ifun.de — Apple News seit 2001. 34 572 Artikel

Knappe Mehrheit für Gesetzestreue

Telegram-Umfrage: Daten weitergeben oder nicht?

42 Kommentare 42

Vergangene Woche haben wir darüber berichtet, dass sich Telegram dafür interessiert, wie seine deutschen Nutzer zur Datenweitergabe an Regierungsbehörden stehen. Im Rahmen einer Umfrage soll ermittelt werden, welche Informationen Telegram nach Meinung der Nutzer mit Behörden wie etwa der Polizei und dem Bundeskriminalamt teilen sollte.

Die Umfrage läuft heute aus und an den bislang vorliegenden Abstimmungsergebnissen wird sich auf den letzten Metern nicht mehr viel ändern. Mit 39 Prozent aller Teilnehmer spricht sich die Mehrheit der Telegram-Nutzer dafür aus, IP-Adressen und Telefonnummern von Verdächtigen nur mit Gerichtsbeschluss an die Behörden zu übergeben.

Telegram Werbegrafik

Telegram Werbegrafik

Diese Praxis ist dann auch konform mit den hierzulande gültigen Gesetzen und an dieser Vorgehensweise hätte sich wohl kaum etwas geändert, wenn die Abstimmung anders verlaufen und sich am Ende doch noch die Mehrheit der Nutzer für die Option „Keine Daten, ob mit oder ohne Gerichtsbeschluss“ entscheiden würde. Telegram unterwirft sich mit dem Angebot seiner Dienste in Deutschland den hierzulande gültigen Bestimmungen und kann die Ergebnisse der Befragung höchstens für interne Zwecke nutzen, etwa um sich ein besseres Bild von den in Deutschland aktiven Nutzern seiner Messaging-Angebote zu machen.

39% der Telegram-Nutzer stimmen gesetzestreu

Beim Stand von gut 2,2 Millionen Stimmabgaben ergibt sich im Detail zum aktuellen Zeitpunkt die folgende Rangliste:

  • 39 Prozent aller Nutzer halten es für gut, wenn IP-Adressen und Telefonnummern von Terrorverdächtigen nur mit Gerichtsbeschluss an die Behörden übergeben werden. (863.346 Stimmen)
  • 37 Prozent aller Nutzer lehnen die Herausgabe von Daten, ob mit oder ohne Gerichtsbeschluss, generell ab. (819.418 Stimmen)
  • 20 Prozent aller Nutzer befürworten es, die IP-Adressen und Telefonnummern von Verdächtigen schwerer Straftaten auch ohne Gerichtsbeschluss weiterzugeben. (445.556 Stimmen)
  • Die restlichen 4 Prozent haben sich enthalten beziehungsweise stammen nicht aus Deutschland.

Wir sind gespannt, wie Telegram nach Abschluss der Umfrage mit deren Ergebnis verfährt. Man kann zumindest erwarten, dass der Anbieter in der Folge deutlicher zu Themen wie Behördenkommunikation und dem Umgang mit Nutzerdaten Stellung bezieht. In der Vergangenheit wurde mehrfach berichtet, dass Telegram hinter den Kulissen enger als gedacht mit deutschen Behörden kooperiert.

05. Sep 2022 um 10:38 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    42 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    42 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34572 Artikel in den vergangenen 7651 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven