ifun.de — Apple News seit 2001. 28 915 Artikel
Ab 25. September

Tehran: Apple trailert Spionage-Serie

16 Kommentare 16

Apples Video-Streaming-Dienst Apple TV+ hat mit Tehran bereist im August einen hochkarätigen Serien-Neuzugang angekündigt, der den Katalog des Streaming-Dienstes noch in diesem Monat erweitern wird.

Tehran Poster

Der Spionage-Thriller stammt aus der Feder des „Fauda“-Autors Moshe Zonder, dessen Netflix-Serie eine IMDb-Bewertung von überdurchschnittlich guten 8,2 Punkten für sich verbuchen kann und von 2015 bis 2020 mit neuen Folgen versorgt wurde.

„Teheran“ erzählt die Geschichte der Mossad-Agentin Tamar Rabinyan, die einen Undercover-Einsatz in Teheran bestreiten muss, der „sie und alle um sie herum in schreckliche Gefahr bringt“.

Jetzt hat Apple einen ersten Trailer der Serie veröffentlicht, die am 25. September mit drei von acht Episoden an den Start gehen wird. Bislang ist die Spionage-Serie „Tehran“ lediglich auf eine Staffel angelegt.

Donnerstag, 03. Sep 2020, 15:50 Uhr — Nicolas
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sieht interessant aus. Irgendwie warte ich ich immer dass Sasha Baron Cohan auftaucht ;)

    • Fauda war/ist der Hammer. Ich gehe mal davon aus, dass diese Serie ebenso vielschichtig ist, vielleicht sogar mit höherem Produktionsbudget. Und ich hoffe, dass Fauda trotzdem weiter geht.

  • Wieder so ein Müll. :(
    Bevor Apple TV+ gestartet ist wurde noch von Kritikern groß versprochen es würde keine Sinnlose Gewalt geben und es wäre alles freundlicher. Aber jetzt kommt der 08/15 Unsinn doch. Echt Schade.

  • Apple hat Teheran im August bereist? ;)

  • Ich habe kein Apple Produkt gesehen. Irre ich?

  • Es sprach der Scheich von Teheran: Geht nicht an meinen Tee heran.
    Da sprach der Scheich von Pakistan: Jetzt pack i ’s dann.

  • Hoffentlich wird die Serie synchronisiert … so schnell wie in dem Trailer die Untertitel durchgezogen wurden, kann doch kaum ein Mensch mitlesen …. ;-)

    Abgesehen davon gucke ich lieber synchronisierte Filme, da ich gerne den Film gucken und dabei verstehen mag und mich nicht die ganze Zeit auf Untertitel konzentriert möchte und vom Film nichts bekomme …

    • Also bei Fauda ist es so, dass nur die israelischen Passagen deutsch synchronisiert sind. Wenn die Arabisch, Englisch oder Französisch sprechen, wird das untertitelt. Das bringt aber bei der Serie eine ganz eigene Spannung und Atmosphäre, weil die ganze Situation auf diesem Sprachen-Wirrwarr aufbaut, bzw. damit spielt.

      Und ja, Trailer ist zu schnell geschnitten, wie alle Trailer heutzutage.

  • Heißt das nicht Teheran statt Tehran? Aber es heißt ja auch München und nicht Munich oder Monaco…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28915 Artikel in den vergangenen 6905 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven