ifun.de — Apple News seit 2001. 22 338 Artikel
Erste Reviews veröffentlicht

Teuer aber super: iPad Pro erntet überall Lob

Artikel auf Google Plus teilen.
88 Kommentare 88

Schmälere Ränder, mehr Power. Das neue iPad Pro mit 10,5-Zoll-Bildschirm trifft in diesen Tagen bei frühen Bestellern ein. Zeitgleich werden die ersten umfassenden Reviews von Onlinemedien veröffentlicht, denen Apple das Tablet bereits ein paar Tage früher überlassen hat. Die Tester sind im Großen und Ganzen einer Meinung: Apple hat hier richtig gut abgeliefert, das neue iPad ist ein wahres Power-Paket.

Ipad Pro

Besonderes Lob fährt der erneut verbesserte iPad-Bildschirm ein. Farbdarstellung und Helligkeit sind hervorragend und die erhöhte Bildwiederholrate sorgt nicht nur für flüssigere Animationen, sondern erlaubt auch die Verzögerung bei der Benutzung des Apple Pencil weiter zu reduzieren. Aber die Verbesserungen auf Hardwareseite sind längst nicht alles, mit der Freigabe von iOS 11 im Herbst steigern sich die Möglichkeiten der produktiven Verwendung des neuen iPad Pro noch einmal deutlich, beispielsweise durch die neuen Drag-and-Drop-Funktionen oder Apples „Dateisystem-Zugriff“ in Form der neuen Files-App.

Unsere erste Leseempfehlung hier ist der kompetente Review des US-Magazins The Verge, alternativ könnt ihr euch auch sechs Minuten Zeit für das unten eingebettete Video nehmen. Im Anschluss gibt’s noch ein paar Links zu weiteren, ausführlichen Besprechungen des neuen Apple-Tablets.

Montag, 12. Jun 2017, 18:28 Uhr — Chris
88 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ralf (raschfoto.de)

    Kann man unter iOS 11 auch USB Sticks per Adapter und files App nutzen? Das wäre der Hammer

  • Keine Frage.Ein schönes Stück Technik. Das war es aber schon. Einen Mehrwert zu meinem iPhone 7 plus sehe ich momentan nicht.

    • leider fehlt der Bild-in-Bild Modus beim iphone 7+ :-(

    • Dann guck nochmal hin. Ist schon auf dem ersten Bild ganz oben zu sehen.

      • Na gut. Wenn man nicht produktiv arbeitet ist das was anderes.

      • Den Mehrwert muss doch jeder für sich einordnen. Mit einem iPhone kann man auch produktiv arbeiten. Wenn man nur ein iPad hat, muss die eigene Tätigkeit auch schon sehr eingeschränkt sein, wenn man nur damit arbeitet.

      • spricht rainer ist’s als spräche ouzo…

      • @markus: Die Umbenennung habe ich gemacht, um etwas Ruhe vor Complaciente/espanol/Twittelatoruser zu haben.
        Aber sei doch mal ehrlich. In deiner Kulturfabrik ist das iPad doch auch nur ein nützliches zusätzliches Tool. Logic Pro, als das technische Herz, läuft dann doch auf MacOS, oder irre ich mich da?

      • moin rainer,
        natürlich läuft die daw auf macos. das ipad ist in vielerlei hinsicht aber sehr gut in die produktionsumgebung integriert. somit hat es in vielen umgebungen auch als professionelles tool seine berechtigung.

        seit allerdings die remotefunktion für logic auch auf dem iphone läuft und ich externe aufnahmen ganz ohne pad oder computer umsetze, ist das ipad nicht mehr in gebrauch und verkauft. mobile einsätze, die das iphone nicht umsetzen kann, übernimmt seitdem wieder ein macbook pro.

        gut vernetzt bleibt das applesystem über die os hinaus und das ist ein wichtiger vorteil gegenüber beispielsweise einem windows/android-system.

        aber da es hunderte verschiedener bedürfnisse gibt, hat dazu jeder seine individuelle meinung.
        vielen hier, dir eher nicht, fehlt die weisheit, sich anderes vorzustellen als den eigenen kosmos. ;)

        schöne sommertage!

        markus

    • Leider gibts es immer noch Apps die nur auf dem iPad laufen. Meine Frau hat ein iPad mini und da kann man die Apps nutzen obwohl ihr Bildschirm nur unwesentlich grösser ist…. und das ist leider der grosse Mehrwert der iPads. Hab selbst kein iPad mehr seit dem 6 plus mir reicht die Grösse.

      • Unwesentlich größer? Mehr als doppelt so groß.
        Aber trotzdem… benutze mein ipad auch nicht mehr.

    • @Martin Z : Er hat nicht verglichen…

    • Stimmt. Ich habe beide hier (nicht das Pro)…da ich aber auch keinen Pencil brauche (ich kann nicht malen und meine Frau malt noch auf Papier 8-)) weiß ich definitiv nicht wo es mir einen PC ersetzen kann.

  • Tim Cook will ja die Welt besser machen,für Millionäre!

    Habe das iPad Air2,imho war das seinerzeit das stärkste iPad,und kostete maximal 666€.

    Jetzt kostet das vergleichbare Aktuelle Gerät (pro 10,5 mit 256 GB) 989€,
    das heißt locker 300€ mehr.

    • Ich kann mir auch keinen Jaguar leisten. So what? Apple ist nicht die Wohlfahrt

      • Was für ein dumm arroganter Vergleich – kein Wunder, dass Du Dich statt eines Namens nur nummerierst – das passt zur Inhaltslosigkeit der Aussage !

      • Dank Leuten wie dir gedeihen meine Apple Aktien seit Jahren so gut. Merci!

    • Falsch, das iPad Air 2 WiFi Cell mit 128 GB hat 2014 809 Euro gekostet ggü. iPadPro 10,5 mit 256 GB Wifi Cell zu 989 Euro. Sind bei mir eine Differenz von 180 Euro also gut 20% mehr für die Pro Funktionen. Ehrlicher Weise sollte man das Air 2 dann aber mit dem aktuellen iPad ohne Pro vergleichen und das kostet nur noch 659 Euro und ist damit um 150 Euro günstiger geworden (19%).

      • Nein das Air 2 sollte man schon mit dem Pro vergleichen, da es zu seiner Zeit das stärkste iPad war so wie jetzt das Pro.

      • Abrechnen sollte man noch 2% inflation pro Jahr. Da wird der Unterschied noch geringer.

    • Mhm,
      also ich hab für mein the new ipad (3) 799 bezhalt 3G mit 64GB

    • Den *Preis-Vergleich* darf man jedoch zurechtrücken, auf Basis iPad Pro 10.5 Wifi + Cellular 256 GB:
      – Air 2 wurde im Oktober 2014 vorgestellt und kostete 609,-€ (16GB), 709,-€ (64GB) u. 809,-€ (128GB)
      – im September 2016 erfolgte eine (Speicher-) Anpassung sowie preisliche Reduzierung um 150,-€ und kostete künftig 549,-€ (32GB) u. 659,-€ (128GB)
      Nur dem Verständnis wegen und jeweils Preise der Wifi + Cellular Versionen!

  • Überlege mir , ob ich vom iPad Air2 umsteigen soll.

    Obwohl das Air2 bis jetzt alles kann was ich machen will.

    Netflix, Musik, Spiele etc. funktioniert alles noch problemlos.

  • Wie heißt eigentlich die abgebildete App mit den bunten Punkten?

  • Solchen ‚Testern‘, die das Gerät von Apple früher zur Verfügung gestellt bekommen haben, würde ich niemals trauen!
    Wahrscheinlich noch für Lau ….

  • Endlich mal was mit mehr als 60HZ und das von Apple, ich war bei der Keynote ganz hin und weg :-)

  • Wurde denn das 12.9″ angepasst oder ist es technisch noch auf dem alten Stand?

  • ich bleibe noch beim Air 2 solange es super läuft. ich finde nach wie vor die rausstehende Kamera als absolutes No-Go

    • Stimme dir da zu, obwohl eine wie ich finde obligatorische Tastaturhülle das natürlich ein Stück weit kompensiert. Ich würde am liebsten ganz auf die Kamera verzichten. Ich habe in den 5 Jahren, die ich jetzt iPads benutze vlt. 30 Fotos gemacht.

      • Ich habe noch nie eine Hülle bei unseren iPads genutzt. Und jetzt mit der vorstehenden Kamera ist es ein tolles gewackel auf dem Tisch.

    • Weißt du was absolut nicht geht? Genau! No-Go sagen… ;-)

  • Interessante Titelwahl, jedoch könnte man das wohl bei jedem Produkt von Apple so schreiben. ;)

  • Habe das 9,7″ Pro, sehe keinen Grund wegen ein paar cm mehr Diagonale und den obligatorischen Verbesserungen, welche sowieso fast jährlich kommen, zu wechseln. Dafür fehlt mMn der Wow-Effekt.

  • klingt sehr gut, ich freu mich drauf. endlich auch 2. gen touch id im ipad sowie 4GB ram im kleinen.

    aber wehe apple verzichtet beim iphone 8 auf die 120hz und true tone display, dann bekomm ich die krise.

  • Wie wäre es mit der Überschrift „Super – deshalb teuer“ – ehrlich ich kann das Gejammer über die überteuerten Apple-Teile nicht mehr hören. Wem’s zu teuer ist, kauft’s halt nicht und fertig.

  • Sind nicht ganz identisch…das 12.9″ hat 4 Gb RAM

  • Habe bisher noch kein iPad und mein MacBook ist schon ein paar Jahre alt, sodass ich derzeit den Kauf eines iPad in Erwägung ziehe (MacBook ist mir einfach zu teuer, für die Anwendungen, die ich nutze)…
    Denkt ihr, es wäre eine gute Alternative? Benötige es hauptsächlich beruflich für Office-Anwendungen und privat für Spiele, surfen, Fotos und halt Spaß haben. :)

    • Das kommt darauf an was du unter Office verstehst.. die Microsoft Office Suit ist leider noch nicht auf dem Stand wie sie auf dem PC und Mac ist.. Beispiele: kein Formeleditor, keine Literaturverwaltung, keine zusätzlichen Fonts (wenn ein docx kommt und der Font nicht unterstützt wird, wird einer ausgewählt, der so ähnlich ist, das funktioniert mal besser und mal schlechter)
      Ich nutze mein iPad Pro 12.9 hauptsächlich als Papierersatz. Vorlesungsfolien und Aufzeichnungen sind ordentlich und sortiert (bei nem technischen Studium ist das mitschreiben auf ner normalen Tastatur leider einfach nicht machbar für mich).
      Im großen und ganzen kommt es echt darauf an wie intensiv man Funktionen nutzt die man zuvor auf nem klassischen Rechner genutzt hat. Vieles geht genauso gut, vieles geht besser, vieles geht fast so gut und manches eben gar nicht. (Ich kann auf nen richtigen Rechner zusätzlich nicht verzichten)

  • Das neue iPad ist klasse keine Frage. Aber was ich wirklich überhaupt nicht verstehen kann ist, warum
    wurde noch der mechanische Homebutton eingebaut? Mal ganz ehrlich wenn ich mir ein neues iDevice kaufe erwarte ich den Homebutton vom iPhone7. Wenn man den einmal hat will man den doch bei einem neuen Gerät nicht mehr missen!

    • Ich selber habe das 6S und meiner Mutter hab ich der 7er eingerichtet und sie „geschult“. Im direkten Vergleich muss ich für mich sagen, dass ich mich freue im iPad einen normalen, mechanischen Homebutton zu haben.

      Der neue Home Button fühlt sich nicht im geringsten vergleichbar gut an und dient vermutlich nur den IP-Schutz..

      • der neue homebutton ist hammer. keine ahnung, was sich da nicht gut anfühlen soll.

  • Da haben andere bessere und teurere Tablet’s als Apple…und…was sagt uns das? Apple ist nur Mainstream und sonst nichts mehr. Laaangweilig…

  • Ich weiss garnicht was alle mit dem Preis haben. Das iPad Pro 9,7 mit 128 GB und Cellular hat bei Apple zum Launch 1019 € gekostet.

  • Weiß jemand ob das noch immer so extrem druckempfindlich ist?
    Beim normalen iPad sind sie ja zurück zum alten Display, meiner Meinung nach auch wegen dem Problem. Die Frage ist halt ob sie es bei denn pro anders gelöst haben als beim Air 2 – weiß das jemand?

  • Ich nutze das Ipad Pro seit erscheinen in Verbindung mit der App Procreate täglich und kann nur sagen: „QUANTENSPRÜNGE“ – K.G. Designer

  • Hat jemand eine Idee welche App das auf dem iPad ist, die mit dem bunten Kreisen auf schwarzen Grund.

  • Wo bitte ist das Ding Pro. Immer noch kein USB. Einfach nur lächerlich. Immer noch ein iPad sonst nichts.

    • Wozu USB? Ich dachte jeder außer mir nutzt die Cloud?

      Aber gute Frage, nirgends natürlich.
      Das ist pures Marketingeschwätz, wie 90% der anderen Dinge, die du im Laufe eines Tages hörst („Nachrichten“, Gefasels von Politdarstellern, etc.).

      • USB? Das letzte Mal habe ich so einen USB Stick vor 3 Jahren in der Hand gehabt und da nur weil es ein Werbegeschenk war.. Verwendet hab ich sowas das letzte Mal vor ca. 8 Jahren.

        Daten werden via WLAN, Bluetooth, Cloudspeicher oder E-Mail übertragen – im WLAN geht das bei entsprechend gutem Router auch sehr flott – oft sogar schneller als das runterladen vom USB Stick.

        Nicht zu vergessen dass USB Sticks außerdem sehr gerne verloren werden und daher alles andere als ein gutes/sicheres Medium zur Datenübertragung sind.

        Dieses ewige Geheule von wegen „kein USB“ ist also schlicht Geheule von Ewig-Gestrigen, die nicht mit der Zeit gehen wollen.

        Sollte mit USB eine USB Buchse gemeint sein (USB-C?), so kann ich auch als professioneller Nutzer darauf verzichten, da Thunderbolt einen weit höheren Datendurchsatz hat und ein modernerer Standard ist. Der Schritt auf USB-C wäre technologisch ein Schritt zurück, auch wenn USB-C weiter verbreitet ist. Hier sollten wenn dann die Herstellt mal lieber auf die Technologie von Intel & Apple umsteigen.

      • Nur weil Sie kein USB verwenden heißt es nicht das es andere nicht benötigen oder das es veraltet ist.
        Ich benötige zum Beispiel auf der Arbeit USB, weil es keine andere Möglichkeit gibt. Somit kommt das sogenannte PRO nicht zum Zuge. Dieses Denken der Leute oder von Apple alles neue den Leuten aufdrängen zu müssen nervt einfach.
        Klar die Zukunft kommt auf uns zu, jedoch ist nicht alles was Alt ist scheisse.

  • Was ich schade finde – das neue 10,5″ kann die Microsoft Office Apps nicht mehr gratis nutzen (Gratislizenz nur bis 10.1″), sehr schade da ich viel damit arbeite aber auf dem Rechner Office 2013 läuft und ich nicht auf 365 gehen möchte das nunmehr für die App-Lizenz nötig ist.

  • Mein iPad Pro 10,5 kommt heute. Der Bericht hier steigert die Vorfreude noch mehr.
    Ach noch ’ne Anmerkung: 512GB mit LTE

  • Wieso teuer? Seht euch die Konkurrenz an! Pro Tablets sind auf diesem Niveau und eigentlich alle anderen sind teurer. Sieht man den Wiederverkaufswert, sind Apple Produkte geradezu Schnäppchen, gegenüber der Konkurrenz.

  • Wie ist denn das mit dieser Apple Sim – muss ich dann einen neuen Vertrag abschliessen? Ich kann also nicht per Multisim meinen „normalen“ Vertrag bei der Telekom verwenden. So mache ich das bislang mit meinem iPad 3.

  • Das iPad Pro ist natürlich ein schönes Spielzeug. Mir ist es aber für alltägliche Arbeiten zu groß und zu teuer. Bleibe beim Air 2. Ich habe mir lieber für 20 Euro mehr ein Leistungsfähiges Notebook gekauft, mit den man viel mehr machen kann, als mit einem iPad man je machen könnte. Die Überdimensionierte Power im iPad Pro brauchen die wenigsten. Bei Apple ist auch einiges Komplizierter.

  • Ich habe das iPad Pro 10,5″ bekommen und muss sagen, das ist das erste iPad das mich direkt von anfang an überzeugt. Ich weiß nicht warum es so sehr anders ist, aber es fühlt sich einfach anders an. Ich freue mich wenn noch iOS11 kommt. Ich denke dann wird es nochmal deutlich besser.
    Ich habe mir das Smart Keyboard und den Apple Pencil geholt und bin echt begeistert. Vor allem vom Apple Pencil. Den hatte ich jedoch schnob als er rausgekommen ist ausprobiert und war damals schon begeistert. Der beste Stylus den es gibt.

    Ich benutze es hauptsächlich zum Sketchen, Bilder bearbeiten über Affinity Photo und Rechnungen / Angebote schreiben. Natürlich surfe ich auch damit, wie jetzt gerade. Sitze momentan mit dem iPad im Schoß und schreibe über das Smartkeyboard und finde es echt gut.

    Das einzige was etwas stört / fehlt ein Trackpad. Das ist aber bis jetzt auch das einzige was mich stört. Ich habe davor ein iPad Mini und davor das aller erste iPad gehabt und das hat mir einfach keinen Spaß gemacht.

  • Kann jemand mir die App Name verraten von der Werbung des iPad Pro „Neu“. Es ist die bunte Kreisen. Danke, Nenuco.

  • Weiß jemand was das für ne App im Titelbild ist?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22338 Artikel in den vergangenen 5877 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven