ifun.de — Apple News seit 2001. 24 404 Artikel
Ab Oktober

Telekom baut EntertainTV aus: Neuer UHD-Receiver, Netflix und zusätzliche Inhalte

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Die Telekom erweitert ihr Unterhaltungsangebot EntertainTV und ermöglicht in diesem Zusammenhang nun auch die lange angekündigte Nutzung von Netflix über Entertain, zudem gibt es einen neuen Media Receiver und ein erweitertes Inhaltsangebot.

Eintertain

Der neue Media Receiver MR 401 kommt im Herbst auf den Markt und unterstützt den Ultra-HD-Standard mit einer bis zu vierfach höheren Auflösung als Full HD. Das passende Videoangebot will die Telekom dann auch gleich liefern, zum Start sollen UHD-Inhalte von Videoload, Netflix, YouTube und Sky verfügbar sein – teils natürlich kostenpflichtig. Darüber hinaus verspricht die Telekom einen UHD-Kanal namens „Insight TV“ mit Inhalten aus Technik, Abenteuer, Reisen und Extremsportarten. Zudem soll ab der kommenden Saison pro Spieltag jeweils ein Spiel der Deutschen Eishockey Liga ohne Zusatzkosten in UHD-Auflösung gezeigt werden. Für das Live-Streaming dieser Inhalte ist ein MagentaZuhause L-Tarif mit bis zu 100 MBit/s im Download nötig, auf Abruf verfügbare Inhalte stehen für alle EntertainTV-Kunden zur Verfügung.

Ergänzend vermeldet die Telekom auch den Erwerb zusätzlicher Medienrechte. So werden vom 4. Oktober an die Krimiserie „Cardinal“, die Comedy-Serie „Better Things“ die für den Emmy nominierte US-Serie „The Handmaid’s Tale“ in Deutschland ausschließlich über EntertainTV verfügbar sein. Zusätzliche Partnerschaften mit den Studios Fox und UFA integrieren Serien wie „The Walking Dead“, „Prison Break“, „24“ oder „How I met your mother“ und viele deutsche Filmklassiker und Fernsehfilme in EntertainTV.

Freitag, 01. Sep 2017, 10:03 Uhr — Chris
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und Spotify sollte jetzt bei Stream on sein.

  • Liebe Telekom. Macht lieber daraus ne App für AppleTV. Ich brauche kein extra Receiver. Den könnt ihr gerne auch weiter anbieten. Eine App für X Euro im Monat +Cloud Recorder Anbindung und ich wäre dort sofort Kunde.

  • Wenn nichtmal HD bei der DEL-Übertragung zuverlässig klappt, dann wirds mit UHD wohl noch schlimmer…

  • Und StreamOn Music ab S wenn Mann unter 27 ist. Im Alter wird man echt nur bestraft.

    • Ich finde es klasse, dass junge Leute finanziell von der Telekom entlastet werden. Als Azubi, Schüler oder Student hat man eben etwas weniger Geld zur Verfügung.

    • Studententarife waren schon immer Gang und Gäbe. Es wird davon ausgegangen, dass du mehr Einkommen hast, als ein Student oder Azubi. Dementsprechend kannst du auch mehr bezahlen.

      • Stimmt. Wobei es den Anbietern, nicht nur der Telekom, nicht zuletzt auch auf die Kundenbindung ankommt. Wer in jungen Jahren einen günstigen Tarif oder ein vergünstigtes (z. B. Apple-)Produkt erhält, der bleibt mit gewisser Wahrscheinlichkeit auch später bei diesem Anbieter. Und sei es nur aus Gewohnheit oder wegen des (z. B. Apple-)Ökosystems.

    • Ist dennoch doof – Ich bin vorgestern 27 geworden habe jetzt aber trotzdem nur meine 900 raus im Monat. Naja … Und dafür arbeitet man sich den Buckel krumm. Gut das es noch o2 gibt, obwohl ich deren Netz echt nicht mehr leiden kann. Bei mir auf Arbeit, ausgerechnet im Pausenraum hat man damit keinen Empfang.

      • Und jetzt frage dich mal, warum o2 so viel günstiger ist.

      • Die Frage ist doch eher ob man sich den Telekom-Tarif leisten kann und will. Ja, O2 ist deutlich schlechter, aber bietet dafür die 3fache Menge an Datenvolumen zum fünftel des Preises der Telekom.
        => entweder zahle ich der Telekom ihre verlangten 40€ im Monat damit ich 10 -15 Tage zuverlässig und sehr schnell surfen kann. Danach setzt die Drossel ein, die jedwede Nutzung bei mir unmöglich macht. Ja, es ist eine Flat und eine Webseite öffnet sich auch in 10 Minuten, aber manche Apps liefern bei der Verstümmelung auch nur noch einen Timeout, sodass für mich der Begriff Flat eigentlich schon komplett irreführend ist.
        Alternativ zahle ich jetzt an o2 7,50€, habe dafür zwar ab und an kein Netz und surfe halt nur in begrenzter, aber akzeptabler Geschwindigkeit den ganzen Monat ohne gedrosselt zu werden.
        Wenn wir mehr Anbieter hätten würde es sich sogar lohnen 2 verschiedene Verträge der Billiganbieter abzuschließen. Wenn bei einem ein Problem auftritt einfach auf den anderen wechseln. Das wäre immernoch billiger als die Mondpreise der Telekom zu akzeptieren!!

  • Ja! Spotify ist bei der Telekom jetzt gelistet! Endlich! :)

  • So eine Leitung ist nur nirgends verfügbar. Sehr arm Telekom. Im Ruhrpott sind höchstens 10% ausgebaut

    • Der Dummschwätzer

      Entscheide dich, entweder passt der erste, oder der letzte Satz. Ansonsten widersprichst du dir gerade selbst…

    • Wir haben 100, allerdings nützt das nicht viel, wenn man zb. Maxdome oder etwas aus der ZDF-Mediathek schauen will. Der Stream stoppt nämlich alle paar Minuten für ein paar Sekunden, bei Maxdome ist es noch heftiger, der Receiver hängt sich kurz vor Schluss eines Maxdome-Streams regelmäßig komplett auf. Der Stream bleibt stehen, zurückspulen geht zwar, der Stream bleibt aber an der selben Stelle wieder stehen. Vorspulen geht nicht. Dann reagiert die FB mit extremer Verzögerung und dann geht nichts mehr. Der Receiver muss komplett neu gestartet werden, dann muss man den Stream bis zur abgebrochenen Stelle vorspulen, um ihn dann endlich zu Ende schauen zu können. Schuld sind wahrscheinlich lizenzrechtliche Gründe, die den Apps nicht erlauben auf die Festplatte zuzugreifen, um Teile zwischenzuspeichern. Die Apps dürfen nämlich nur den mageren Arbeitsspeicher von 512MB benutzen, und der ist natürlich recht schnell voll bzw. ausgelastet, deshalb die vielen Stops. Und bei einem über 90 Minuten Maxdome-Stream in HD ist er wohl völlig überlastet.

    • In Bochum haben schon mehrere Mehrfamilienhäuser der Vonovia (früher Deutsche Annington) einen Glasfaseranschluss der Telekom, weil die irgendeine Kooperation haben.

  • Toll liebe Telekom..Es wird eine 100mbit Leitung benötigt, aber ausgebaut wird überall nur bis 50mbit mit eurer scheiss Vektoringtechnik!Deutschland ist ein Entwicklungsland was den Internetausbau betrifft!!Echt traurig!!

    • Mit der Vectoringtechnik kann auch 100 mbit zur Verfügung stehen. Bau doch selbst Glasfaser an.

      • Der Dummschwätzer

        Stimmt, das könnte Tony ja machen (Mehr Breitband für mich), wird ihm aber wohl zu teuer sein.

      • Die Telekom hat es einfach verpennt aufzurüsten!!Tarife werden immer teurer und die GF liegt auf der dicken Kohle, aber zum Ausbau wäre nicht genug Geld da!Statt dessen werden Straßen aufgerissen, die vor kurzer Zeit von der Stadt saniert wurden, damit nun Leitungen geschossen werden können.Das ganze hätte super zusammen gemacht werden können. Wäre für die Telekom und die Stadt günstiger gewesen. Aber nein… Planung wird völlig überbewertet!Und nicht überall ist 100m möglich! Das hängt von den Leitungslängen und Teilnehmern in einem Strang ab!Bei uns haben die vor kurzen die Häuschen neu gesetzt und seit dem gibts 50m. Da die Telekom aber Monopol hat, kann man nun nicht mehr zu Vodafone usw wechseln.Außerdem gibt es bei uns keinen Kabelanschluss. Somit bleiben die Kabelanbieter auch ausgegrenzt!Uns blieb also nur die Monopolkom!Wenn es finanziell bezahlbar wäre, dann hätte ich mir einen GLasfaserleitung legen lassen. Ist es aber leider net!!

      • Dein Nickname paßt wirklich gut zu Deinen Kommentaren.

      • @Tony: das darf nicht zusammen gemacht werden, da jeweils eine eigene Abnahme erforderlich ist. Sprich wenn die Stadt gerade die Straße neu gemacht hat und die Telekom währenddessen ihre Leitungen verlegt, haftet NUR derjenige im Schadensfall der die letzte Abnahme durchgeführt hat. d.h.
        Straße auf, Telekomleitung, Abnahme, Straße wieder auf, Wasserleitung sanieren, Abnahme, Straße wieder auf, Stromleitung sanieren, Abnahme. Danach ist die Straße so marode dass die Stadt eine neue Fahrbahndecke beauftragen muss. So ist halt unser schwachsinniges Gesetz in Deutschland…. ;)

      • Irgendwie passt das nicht zusammen.Bei meinem Hausanschluss wurde die Straße nur einmal auf gemacht!Laut Verkehrsminister Dobrint sollen laut seiner Vorstellung Energie und Telefon zusammen in die Autobahn integriert werden (bzw. nebenher gelegt), damit man kosten spart und die Kabeltrassen weniger werden. Außerdem wurden hier in meiner Umgebung die Straßen immer von den örtlichen Baufirmen aufgerissen und verschlossen. Egal ob da Telekom, Strom, Wasser, Abwasser, oder Leichen verbuddelt wurden!

  • Man hatte doch schon vorher 10€ Rabatt auf eine Family Card…? Wo ist jetzt der Unterschied?

  • Bekommen bestandskunden auch das Recht auf den neuen Receiver?

  • Zum Thema vectoring- hatte eine fritzbox 7390 – nur Probleme mit der vectoringtechnik – dann habe ich mir vor wenigen wochen eine 7580 gekauft – geht! Hier ist die telekom nicht ehrlich zu ihren kunden- einige Hardware Komponenten kommen mit dieser Technik nicht mehr klar

    • Bei mir läuft VDSL mit 100 Mbit an der 7390 vollkommen fehlerlos.

    • Der Dummschwätzer

      Also mir wurde damals gesagt, welche Speedports Vektoring können und welche nicht, bei der Nachfrage wie es bei anderen Routern aussieht (hatte noch ne ältere Fritzbox zuhause) wurde mir nur gesagt, da könne keine Aussage zu getroffen werden. Weils keine offiziellen von der Telekom sind.

  • ist doch klar das Du zu anderen Anbieter und deren Produkten keine Auskunft bekommst. Und von offiziellen der Telekom bekommst Du zu den fremden Produkten auch keine Auskunft,

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24404 Artikel in den vergangenen 6202 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven