ifun.de — Apple News seit 2001. 22 096 Artikel
Neue NAS-Anwendungen

Synology veröffentlicht Office, Kalender und Chat für DSM 6.0

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Synology hat die letzten Monat im Rahmen eines Beta-Programms vorgestellten Kollaborations-Anwendungen Office, Kalender und Chat nun für alle Anwender freigegeben. Besitzer eines kompatiblen NAS-Laufwerks des Herstellers können die Apps über das Paket-Zentrum des DiskStation Manager laden.

Synology Office Chat Kalender Apps

Begleitend zur Freigabe der neuen Anwendungen hat Synology auch die zugehörige Chat-App für iPhone und iPad aktualisiert. Die App unterstützt zeitgemäße Messengerfunktionen wie Push-Benachrichtigungen, Verschlüsselung, Emojis, @-Erwähnungen und Kanäle sowie einen Offline-Modus mit schreibgeschützter Ansicht.

Die Herstellerbeschreibung der neuen Funktionen:

Synology Chat

Posts, Mitteilungen und Kanäle bieten Echtzeit-Kommunikation für eine einfache Zusammenarbeit. Die leistungsfähigen Datenmanagement-Tools zentralisieren Informationen an einem Ort und die Verschlüsselung für private Kanäle schützt sensible Daten vor internen oder externen Bedrohungen.

Synology Chat

Synology Kalender

Kalendereinträge freigeben, Termine planen und neue Ereignisse direkt in MailPlus hinzufügen. Unterstützung für CalDAV ermöglicht es Benutzern, Synology Calendar mit iOS und macOS nativen Kalendern zu synchronisieren.

Synology Kalender

Synology Office

Gemeinsam an Dokumenten arbeiten von überall. Die Integrierung von Office und Chat macht die virtuelle Kollaboration um vielfaches leichter und besser. Synology Office ist schnell und intuitiv, konstruiert aus Synologys jahrelanger Erfahrung im Gestalten von Benutzeroberflächen.

Synology Office

Montag, 28. Nov 2016, 15:17 Uhr — Chris
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich hab die Beta-Versionen an, kann „Kalender“ sehen, aber nicht „Chat“ oder „Office“ :-(

  • Seht ihr da wirklich einen Nutzen?

    Office –> MS Office
    Chat –> Threema, iMessage
    Kalender –> App des Vertrauens

    Was ist der Vorteil?

    Ich nutze meine DS viel und gerne und möchte sie nicht mehr missen, aber was bringen diese Funktionen?

    • So wie ich das verstanden habe ist der Vorteil, dass die ganze Infrastuktur dann in der Hand des Nutzers ist. Keine anderen Server über die etwas geleitet wird. Alle Chatprotokolle etc sind dann auf dem NAS und nicht auf einem anderen App Anbieter Server. Office dokumente lassen sich in der Cloud bearbeiten sind aber auf eigenen NAS(Cloud) und nicht in einer MS Cloud oder iCloud. Also alles steht bei einem Selber ohne fremde Server.

      • Aber dann mit dem Nachteil, dass man ein eher unbekanntes System hat, während sich jeder mit Word und Excel auskennt?

        Vielleicht in einzelnen Unternehmen interessant (habe mich aber auch nie damit beschäftigt, könnte man Word Dokumente nicht auf einem lokalen Server bearbeiten?), aber da ich sowieso fast alles alleine schreibe, kann ich dann wohl auch bei MS Office bleiben.

        Chat nutzt ja sowieso nur firmenintern etwas, da nicht für Freunde und erweiterte Familie zu gebrauchen.

        Kalender ist bei mir tatsächlich in der iCloud, der ich soweit vertraue – allerdings sind das auch keine dermaßen sensiblen Daten. Das könnte man aber tatsächlich ändern – nur können die meisten Apps dann wahrscheinlich wieder nicht mit dem Synology Kalender kooperieren…

      • außerdem interessiert mich dann, wie gut die Backups für diese Lösungen funktionieren. Ich habe einige Mails auf dem Synology Mail Server und die müssten auch in den Backups meiner DS enthalten sein. Trotzdem würde ich im Ernstfall nicht darauf wetten, dass ich die wiederherstellen kann.

        Das muss ich eigentlich die nächsten Tage gleich mal testen, Simulation des Ernstfalls ist Teil jeder guten Backupstrategie

      • Sehe ich genauso.
        @Jörg:
        Chat:
        Wir nutzen in der Firma und aber auch als Familie den Chat seit der ersten Stunde und ist um Längen besser als alles andere auf dem Markt (halt wie Slack, nur ohne US-Server). Themenorientierte Kanäle, private Chats, gibt alles was das Herz begehrt. Einzig die Möglichkeit der Audio-Notizen fehlt mir noch, aber vielleicht folgt die Funktion noch.

        Kalender:
        Ich bin Android-Nutzer, daher steht mir iCloud nicht zur Verfügung, aber es ist und bleibt US und so ein Kalender daheim ist doch was schickes. Was sollte der noch können außer Termine speichern und Zugriff von überall? Und das bietet Synology sogar sehr schick an.

        Office:
        Gibt keine vergleichbare Datenschutzkonforme Lösung auf dem Markt. Da ist Synology weit vorne und es funktioniert wirklich sehr gut (im Gegenteil zu Lösungen wie Nextcloud oder ähnlichem).

    • Die Frage ist halt immer, ob ich der iCloud vertraue, oder ob ich lieber auf meinem eigenen Server arbeite. Der Chat ist sicherlich eine Nischenlösung, kann aber für KMUs eine interessante firmeninterne Lösung werden! Selbes gilt für den Kalender, wo bereits der Name des Meetings vertrauliche Daten enthalten kann, die man möglicherweise auf dem eigenen Server anders schützen kann als in einer Cloud eines externen Anbieters.

      Für private Anwender wie mich ist der Kalender höchstens als gemeinsamer Familienkalender oder für den Sportverein interessant, aber auch das geht ja in iCloud auch.

      Es ist also eine Frage des Vertrauens…

    • Für Leute, die keine Office-Lizenz haben, ist das durchaus nützlich.
      Und Threema ist was für Handys, Chat für den Desktop.

  • Kalender klingt gut – aber wie bekomme ich denn den Inhalt meines bisherigen CalDav (auch auf meiner Synology) da rein?

  • Hat jemand eine Idee, wie ich meinen Google Kalender zum Synology Kalender umziehen kann? Ich kann zwar meinen Googlekalender exportieren, aber der Import schlägt immer fehl.

  • Tja, da hat man nur die Wahl zwischen Datenschutz und Datensicherheit. Datenschutz, weil man keinen fremden Cloudanbieter mehr braucht und schlechtere Datensicherheit, weil man nun das NAS mit allen Daten drauf (Fileserver…) als exposed Host betreiben muss und es ggf. Sicherheitslücken gibt.

    Ich weiß noch nicht, was ich besser fände.

    Ich bekomme bald 100 MBit/s symmetrisch und werde mir überlegen, wie ich zu Hause sicher Dienste betreiben kann. Derzeitige Idee: Einen Ubiquity-Router verwenden, um eine DMZ einzurichten.

  • Hat prima geklappt mit dem Import, wenn man mal durch ist ganz easy. Erst in iCloud anmelden, in Kalender, dann auf öffentlich setzen damit man den Export-Link bekommt. Dann aufpassen die ersten 4 Buchstaben gegen www: http ersetzen dann in den Browser kopieren und der Download startet automatisch. Dann den Kalender am besten wieder auf nicht öffentlich und den exportierten dann im symbology Kalender importieren :-)

  • Hm und wie lade ich jemanden in meinen Chat ein ? oder geht das nur mit Nutzern die einen account über ldap oder so auf der symbology hat ?

    Und Office hab ich installiert aber ich habe kein symbol es zu öffnen oder wie öffne ich office Dateien damit ?

  • Chat ist eher wie Slack, nicht wie Threema. Ich fand die Beta schon sehr praktikabel.

  • Auf den DS Kalender hatte ich schon länger gewartet.
    Ich schaffe es leider nicht meinen Outllook 2016 Kalender auf der DS zu veröffentlichen.
    Weiß da jemand einen Rat?

  • Ich verstehe Calendar noch nicht ganz. Ich habe mit der DS verschiedene Caldav – Kalender angelegt und wir greifen seit Monaten mit 6 Personen darauf zu. Die Rechte habe ich über die Benutzerrechte einstellen können. Wie kann ich diese Kalenderinhalte unter berücksichtigung der Benutzerrechte in Calendar anzeigen lassen? Ich benötige quasi nur das Frontend um im Browser die Termine anzeigen zu lassen.

  • Leider, leider werden Handys und Tabletts erst ab Android 4.4 unterstützt, damit sind Nuzer älterer Geräte ausgesperrt. Deswegen Chat wieder deinstalliert.

  • Chat ist aber nicht sehr privat…Habe das eine Weile ausprobiert, geht aber aus einigen Gründen gar nicht. Ist noch nicht ausgereift (man kann nichts löschen, wenn man die Mobil-App benutzt (iOS). Ausserdem kann unsere Diskstation eigentlich nur über VPN erreicht werden, man kann mit der Chat-App auch nur lesen, wenn man über VPN eingeloggt ist – aber interessanterweise kommen per push Nachrichten auf den Sperrbildschirm, selbst wenn das VPN abgeschaltet ist, man aber die App noch im Hintergrund am Laufen hat. D.h. die DS sendet eingegangene Nachrichten an irgendeinen irgendwo stehenden Server und dieser sendet sie weiter an das mobile Gerät. Man kann die Nachricht dann im Klartext auf dem Sperrbildschirm lesen, ohne die App zu öffnen oder über VPN eingeloggt zu sein. Von wegen privater Chatserver – da kann jeder mitlesen.

  • Habe meinen Kalender vorher unter nextcloud auf der Synology gehorstet. Jetzt nutze ich den Kalender unter 6.1 direkt. Habe Kalender exportiert. An der export. Datei die Endung ( .ics ) angehängt und in meinen Sonology Kalender importiert. Läuft auf 2 PC`s (Win + Thunderbird), Tablett und Samsung S5 (Android). Synchronisation sehr schnell. Das mit der Endung sollte auch bei Google und Konsorten funktionieren.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22096 Artikel in den vergangenen 5839 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven