ifun.de — Apple News seit 2001. 22 119 Artikel
Mit 100 Tagen Verzögerung

Tue Gutes und rede darüber: Apples verspätetes „Earth Day“-Video

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

Zwar liegt der diesjährige Tag der Erde bereits drei Monate hinter uns, für Apples Marketing-Abteilung ist der „Earth Day 2017“ jedoch noch nicht gelaufen. So hat Cupertino jetzt das 60-Sekunden-Video „Kann aus einem Apfel ein Wald wachsen?“ veröffentlicht.

Lisa

Der handgezeichnete Clip erzählt eine Anekdote aus der Chefetage des iPhone-Fertigers und beschreibt wie die Apple-Managering Lisa Jackson eigentlich nur mit den Kollegen essen gehen wollte, sich im Laufe des Abends aber dafür entschied, Apples Öko-Investitionen auszubauen. Öffentlichkeitsarbeit für die Generation YouTube.

Lisa Jackson, bei Apple für die Umwelt verantwortlich, wollte an diesem Abend nur mit ihren Kollegen essen gehen. Aber dann machten sie einen Plan, bis 2020 gut 400.000 Hektar Wald verantwortungsvoll zu bewirtschaften.

Freitag, 28. Jul 2017, 7:54 Uhr — Nicolas
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Toll was sie schon erreicht haben…. *gähn*

  • Genau… umd dann stehen bei Interviews Plastikflaschen auf dem Tisch oder auch gerne mal Einweg-Kaffeebecher mit Deckel…

    oder es wird für die Apple Watch mit Hermes zusammengearbeitet, die nun wirklich alles andere als für ihre „saubere“ Produktion bekannt sind…
    Der ganze Adapterwahn ist auch eine Umweltsünde, das fest verbauen von Akkus (egal ob in Rechnern oder anderen Devices ist das letzte…)

    An der Stelle sollte man nicht falsch verstehen… ich begrüsse alles, was Apple an Energieaufwand, -gewinnung usw. treibt, aber die sollten mal aufhören sich selbst jedes Jahr so abzufeiern… Einfach mal machen und die „Fresse halten“ und bei ganz alltäglichen Dingen evtl. auch mal „grüner“ werden und bei den Partnern auch mal schauen, mit wem man ins Bett steigt…

    • Du hast ja recht. — Aber es heisst nicht umsonst: Tue Gutes und rede darüber …

    • Es geht hier ja nicht nur darum um zu sagen ’schaut her wie toll wir sind‘ sondern als Vorbild zu gehen und sei es durch gutes Marketing. Dadurch steigt die Beliebtheit und andere ziehen auch nach um den gleichen Effekt zu bekommen. Daher finde ich die Kampagnen durchaus sinnvoll.

      Natürlich könnte Apple noch mehr machen, aber sie arbeiten schon recht vor. Und wenn die Menschen nicht zu geizig wären und die 200€ für das austauschen eines Akkus auch mal bezahlen würden, wäre es ausreichend. Aber wir sind alle geizig. Wieso glaubst sind plastikfalschen so beliebt und wir schleppen nicht alle Glasflaschen?

    • Grundsätzlich bin ich deiner Meinung Sven. Aber einige Punkte die du ansprichst sind nicht so einfach lösbar.

      Wieso Pappbecher, Plastikflaschen? Du weisst schon mal nicht, ob die recycelt werden. Dann hast du hier ein riesen Problem seitens Hygienevorschriften. Du kannst/heute darfst heute praktisch nichts anderes anbieten, wenn du keine Kontrolle über die Reinigung hast. Nur wenn die Leute alles selber bringen wäre das möglich. An einem Interview? Vergiss es.

      Wieso Akku verklebt? Mich stört das praktisch gar nicht. Mein Akku aus dem 2010 erfüllt immer noch über 93%. Keine Sorge also. Könnte ihn ersetzen, musste aber noch nie. Verklebt ist er aber vorallem weil so Apple Materialen verwenden kann, die Umwelt freundlicher sind und natürlich ein viel dünneres Design zulassen. Momentan kriegt es praktisch nur Apple hin einen Laptop zu bauen, der keine der giftigen Materialien enthält.

    • Du hast nicht mit allem recht.
      Fest verbaute Akkus und generell fest verbaute Komponenten sorgen für weniger defekte.
      Knapp 80% der Garantiefälle sind durch den Anwender verursacht, je mehr selber gemacht werden kann desto häufiger.

  • Siehe Hüllen die bei jedem neuen Produktzyklus (iPad, iPhone 6 -> iPhone 7) ausgetauscht werden müssen nur weil Apple Buttons um wenige Millimeter versetzt! Der Adapterwahn ist ganz schlimm, hat kein anderes Unternehmen. Was ist mit den Beats? Sind die auch so Nachhaltig? Die Watch, die man alle 2 Tage laden muss? Ist das green oder Energieverschwendung? Alte Macbooks die gegen neuere getauscht werden, statt reparieren, nur weil Teile fehlen? Wirkt für mich arrogant und alles andere als bewusster Umgang mit unseren Resourcen! Aber hey, macht ja Samsung auch, stimmts?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22119 Artikel in den vergangenen 5844 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven