ifun.de — Apple News seit 2001. 30 395 Artikel

Vier neue Modelle im Anmarsch

Synology: Überarbeitung der Plus-Serie steht an

50 Kommentare 50

Synology wird in diesem Jahr vier neue NAS-Systeme für Privatanwender vorstellen. Eine offizielle Ankündigung steht zwar noch aus, doch hat der Hersteller versehentlich bereits die Produktspezifikationen für die neuen kommenden Modelle DS220+, DS420+, DS720+ und DS920+ veröffentlicht.

Synology DS420

Die Dokumente wurden mittlerweile zwar wieder von den Synology-Servern entfernt, doch das auf NAS-Laufwerke spezialisierte Blog NAS-Compares hält die für kurze Zeit verfügbaren Daten noch zum Abruf bereit. Wer mit dem Gedanken spielt, in diesem Bereich eine Neuanschaffung zu tätigen, sollte diese Informationen in seine Planung einbeziehen.

Synology DS220+ (2-Bay)

  • CPU Intel Celeron J4025 2-Core 2.0 GHz, Burst-Modus bis 2.9 GHz
  • AES-NI-Hardware-Verschlüsselungsmodul
  • Arbeitsspeicher 2GB DDR4 (erweiterbar bis 6GB)
  • 2 x 3.5″ oder 2.5″ SATA HDD/SSD
  • 2 x USB 3.0
  • One-Touch Copy Button
  • 2 x Gigabit (RJ-45) LAN
  • 165 x 108 x 232.2 mm
  • BTRFS oder EXT4 Dateisystem
  • SHR unterstützt

Synology DS420+ (4-Bay)

  • CPU Intel Celeron J4025 2-Core 2.0 GHz, Burst-Modus bis 2.9 GHz
  • AES-NI-Hardware-Verschlüsselungsmodul
  • 2x NVMe SSD-Steckplätze integriert
  • Arbeitsspeicher 2GB DDR4 (erweiterbar bis 6GB)
  • 4 x 3.5″ oder 2.5″ SATA HDD/SSD
  • 2 x USB 3.0, 1 rückseitig
  • One-Touch Copy Button mit dem zweiten USB-Anschluss verbunden
  • 2 x Gigabit (RJ-45) LAN
  • 166 x 199 x 223 mm
  • BTRFS oder EXT4 Dateisystem
  • SHR unterstützt

Synology DS720+ (2-Bay)

  • CPU Intel Celeron J4125 4-Core 2.0 GHz, Burst-Modus bis 2.7 GHz
  • AES-NI-Hardware-Verschlüsselungsmodul
  • Arbeitsspeicher 4 GB DDR4 (erweiterbar bis 8 GB)
  • 2 x 3.5″ oder 2.5″ SATA HDD/SSD
  • 2 x M.2 2280 NVMe SSD
  • 2 x USB 3.0 (vorne und hinten)
  • 1 x eSATA-Anschluss für DX517 Erweiterungsmodul
  • 2 x Gigabit (RJ-45) LAN
  • 166 x 106 x 223 mm
  • BTRFS oder EXT4 Dateisystem
  • SHR unterstützt

Synology DS920+ (4-Bay)

  • CPU Intel Celeron J4125 4-Core 2.0 GHz, Burst-Modus bis 2.7 GHz
  • AES-NI-Hardware-Verschlüsselungsmodul
  • Arbeitsspeicher 4 GB DDR4 (erweiterbar bis 8 GB)
  • 4 x 3.5″ oder 2.5″ SATA HDD/SSD
  • 2 x M.2 2280 NVMe SSD
  • 2 x USB 3.0
  • 1 x eSATA port
  • 2 x Gigabit (RJ-45) LAN
  • 166 x 199 x 223 mm
  • BTRFS oder EXT4 Dateisystem
  • SHR unterstützt

In der Plus-Serie bietet Synology seine leistungsstärksten NAS-Systeme für Privatanwender an. Eine Übersicht der (noch) aktuellen Modelle findet ihr hier beim Hersteller.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
28. Apr 2020 um 10:55 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Kann mir jemand erklären warum 2 LAN Anschlüsse sinnvoll sind? Verstehe ich nämlich nicht. :(

  • Beinahe letztens die DS 218+ gekauft……nun warte ich lieber noch. Danke für die Info.

    • Glück gehabt!!
      Ich leider nicht… konnte mich im Januar nicht beherrschen und habe die DS218+ angeschafft… aber wirklich schlecht ist sie ja dann immer noch nicht.

      • Das kommt jetzt wirklich auf den Kaufpreis an. Ich sehe jedenfalls nicht, dass die 218+ überholt wäre, insbesondere, wenn man sie ein bißchen aufrüstet (Arbeitsspeicher, Lüfter lt. den üblichen Beschreibungen). Ist eine persönliche Entscheidung.

  • Moin, wird die 720+ nicht auch „nur“ ein 2-Bay wie auch die 718+ ? Die 920+ wird eine 4-Bay wie auch die 918+ ….

  • Die CPUs schauen mir irgendwie nicht so modern aus.
    Ein Celeron J4025 ist ein leicht aufgehübschter Celeron J4005 aus Dez. 2017.
    Wird mit 14nm produziert.

    • Ja und? Was braucht man in einem NAS brandneue CPUs?

      • Stromverbrauch? Leistung? Unterstütze Funktionen? Zukunftsfähigkeit?

      • Gerade wenn die Geräte z.B. Filme in der Hardware decodieren können, lässt sich ein hinterlegter Film z.B. in passender Auflösung ans Handy streamen, ohne dass die CPU stark beansprucht wird. Dadurch ist dann auch trotz der Arbeit der Stromverbrauch niedrig, die Abwärme gering und die Kühlung leise.

    • Gibt es denn Infos zur DS220 (ohne +)?
      Ich denke die würde für meine Anwendung ausreichen…

  • An die Pros unter euch: ich habe eine DS218+ als Netzlaufwerk gedacht. Wenn ich darauf größere Dateien wie zb eine PPT direkt bearbeite dauert das speichern zum Teil ewig. Verbindung nur über WLAN möglich. Performt eine größere Synology besser? Oder andere Ratschläge? Danke!

    • Der Flaschenhals wird wohl dein WLan sein in diesem Fall.

    • Hallo Fami,

      ich vermute, dass die DS am Router hängt und die Workstation (PC/Mac) in einem anderen Zimmer/andere Etage.

      Vorschlag:
      Ein Repeater mit 2x LAN-Anschluß (z.B. von Fritz) und DS und Workstation per Kabel an den Repeater.

      Vorteil:
      Kabelverbindung = schnell
      Nachteil:
      Anschaffungskosten = teuer

      Nebeneffekt
      WLAN zu den anderen Geräten ist weiter vorhanden.

      Oder anders ausgedrückt:
      Du musst für Dich den Kompromiss finden welches Endgerät am schnellsten auf die DS zugreifen soll/muss. Diese muss dann per Kabel eingebunden werden.

      Habe die Ehre
      Micha(el)

    • Wie groß ist denn die ppt zb? Hast du mal die Datenverbindung zwischen nas und client gemessen? Erreichst du mit deinem client überhaupt gigabit wlan/ethernet?
      Glaube ganz ehrlich nicht, dass die Synology das Problem ist. Testweise kannst du auch mal den client direkt per Kabel an die Synology schließen und testen. Vielleicht ist es auch eine Fehlkonfiguration in der Synology oder des Clients.

    • Vielen Dank für euren Input!
      Ich verwende eine Fritzbox 7590 und ein aktuelles MacBook Pro. Die Distanz ist nicht sehr groß, ein Raum weiter. Die PPTs sind mit Videos zwischenzeitlich auch mal 500mb+ groß. Vermutlich muss ich es mal mit einer direkten Verbindung testen.

  • Weiß jemand wann die neuen Modelle verfügbar sind?

  • Wieder die 3-5 Jahre alten Prozessoren?

  • Wie kann man die Linkaggreation in der DS löschen, ohne das sie beim Neustart nicht mehr erreichbar ist? Und man gezwungen ist die Firmware neu zu installieren. Bin da noch nicht dahinter gekommen.

    • Es gibt glaub ich einen Soft-Reset der nur Netzwerk und admin PW löscht? GGf. gehts auch mit Synology Assistant (Desktop Program) … da glaub ich kann man auch was zurücksetzen

    • Die Aggregation kannst Du ganz einfach in der DS löschen – so wie man sie leicht eingerichtet hat. Aber offenbar hast Du nicht daran gedacht, dass die benutzen Ports im Switch ja auch auf Aggregation geschaltet wurden und die DS dadurch erst wieder erreichbar ist, wenn Du auch die im Switch auflöst.

  • Ich sehe keinen Grund von meiner DS918+ upzugraden. Kaum Neuerungen / Verbesserungen.

  • Ich werde von meiner DS218 auf die DS420 oder die DS420+ upgraden. Hintergrund: Ich benötige mehr Speicherplatz und bei vier Platten ist der Preis pro GB tiefer als bei zwei.

  • Ich werde auch meine alte DS212+ in Rente schicken und eine DS420+ nehmen.

  • Ich habe momentan eine DS415+ mit 4x6TB HDD im Einsatz.
    Hauptsächlich nutze ich das NAS als Filmeserver mittels Plex.

    Es wäre interessant zu wissen, ob die neuen Geräte endlich H265 nativ für Plex decodieren können (vielleicht auch in 4K), ohne das die CPU vom NAS bei 99% hängt und der Film nur am buffern ist.

    Zudem wäre interessant, ob das SSD Cache Problem (https://idomix.de/das-problem-mit-dem-synology-ssd-cache-und-samsung-m-2-sata-ssds) abgeändert wurde.

  • Da kann ich ja ruhigen Gewissens bei meiner DS916+ mit 8 GB RAM bleiben. Hat sich ja bisher nicht so viel verbessert.

  • @ Chef
    Mal bitte die Überschrift des Themas editieren. Synology mit 2 x n :)

    Habe eine DS1813+ seit vielen Jahren. Keine Frage, das Ding ist zuverlässig. Durch die vielen Platten frißt das Ding aber auch eine Menge Strom. Außerdem ist noch nicht ganz raus, ob dort auch noch das neue DSM 7.0 laufen wird. Ein paar VMWare Apps unterstützt sie auch nicht. Also wird es Zeit das Ding mal zu degradieren. Als Backup Diskstation läuft die sicher noch paar Jahre, aber als Hauptsystem muss jetzt ne neue her. Vielleicht die 920 oder gleich eine Rackstation. Mal sehen.

  • DickerLiebhaber

    Lohnt sich ein Umstieg von einer DS213j ?

  • Ich hätte gerne ne play 6 bay…

  • Ich lese mich seit ein paar Tagen in das Thema NAS ein und bin trotz dem hohen Preis bei Synology hängen geblieben. Gestern Abend habe ich dann mal den AppStore nach Apps von Synology durchforstet. Leider musste ich feststellen, dass keine einzige App wirklich gut bewertet wurde. Ich würde gerne mit der Synology NAS die bisher genutzten cloud Dienste ablösen (iCloud und Dropbox). Ist das mit dem iPhone und iPad gut möglich oder erwarten mich viele Probleme?
    Noch kurz zur Nutzung:
    Dokumenten Nutzung mit PDF Expert und automatischer Bilderupload. Wenn irgendwie möglich wäre ein iPhone Backup über wlan direkt auf die NAS auch super. Ich hoffe das mir jemand ein paar Fragen beantworten kann.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30395 Artikel in den vergangenen 7138 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven