ifun.de — Apple News seit 2001. 38 573 Artikel

16 cm x 16 cm mit 4.096 LEDs

Tuneshine: Alben-Cover-Anzeige für Sonos, Spotify, Apple Music

Artikel auf Mastodon teilen.
27 Kommentare 27

Aufgepasst, Tuneshine könnte einen Haben-Wollen-Effekt auslösen, der euch möglicherweise 200 Euro teuer zu stehen kommt. Folgt dem Link zum Projekt also auf eigene Gefahr.

Tuneshine Square

Tuneshine ist ein Wohnzimmer-Objekt, das den digitalen Musik-Konsum und die Attraktivität klassischer Alben-Cover wieder näher zusammenbringen will. Das rechteckige LED-Panel zeigt das Album-Artwork des gerade laufenden Songs an und nutzt dafür eine Pixel-Darstellung aus 4.096 LEDs.

Sonos, Spotify, Apple Music & last.fm

Tuneshine ist kompatibel mit populären Musik-Streaming-Diensten wie Spotify und Apple Music, unterstützt die Multiroom-Lautsprecher von Sonos, sowie den Musik-Tracking-Dienst last.fm. Entwickelt und handgefertigt im kalifornischen Oakland, setzt Tuneshine auf ein schlichtes Holzgehäuse und misst 16 cm x 16 cm x 4 cm.

Für die Einrichtung und Nutzung ist nach Angaben des Anbieters ein iOS- oder Android-Gerät und ein vorhandenes WLAN-Netzwerk erforderlich. Der Verkaufspreis liegt bei 199,99 Dollar (zuzüglich Steuern und Versandkosten), ausgeliefert werden sollen die nächsten Geräte in vier bis sechs Wochen.

16 cm x 16 cm mit 4.096 LEDs

Zu den Tuneshine-Features gehört die Unterstützung von Podcast-Artworks (bei der Podcast-Nutzung über Spotify) und die Möglichkeit, das Gerät mit bis zu fünf Anwendern zu teilen. Für die Nutzung mit mehreren Accounts wird allerdings ein Tuneshine VIP-Abonnement benötigt, das 9,99 Dollar pro Jahr kostet.

Nutzer von Apple Music müssen zudem mit gewissen Einschränkungen leben: Die Cover-Anzeige von Radio-Stationen und die von automatisch generierten Playlisten wird nicht unterstützt.

Erste Videos, die auf der Kurznachrichtenplattform X veröffentlicht wurden, zeigen Tuneshine im Einsatz und erinnern an vergleichbare Projekte aus der Do-it-yourself-Community, zu denen unter anderem dieses E-Ink-Display und diese Variation auf Basis des Raspberry Pi zählen.

09. Apr 2024 um 15:38 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Man gut, daß ich noch 300 + LP habe.

    Antworten moderated
  • Mir reicht die Darstellung des Covers auf dem Fernseher, wenn ich Musik mit meinem Apple TV höre.

    Antworten moderated
    • Ist tatsächlich m.E. auch der naheliegendere „Workflow“ und ich mag das auch sehr.
      Allerdings ist (bei mir zumindest) wenn man dann den Apple TV + Playbar koppelt mit weiteren SONOS (z.B. Play1) ein leichter Zeitversatz / Lag zu hören, der beim Betrieb ohne Apple TV nicht auftritt.

      Antworten moderated
  • Antworten moderated
  • Bei mir definitiv ein Nicht-Haben-Wollen-Effekt. 200€ netto, WTF‽ Und dann kann ich da nicht einmal eigene Grafiken/Bilder anzeigen lassen, wow.

  • Mal den Preis und die Einschränkungen beiseite gelassen, dachte ich bei den Produktfotos „Schon nice!“, aber das Video schreckt mich dann doch etwas ab.

  • Wozu denn das? Das Cover des aktuellen Stückes (egal ob nun aus der eigenen Musiksammlung oder vom Internetradio etc.) wird doch von dem Pi 3B+ mit 7″ Display, Hifiberry Karte und piCorePlayer sowieso angezeigt.

    Das Ganze wird von dem genialen Lyrion Music Server, früher auch bekannt als Logitech Media Server versorgt, der das ganze Haus mit Musik versorgt.

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38573 Artikel in den vergangenen 8311 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven