ifun.de — Apple News seit 2001. 31 262 Artikel

Musk zitiert Apple als Negativbeispiel

Tesla-Chef stichelt gegen Apples „Walled Garden“-Strategie

68 Kommentare 68

Apple sieht sich wegen seiner App-Store-Politik von unerwarteter Seite mit Kritik konfrontiert. Tesla-Chef Elon Musk hat während der Bekanntgabe der aktuellen Quartalszahlen seines Unternehmens mehrfach gegen den Mac- und iPhone-Hersteller gestichelt.

Das Nachrichtenmagazin CNBC hat Musks Aussagen mit Blick auf Apple dokumentiert. So hat der Tesla-Chef auf die Verwendung von Kobalt in seinen Akkus angesprochen Apple als Negativbeispiel zitiert. Es sei eine falsche Vorstellung, dass Tesla viel Kobalt verbrauche, im Gegenteil verwende sein Unternehmen über den Daumen gerade mal zwei Prozent des seltenen Rohstoffs bei der Produktion seiner Akkus. Apple dagegen habe in den im iPhone und in MacBooks verbauten Batterien beinahe 100 Prozent Kobalt.

Tesla Supercharging

Bilder: Tesla

Die Verwendung von Kobalt steht auch aufgrund der umstrittenen Abbaubedingungen in der Kritik. Immer mehr Unternehmen versuchen zwar, die Verhältnisse bei ihren Zulieferern zu kontrollieren, doch musste die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hier zumindest noch vor fünf Jahren noch massiv Kritik üben, allem voran ging es dabei um die Ausbeutung von Kindern in den großen Kobalt-Abbaugebieten im Kongo.

Apple und Tesla als künftige Kontrahenten?

Elon Musk hatte im Rahmen der mit der Bekanntgabe der Wirtschaftszahlen verknüpften Fragestunde für Journalisten noch einen weiteren Seitenhieb gegen Apple parat. Auf die Frage hin, ob er auch Konkurrenten die Nutzung seines Ladenetzes gestatten werde kam die Antwort, man habe schließlich das Ziel, das Aufkommen nachhaltiger Energie zu unterstützen und wolle keinen „Walled Garden“ schaffen, mit dessen Hilfe man der Konkurrenz Knüppel zwischen die Beine werfen könne, so wie es manche Unternehmen tun. Auf diese Aussage täuschte der Tesla-Chef ein Husten vor und ließ ein verschlucktes „Apple“ vernehmen.

Die Aktionen von Musk machen deutlich, dass das Verhältnis zwischen Apple und Tesla längst nicht mehr so entspannt ist, wie man meinen möchte. Ein Grund dafür könnte sein, dass sich die Unternehmen mittlerweile gegenseitig Mitarbeiter abspenstig machen und Apple der Gerüchteküche zufolge an einem Einstieg in das Automobilsegment bastelt.

27. Jul 2021 um 19:41 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    68 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    68 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31262 Artikel in den vergangenen 7277 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven