ifun.de — Apple News seit 2001. 37 680 Artikel

Webseite und App intensiv genutzt

Tagesschau freut sich über Zuspruch bei ihren Digitalangeboten

Artikel auf Mastodon teilen.
74 Kommentare 74

Die Tagesschau hat ihre Nutzungszahlen über das vergangene Jahr hinweg vorgelegt. Uns interessiert natürlich vor allem, wie die digitalen Angebote der Nachrichtensendung abgeschnitten haben. Insgesamt 1,2 Milliarden mal wurden die Angebote von tagesschau.de im vergangenen Jahr aufgerufen und die App der Tagesschau zählt im gleichen Zeitraum etwa 684 Millionen Zugriffe.

Unterm Strich sind das knapp 5,2 Millionen Zugriffe pro Tag auf die beiden wichtigsten Digitalangebote der Nachrichtensendung. Das ist dann immer noch nicht wesentlich mehr als die Hälfte des klassischen Nutzungsszenarios in Form der TV-Tagesschau um 20 Uhr. Hier werden im Schnitt pro Tag 9,5 Millionen Konsumenten gezählt.

Tagesschau Screenshot

Webseite der Tagesschau

In ihrer Jahresstatistik fasst die Tagesschau darüber hinaus auch den Zuspruch von Nutzern auf den Sozialen Medien zusammen und freut sich über weiterhin steigende Zahlen. Über alle Social-Plattformen hinweg erreicht die Tagesschau inzwischen mehr als 14 Millionen Konten beziehungsweise deren Nutzer.

Am erfolgreichsten auf Instagram und X

Sofern man der Anzahl der Follower auf den einzelnen Plattform eine entsprechende Aussagekraft zuspreche möchte, ist die Tagesschau mit 4,8 Millionen Followern auf Instagram und 1,4 Millionen Followern auf TikTok das erfolgreichste Nachrichtenangebot in Deutschland auf diesen Kanälen.

Auf dem Twitter-Nachfolger X zählt die Tagesschau 4,6 Millionen Follower, auf Facebook 2,4 Millionen und auf YouTube 1,5 Millionen. Die 48.000 Follower auf Mastodon darf man zumindest als Achtungserfolg werten.

Seit Oktober 2023 macht die Tagesschau auch von der Möglichkeit Gebrauch, einen eigenen Kanal bei WhatsApp zu betreiben. Bis Jahresende konnte das neue Angebot der ARD zufolge immerhin gut 930.000 Abonnenten gewinnen.

Der ARD-Vorsitzende Kai Gniffke sieht in diesen Zahlen einen Beleg dafür, dass sich die Tagesschau als seriöses und verlässliches Nachrichtenangebot etabliert hat.

08. Feb 2024 um 12:21 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    74 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Wer noch Tagesschau konsumiert… freue mich für euch ^^

      • Vegiwhopper vertritt hier regelmäßig die „blauen“ (bzw. braunen) Ansichten, also rate mal.

      • Na wenn ich da raten muss: er konsumiert es auch, allerdings um entweder die „lügenkresse zu entlarven“ oder um eine durchaus gut recherchierte Grundlage für seine ansonsten kruden Behauptungen zu haben (wobei bei der Grundlage auch nur der Nebensatz aus Absatz 3 genommen wird und quasi alles andere wiederum lügenkresse ist).

      • Also ich „konsumiere“ aus beruflichen Gründen zig intern. Medien aus allen Himmelsrichtungen und ich muss leider auch sagen, dass die Berichterstattung des ÖRR was intern. Politik / Geopolitik betrifft, leider nicht sonderlich seriös ist.

        Die am häufigsten genutzte Methode ist die Manipulation durch Weglassen; man kann dies anhand von Primärquellen auch sehr gut belegen. Wenn man z.B. die Berichterstattung zu Aussagen eines Regierungschefs mit den tatsächlichen Aussagen vergleicht, wird man schnell feststellen, dass hier relevante Informationen unterschlagen werden um ein gewisses Narrativ zu bedienen. Hierzu muss man sich dann nur die originale Rede oder die Pressemitteilungen nach Verhandlungen etc. anschauen. Das ist aufwändig, aber es lohnt sich.

        Ein aktuelles Beispiel wäre die Berichterstattung zu den Wahlen bzw. Ausschreitungen in Pakistan von heute morgen; da konnte ich nur mit dem Kopf schütteln. Oder z.B. das komplette Schweigen der deutschen Medienlandschaft zur gestern angekündigten Klage Nicaraguas gegenüber Deutschland vor dem intern. Gerichtshof.

        Und nein, ich bin kein Lügenpresse-Schreier aus der rechten Ecke und ich rede hier auch nicht von einer „gesteuerten Presse“. Wer sich näher dafür interessiert, sollte sich mit den von Chomsky postulierten fünf Filtern der Medien befassen.

      • Korrektur: die Ankündigung Nicaraguas bzgl. Klage gegenüber Deutschland war Montag, nicht gestern, mein Fehler.

      • @Erik: Die Darstellung der Tagesschau zu den gewalttätigen Ausschreitungen bei der Wahl in Pakistan waren korrekt und sind auch anhand vieler Quellen belegt – und über die Klage von Nicaragua wird nirgendwo berichtet, weil sie einfach nicht stimmt, sondern eine frei erfundene Geschichte der Anhänger der Hamas ist. Aber ich vermute, das weißt Du selbst.

      • Keine Fakten, Thom. Das wird nicht gerne gesehen, wenn man sich über den ÖRR aufregen will.

      • @Erik

        Chomsky. ’nough said. /o\

      • An Thom: aha, so so das ist also eine „frei erfundene Geschichte der Anhänger der Hamas“ – dann kannst Du das ja sicherlich belegen, oder?

        Ich kann jedenfalls meine Aussage belegen, hier zwei Links – einmal ein lokaler Radiosender in Managua, und einmal eine nicaraguanische Online-Zeitung (Rank 4 in Nicaragua):

        https://nuevaya.com.ni/gobierno-de-nicaragua-impedir-y-detener-el-genocidio-en-palestina/
        https://www.el19digital.com/articulos/ver/titulo:148879-gobierno-de-nicaragua-impedir-y-detener-el-genocidio-en-palestina

        Und zum Thema Pakistan: na klar gab es dort Ausschreitungen, habe ich etwas anderes behauptet? Mir ging es um das Framing heute morgen kurz nach 6 in den Nachrichten während des Morgenmagazins. Es wurde alles verdreht und es fiel kein Wort über den von den USA forcierten Sturz von Imran Khan, geschweige denn von der kompletten Unterdrückung der populärsten Partei PTI, den gezielten Angriffen auf sie, den überfallartigen Razzien auf JEDE einzelne Wahlkampfveranstaltung der PTI, den Entführungen von Kandidaten der PTI (inkl. Kindern!), dem sonderbaren „Verhalten“ der Wahlmaschinen usw. Das ist alles bekannt aber kein Wort davon in der Tagesschau. Warum? Und warum sagt unser Bündnispartner in Washington hier nichts dazu wenn man doch sonst immer die Demokratie verteidigt? Tja, weil es genau im Interesse der USA bzw. des Westens liegt. Weil man nur so weiterhin dem Iran ans Bein pinkeln kann, die Iran-Pakistan-Pipeline verhindern kann und den chin. Einfluss im Hafen von Gwadar zurückdrängen kann…

        Mit einer objektiven Berichterstattung hat das alles aber nix zu tun. Wie ich sagte: Manipulation durch Weglassen. Hier nachfolgend eine gute Zusammenfassung:

        https://theintercept.com/2024/02/07/pakistan-election-pti-imran-khan/

        Und an Khan: hier oben, ich habe Fakten samt Belegen geliefert. Wo sind Eure Fakten, die dies widerlegen würden?

        Und an Piet: was ist das Problem mit Chomsky? Hat er nicht genug Auszeichnung oder Ehrenmitgliedschaften? Sind sein Analysen weltweit nicht hochgelobt? Immerhin der am meisten zitierte Autor unserer Zeiten…

        So, ich hab wirklich genug geliefert; mir egal was ihr davon haltet.

      • @Erik: Willst Du jetzt ernsthaft eine Zeitung der linksextremen Frente Sandinista de Liberación Nacional als seriöse Quelle angeben? Was kommt als nächstes? Das ist das Gleiche, als wenn AFD Wähler Compact und Junge Freiheit als seriöse Quelle anführen. Das Auswärtige Amt hat auch bereits auf diese Pressemitteilung reagiert und bestätigt, dass es weder von offizieller Seite Nicaraguas noch vom internationalem Gerichtshof eine Bestätigung des Zeitungsartikels gibt. Soll die Tagesschau wirklich über etwas berichten, was weder Du, noch ich noch der Internationale Gerichtshof oder das Auswärtige Amt bestätigen kann? Stell dir vor sie machen es und es stellt sich als Fake News heraus, was wäre das wieder ein Skandal.

    • Gibt es seriösere Alternativen?

      Antworten moderated
      • Natürlich gibt’s die – irgendwelche Blogs, die kein Mensch kennt und die nicht von Journalisten betrieben werden, sondern von Arbeitslosen, die mit ihrer Freizeit nix anzufangen wissen. xD

    • Genau, welche Medien werden als vertrauenswürdigER angesehen?
      Ganz ernstgemeinte Frage!
      Vielen Dank.

    • Was soll so ein platter Kommentar von dir?

      Antworten moderated
    • Ich wundere mich auch, dass die Tagesschau von einigen doch tatsächlich regelmäßig angeschaut wird.

      Antworten moderated
  • Eine der wenigen sinnvollen Apps, von den über 100, die der ÖR auf Kosten der Gebührenzahler inzwischen im App-Store platziert hat ..

    • Na ja, die wollen die 10 Milliarden halt nicht nur für Intendantengehälter und Pensionen ausgeben.

    • Es ist zwar immer toll einfach solche Zahlen raus zu hauen, aber nicht wirklich sinnvoll.

      Die Anzahl ist teilweise auch nur so groß, wegen den verschiedenen Radiosendern. Diese unterscheiden sich aber meist nur in Farbe, Logo und Stream, verursachen daher nicht wirklich so viel mehr kosten.

      • Es verursacht Kosten. Schon wegen der redaktionellen Aufwände. Duplikate gibt es zudem, dank fehlender Kooperation, wenn überhaupt höchstens innerhalb einer Sendeanstalt. Das kleinzureden und zu relativieren ist genau die Masche, die uns staunen lässt wo all das Geld bleibt.
        Eine sehr, sehr unvollständige Liste trotzdem anbei und dann erzähl mal

        ARD
        ARD Mediathek
        Tagesschau
        ARD Audiothek
        ARD Buffet
        ARD Text
        ARD Quiz

        ZDF
        ZDFmediathek
        ZDFheute – Nachrichten
        ZDFtivi-App Kinderfernsehen

        Sportschau
        ARTE

        phoenix
        funk
        3sat.Mediathek
        Die Maus
        KIKA -Quiz
        Mainzelmännchen Stickers
        Elf Audiothek

        BR
        BR Audiodeskription
        BR24 – Nachrichten
        BR Radio

        HR
        hessenschau
        hr-INFO App
        hr1 App
        hr2-kultur
        hr4 App
        hr3 App
        YOU FN App

        MDR
        MDR Kultur
        MDR Sport im Osten
        MDR Aktuell
        MDR Serbia
        MDR Audio
        MDR Sachsen App
        MDR Sachsen-Anhalt
        MDR Thüringen
        MDR JUMP RADIO

        NDR
        NDR Niedersachsen
        NDR_Radio
        NDR_Hamburg
        NDR Info
        NDR Elbphilharmonie Orchester
        NDR Mecklenburg-Vorpommern
        NDR 2
        NDR Schleswig.Holstein
        Sesamstrasse
        N-JOY Radio
        NDR Kultur Raio

        SWR
        Körperzelle AR
        Honigbiene VR
        Deutsch lernen Mumbro & Ziele
        Kaffee und Tee
        Wizadora
        SWR Aktuell
        DASDING
        SWR1
        SWR2
        SWR3
        SWR4

        Radio Bremen
        Bremen Vier
        Butten und Binnen
        Bremen Eins
        Bremen Zwei
        Op Platt
        Bremen Next

        rbb
        radioneins
        rbb 88.8
        rbb24
        rbb24 Abendschau
        rbb24 Brandenburg Aktuell
        rbb24 Inforadio
        rbb serbski
        rbbtext
        rbbKultur
        Fontane
        A100 VR
        Radio Fritz
        Antenne Brandenburg
        Unser Sandmännchen

  • Integration in CarPlay wäre richtig gut. Ähnlich wie NTV

  • Wie einmal zeigt es sich hier, welches Klientel sich hier angesiedelt hat und regelm. platte Kommentare posten muss. Traurig, dass man denen so einfach ein Forum hier bietet.

    Antworten moderated
  • Ach, die Tagesschau die eigene Moderatoren als normale Bürger ausgibt ?
    Oder Politiker der Grünen bei Demos gegen Rechts als normale Bürger ausgibt ?

    • Ich verrate dir ein Geheimnis, beides sind normale Bürger.

      Und stell dir vor, auf den Demos der Landwirte wurden sogar Landwirte interviewt, die als normale Burger dargestellt wurden. Weil es normale Bürger sind.

    • In welchem Kontext? Sowohl Politiker als auch die Angestellten der ARD sind Bürger dieses Landes. Sicherlich solche, auf die ein größeres öffentliches Interesse gerichtet ist. Aber genau deshalb ist nachvollziehbar, wenn bei einem Bericht über eine Demonstration ihre Teilnahme Erwähnung findet.

      Gerade die AfD, die ja sehr großen Wert auf die Differenzierung zwischen privaten und beruflichen Tätigkeiten legt (Potsdamer Treffen), sollte dies verstehen.

    • Nahezu jeder Mensch in diesem Land ist ein „normaler Bürger“. Auch wenn das in der blaubraunen Alternativrealität anders ist, deine Ansicht ist komplett wertlos.

    • Ja, letztens haben die sogar einen Mitarbeiter als „Mensch“ bezeichnet… Unmöglich!

    • Alle, die hier Holger vorwerfen, er würde meinen, dass die gezeigten keine Menschen oder Bürger sind, haben seine Kritik nicht kapiert. Es geht darum, so zu tun, als ob zufällige Passanten befragt werden und es sich dann zigfach herausstellt, dass es sich um ÖRR-Mitarbeiter oder „ganz zufällig“ Parteimitglieder der „Grünen“ handelt.
      Ach ja, die Uni Mainz hat jetzt erst in einer Studie den Linksdrall von ARD und ZDF wissenschaftlich belegt.

      Antworten moderated
      • Der wahre Klaus

        Ich würde eher sagen das die Gesellschaft sich weiterentwickelt. Früher haben alle sieg heil gerufen – würde heute kaum noch passieren.

      • Och sag das nicht, das kommt grad wieder in Mode, gerade in lost places äh sorry, ost Deutschland.

      • Ich wage zu bezweifeln, dass bei solchen Interviews vorher nach einer Parteimitgliedschaft gefragt wird. Die Frage würde auch nicht reichen, da es ja passive und aktive Mitglieder gibt.

        Habe die Frage auch noch nie bei Innenstadt-Interviews von privaten Radiosendern gehört.

        Und der ÖRR ist riesig. Erwartet man wirklich, dass der NDR z.b. die Mitarbeiter des SWR kennen? Selbst intern, es gibt allein beim NDR über 3.000 Angestellte.

      • Das ist so ein dämlicher Quark, dass ich nicht glauben kann, dass ein erwachsener Mensch so etwas öffentlich äußern kann. Ich würde gerne deine Belege dafür sehen. Ich habe 20 Jahre bei einer ÖRR gearbeitet. Wir haben häufig der Tagesschau zugearbeitet. Nie, wirklich nie, habe ich etwas vergleichbares gesehen, was dem, was du hier unterstellst, nahe kam. Es gibt auch keine redaktionelle Beeinflussung der Reporter durch irgendwelche Oberbonzen, geschweige denn Politiker. Nie habe ich das gesehen. Und wenn, was mal passieren kann, ein neuer Reporter bei einer Straßenumfrage zufälligerweise einen Kollegen anspricht, dann sagt der sofort, dass er auch beim Sender arbeitet und das Interview wird abgebrochen. Kein Mitarbeiter würde es sich leisten wollen „unerkannt“ in einem Interview aufzutauchen, auf dass ihn alle Kollegen am nächsten Tag ansprechen würden. Wenn das, was du hier verbreitest, wirklich passieren würde, wäre das relativ schnell eine Sache des Rundfunkrates. Wenn ihr keine Ahnung habt, wie das Tagesgeschehen bei den ÖRR abläuft, dann haltet doch bitte einfach die Klappe anstatt hier dauernd so unfassbar dumme Spekulationen in die Welt zu setzen.

      • @matis: Danke!

      • Klar, matis. Alles NUR Riesenzufall. So wir bei der Befragung zum „echten Preis“ für Fleisch, beispielsweise. Und der ÖRR ist politisch TOTAL unabhängig und Leute wie Restle, Kniffke, Bosetti, Hirschhausen, Hayali, etc. sind auf KEINEN FALL linksgerichtet und deswegen drückt der ÖRR der Bevölkerung auch kein „Gendern“ auf und Formate wie FUNK sind SUPER ausgewogen neutral.
        Im Ernst, allein das grüne Framing der tagesschau ist oft nicht zu ertragen.

  • Traurig, dass sie die aktuelle 20h Tagesschau nicht taggleich zur Verfügung stellen. So nur 10% wert.

  • Die tagesschau never gewaltig. Die tagesschau vertuscht eine Menge wichtige Informationen die in Palästina passieren.

    Schrecklich, so denkt das der Krieg zwischen Palästina und Israel gar nicht so schlimm ist….

    Liest mal die Kommentar in Instagram, viele sind entsetzt von der einseitige Berichterstattung.

  • Tja. Es ist letztendlich wohl egal, was ihr über die Tagesschau schreibt. Hauptsache, das Reizwort taucht auf, und schon kommen die ÖRR-Hater zum Tragen. Inzwischen finde ich das nur noch langweilig. Geht doch bitte woanders haten….

    • Das wäre wünschenswert, wird aber nicht passieren: sie *wollen* ihren Bullshit ja unters Volk bringen und nach Xitter-Manier rumtrollen. Einer der Gründe auch, warum ich Kommentare, wenn überhaupt, nur noch überfliege, gilt bei z.B. Tageszeitungen u.s.w. aber auch.

      Das ist übrigens einer der großen Vorteile auf Mastodon, wo du dich – vernünftige Instanz vorausgesetzt – mit dem Sch** nicht mehr rumschlagen musst. Zu Themen austauschen, ohne dass Quertreiber und -denker (nee, ich gucke keine Nachrichten, mir reicht TikTok und Telegram) rumnerven.

      Antworten moderated
  • Und viele sind es nicht. Einfach mal was behaupten, keine Argumente liefern. Großartig.

  • Man mag vom ÖRR halten was man will, aber eins ist sicher: Er aufgebläht bis zum geht nicht mehr.
    Einer der Gründe wieso ich keinen ÖRR konsumiere. Die Politikverflechtungen der Aufsichtsräte und die exorbitanten Gehälter eines Markus Lanz sind schwer zu ertragen.

    Wäre schön, wenn jeder der will dafür bezahlt und die die nicht wollen eben nichts.

  • Die Lemminge wollen gefüttert werden.

    @iFun: Euch soll beim Kacken stets das Toilettenpapier ausgehen (für das Zensieren des obigen Kommentars).

    • ich arbeite selber bei einem öffentlich-rechtlichen Sender. Was glauben die Neu-Nazis denn, warum dort nur Leute arbeiten, die die Zuschauerinnen und Zuschauer belügen wollen? Was hätten wir davon? Ich bin Journalist geworden, um hinter die Dinge, hinter die Kulissen der Politik, Kultur, Wirtschaft schauen zu können. Ich habe für die WAZ geschrieben, für 2 ARD-Anstalten gearbeitet. Frau Merkel oder Herr Scholz haben mich nie angerufen, um eine bestimmte Berichterstattung durchzusetzen. Und hätten sie es versucht, hätten wir da sofort öffentlich gemacht. Und alle Kollegen, die ich näher kenne, sind übrigens als ganz normale Bürger. Kommen aus unterschiedlichsten Berufen und Milieus. Keiner fährt sein Gehalt in der Schubkarre nach Hause. Und die paar Spitzenjournalisten, die überdurchschnittlich verdienen, sind die Ausnahme und nicht die Regel. Das ist bei Köchen, Schauspielern oder Sportlern aber auch nicht anders. Die Blau-Braunen, die gegen die „Systemmedien“ wettern, tun das aus Uninformiertheit oder Boshaftigkeit. Irgendwie macht es sie geil. Warum, weiß ich auch nicht.

      • Naja, auch wenn du es nicht glaubst, aber ich habe schon vor langer Zeit das Vertrauen in die ÖR verloren. Journalismus bedeutet auch, kritisch zu hinterfragen. Und das passiert nur noch in eine Richtung. Dass hier Millionen von Menschen hingekommen sind, die unsere Demokratie offen ablehnen und missachten und dies auch ohne mit der Wimper zu zucken äußern, das wird nicht mehr hinterfragt. Ich glaube dir sogar, dass die ÖR gar nicht gesagt bekommen was sie schreiben sollen, aber wenn ich (ehemalige) Parteifunktionäre an die Spitze der ÖR setze, muss ich mich nicht wundern wenn die Berichterstattung irgendwann automatisch nur noch in eine Richtung geht. Hast du dazu auch etwas zu sagen?

      • Niemand außerhalb von Deutschland würde mich als (Neu-)Nazi bezeichnen. Dieses Land hier ist so dermaßen Links geworden, da ist es nur rein logisch, dass sich irgendwann auch mal eine Gegenbewegung bildet. Und ich werde so lange „rechte“ Parteien wählen, bis diese unfassbare Migrationspolitik endlich ein Ende hat. Denn die sind nunmal die einzigen, die etwas dagegen unternehmen wollen. Bis dahin dürft ihr Linken mich bezeichnen wie ihr wollt, es interessiert mich einen Scheiß.

      • Danke Ralf, für deinen guten Kommentar.
        @Kai: für dich bleibt mir nur ein Kopfschütteln übrig…

      • @Kai: und solange du nach eigener Aussage rechte Parteien wählst (mich dünkt, du meinst die AfD), musst du dich wohl oder übel völlig zurecht als potentieller Neu-Nazi bezeichnen lassen.

      • @Ute: Pass auf, dass du keine Gehirnerschütterung vom Kopfschütteln bekommst.

      • Ach Kai, so einen „Scheiß“ scheint es dich ja nicht zu interessieren, da du deine rechte Gesinnung doch recht lang und breit hier zur Schau stellst.

        Wer nicht als Nazi bezeichnet werden will, sollte sich nicht so ausdrücken oder benehmen. Eigentlich recht einfach, oder?

      • @_Knight_: Doch, tut es. Es könnte ja auch noch ein vernünftiger Kommentar kommen, auch wenn das bei der extrem linken iFun Community eher unwahrscheinlich ist. Du bringst mich auf diese Art auch nicht zum Schweigen. Leute als Nazis zu bezeichnen wird auch nichts daran ändern, dass es einige Leute gibt, die sich einen Richtungswechsel in der Migrationspolitik wünschen. Da kannst du mit Ute noch so viele „Scheiß AfD“ Schilder in die Luft halten und im Internet einen auf Mutter Teresa machen.

      • Zu @Kai: selten habe ich eine Blockfunktion mehr vermisst! Blau-braune Grütze!

        Wer demokratische Diskurse im politischen Kontext (und das Gross der iFun-Leserinnen) als linksradikal bezeichnet, hat jegliche Orientierung verloren.

      • Danke, @Ralf, für dein Bemühen und deine sachliche Antwort.

      • @Piet: Du bist auch so ein Lemming.

      • @Kai

        Doch, auch sehr viele im Ausland würde dich so bezeichnen, da du offensichtlich einer bist.

        Das Ausland schaut übrigens gerade sehr schockiert nach Deutschland und mit Unverständnis, dass Rechtsradikale Parteien gerade in Deutschland wieder so stark geworden sind. Erfreut ist darüber kein seriöser Staat.

        Die großen Demo gegen die Rechtsradikalen wird vom Ausland aber mit großer Bewunderung und Freude beobachtet.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37680 Artikel in den vergangenen 8159 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven