Biegen und Brechen die Verkaufszahlen hochzutreiben …

    Aber letzten Endes ist auch das Spekulation ;-)

    Ich freu mich auf das G3 und freue mich auch darauf, wenn es bei O2 erscheint …

  • Sehr geehrter Herr Hieber,

    ich bitte Sie höflichst in weiteren Veröffentlichungen auf die Wortkombination „nicht wirklich“ zu verzichten. In völlig falschen, sprachlich unlogischen Zusammenhängen erregt die Verwendung häufig spontanes Erbrechen.

    Vielen Dank,

    mit freundlichen Grüßen

  • anonym kann ich sowas nicht wirklich ernst nehmen?

  • Wenn hier einer Anonym ist dann ich :D

  • reinhard beller

    Aber laider hat er Recht.
    Und anonym ist er ja nicht, er heißt Highliner.
    Würdest du es ernst nehmen, wenn er verrät, dass er Frank Clemens hieße?
    Nicht wirklich, oder?

  • Vllt. unterließe er es, wenn Highliner seinen Ausweis zeigen würde?

  • Ich glaube nicht wirklich, dass das Verfassungskonform ist.

  • reinhard beller

    So etwas möchten wir hier nicht lesen.

  • reinhard beller

    hihi:

    der delikate Nebensatz rutscht ihm bei Minute 6:55 über die Lippen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20424 Artikel in den vergangenen 5691 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven