ifun.de — Apple News seit 2001. 34 940 Artikel

Kündigung nach 22 Jahren im Unternehmen

TikTok-Geblödel wird Apple-Manager zum Verhängnis

98 Kommentare 98

Der bei Apple mit für die Beschaffung und dementsprechend auch die Verhandlungen mit Zulieferern zuständige Top-Manager Tony Blevins muss das Unternehmen nach einem fragwürdigen gleichzeitig aber auch denkbar flüchtigem Auftritt auf der Kurzvideoplattform TikTok verlassen.

Zum Verhängnis soll dem Top-Manager eine Interaktion mit dem Content-Creator Daniel Mac geworden sein, der die Fahrer kostspieliger Luxusfahrzeuge auf seinem Kanal nach deren Berufen befragt.

„Womit verdienen sie ihren Lebensunterhalt?“

Von Mac danach gefragt, wie er seinen Lebensunterhalt bestreiten würde, antwortet Blevins im fraglichen Video: „Ich habe teure Autos, spiele Golf und liebkose Frauen mit großen Brüsten, aber ich nehme mir die Wochenenden und die wichtigsten Feiertage frei.“

Der offensichtlich gut gelaunte Blevins steigt während seiner Blödelei aus einem im Video mit $500.000 bezifferten Mercedes-Benz SLR McLaren aus und befindet sich in weiblicher Begleitung, die ebenfalls zu Scherzen aufgelegt zu sein scheint.

@itsdanielmac

Quite the occupation this man has ✍️ #mercedesbenz #supercarstiktok #slr #car

♬ original sound – DANIEL MAC

Entschuldigung für „missglückten Humor“

Entsprechend misstrauisch reagierte die Community auf den Berichte des Wirtschaftsnachrichten-Dienstes Bloomberg, der das Video aus Grund für den Apple-Austieg Blevins als erstes ins Gespräch brachte. Hätte Apple den Manager halten wollen, hätten man auf den fraglichen Auftritt auch mit einer offiziellen Entschuldigung reagieren können. Stattdessen wird spekuliert, dass Blevins bereits auf einer Abschussliste vorgesetzter Manager stand, die den unglücklichen Auftritt des Managers zum Anlass genommen haben Fakten zu schaffen.

Laut Bloomberg ging der Entlassung Blevins eine interne Untersuchung voraus, in deren Verlauf dem Manager sein Team von mehreren hundert Mitarbeitern entzogen wurde. Blevins selbst hat seit 22 Jahren für Apple gearbeitet und soll sich auf Nachfrage von Bloomberg entschuldigend für seinen Auftritt vom 18. Oktober August geäußert haben: „Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um mich aufrichtig bei allen zu entschuldigen, die durch meinen missglückten Versuch von Humor beleidigt wurden“.

30. Sep 2022 um 08:02 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    98 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    98 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments