ifun.de — Apple News seit 2001. 31 450 Artikel
   

Tag der Erde: Apple feiert mit Pharrell Williams & äußert sich zu ökologischer Verantwortung

16 Kommentare 16

Am gestrigen „Tag der Erde“, ein mittlerweile in 175 Ländern gegangener Umweltschutztag, der auf der UNESCO-Konferenz im Jahr 1969 geboren wurde, stieg auf dem Apple-Campus in Cupertino eine große Party mit Pharrell Williams als Stargast. Die Apple-Vorstandsriege übte sich hierbei als Gogo-Truppe.

500

Apple hat den 22. April aber nicht nur als Anlass zum Feiern genommen, sondern auch einen aktuellen Umweltbericht veröffentlicht, der nun auch in deutscher Sprache verfügbar ist. Ein Zitat:

Unsere Leidenschaft für Innovation steckt nicht nur in unseren Produkten, sondern auch in dem, was wir tun. Eines unserer Ziele ist es, die Welt besser zu hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben. Dafür arbeiten wir mit dem Conservation Fund zusammen, um die Art von Wäldern zu schützen und aufzuforsten, die wir für unsere Verpackungen nutzen. Wir haben ein Mikrowasserkraft-Projekt in Oregon entwickelt, das unser Rechenzentrum in Prineville mit erneuerbarer Energie versorgt. Und wir bauen ein Solarkraftwerk in China, das den Stromverbrauch unserer Büros und Apple Stores ausgleicht. Denn es ist unsere Verantwortung, bei der Entwicklung schöner Produkte auch an unseren schönen Planeten zu denken.

Apple informiert auf dieser Webseite umfassend über die eigenen Ziele und Erfolge mit Blick auf den Umweltschutz und beantwortet häufig gestellte Fragen zu diesem Thema. Eines der Unternehmensziele ist beispielsweise die Versorfung sämtlicher der mehr als 450 Apple-Ladengeschäfte weltweit ausschließlich durch erneuerbare Energien – bei den 14 deutschen Apple Stores beispielsweise sei dies bereits der Fall. Auch die Apple-Datenzentren werden weitgehend mit erneuerbaren Energien betrieben.

apple-store-700

Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen beim Schutz von Waldgebieten, verstärkt die Recycling-Bemühungen (wenngleich es in diesem Zusammenhang immer wieder wohl auch berechtigt Kritik an den schlechten Reparaturmöglichkeiten aktueller Apple-Produkte gibt) und versucht, möglichst viele schädliche Stoffe aus dem Produktionsprozess zu verbannen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
23. Apr 2015 um 09:54 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    16 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31450 Artikel in den vergangenen 7307 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven