ifun.de — Apple News seit 2001. 24 404 Artikel
Bis Sommer 2019

Stuttgart will alle S-Bahnen mit WLAN ausstatten

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Im Sommer 2019 sollen alle rund 150 im Großraum Stuttgart eingesetzten S-Bahnen mit WLAN ausgestattet sein. Mit dieser Zielvorgabe gehen die Betreiber des Angebots Deutsche Bahn und Verband Region Stuttgart nun an die Öffentlichkeit. Auf ersten Linien ist das Angebot jetzt schon verfügbar.

Wlan S Bahn Stuttgart

Nach einem erfolgreich absolvierten Testlauf ist die Entscheidung für ein umfassendes WLAN-Angebot in den Stuttgarter S-Bahnen nun gefallen. Zunächst werden bis Sommer 2018 die 60 Fahrzeuge der Baureihe 423, die auf den Linien S4, S5 und S6/S60 eingesetzt werden, und der 426er, der auf der sogenannten Schusterbahn zwischen Stuttgart-Untertürkheim und Kornwestheim verkehrt, ausgestattet. Daran schließt dann die Ausstattung der 97 Züge der Baureihe 430 an, die auf den Linien S1, S2 und S3 fahren. Darüber hinaus erhalten auch die vier Dieseltriebzüge, die auf der Teckbahn eingesetzt werden, die WLAN-Ausstattung. Bereits von heute an sind die ersten vier Züge auf den S-Bahn-Linien S4, S5 und S6/S60 im Einsatz.

Die Gesamtkosten für das Projekt beziffern die Betreiber mit knapp fünf Millionen Euro. Pro Fahrzeug werden drei Access-Points sowie eine aus Rechner, Router und Modem bestehende Übertragungseinheit mit zwei Außenantennen verbaut.

Handy- und Notebook-Ladesäulen am Bahnhof Stuttgart

Im Stuttgarter Hauptbahnhof bietet ein neuer Service der Bahn Ladestationen für Handys und Laptops an. An den dort im Wartebereich aufgestellten grünen Ladesäulen finden sich jeweils acht Steckdosen und zwei Ablagetische für Kunden, die ihre Elektrogeräte mit Strom versorgen wollen. Der kostenlos angebotene Ladestrom stammt von einem Öko-Anbieter.

Hauptbahnhof Stuttgart Handy Laden

Dienstag, 24. Okt 2017, 17:35 Uhr — Chris
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Genau DAS sind die Probleme der Stuttgarter S-Bahn

    • Dachte ich mir auch, die sollen lieber schauen, dass sie nicht schon zwischen den ersten beiden Haltestellen 3 Minuten Verspätung aufbauen, weil der Fahrplan nicht einzuhalten ist…

  • In Asien ist jede Toilette mit WLAN ausgestattet, nur Deutschland pennt!

    • In Asien hat auch nur jeder 1000. Mensch überhaupt ne Toilette jenseits des Donnerbalkens

    • Asien? Asien? Wissen Sie wie groß Asien ist? Sollen wir wirklich mal ne Karte mit Daten und Fakten holen, damit wir vergleichen können? Wenn Sie Südkorea gesagt hätten, ja, das wäre mal ein Ansatz. Skandinavien hätte ich auch noch akzeptiert aber Asien? Viele Menschen in asiatischen Ländern wären froh, könnten sie sich über so einen Artikel wie diesen hier beschweren. Vor allem versteh ich auch die Anfeindung nicht. Sie schreiben, Deutschland penne, dort habe jede Toilette wlan. Die Bahn hier haut Pläne raus, damit auch hier mehr wlan vorhanden ist. Wäre das also nicht als positive Entwicklung lobend anzuerkennen? Die fünf Millionen Euro Investition kommen nicht von einem menschenrechtsverachtenden Regime, sondern von einem Unternehmen. Anzukreiden ist, dass es lang dauert und dass es bei Inbetriebnahme dann, eventuell, schon wieder viel zu langsam sein wird. Das wären mal Kritikpunkte.

      • Im Forum siezen? Neu im Netz?

      • Dies wäre lobend anzuerkennen, wenn wir 2010 hätten.

      • Ne Tim – mal nicht jemand der mit dem Jet durch die Kinderstube geflogen ist und von seinen Eltern als Beruhigungsmaßnahme nur vor dem Fernseher geparkt wurde. Nennt man Anstand und gute Erziehung. Ich weiß – Fremdwörter für die Generation Hohlbirne

  • Die S 1/2/3 ist oft zu spät ohne dass es in den Bahn-Apps angezeigt wird (mehr als 5min). Das könnte man auch mal fixen, aber die WLAN-Entwicklung ist natürlich auch super.

  • Stuttgart… bin ich froh, dass ich dort nicht mehr lebe. :D

    schön, dass man in meiner Geburtsstadt auch endlich aufwacht.

  • Die S5 endet im Berufsverkehr stadteinwärts gerne mal in Zuffenhausen wegen Überlastung der Strecke. Alle Pendler aus dieser Bahn müssen dann in die nächste Bahn einer anderen Linie umsteigen, die, da Berufsverkehr, schon bei Ankunft überfüllt ist. Da kommt regelmäßig Freude auf. Ansonsten haben die Bahnen bei Ankunft am Hauptbahnhof regelmäßig 5-10 Minuten Verspätung (bei einer planmäßigen Fahrzeit von 20 Minuten). WLAN in allen Zügen ist da natürlich das dringendste aller Probleme…

  • Guter Vorwand die ohnehin übertriebenen Preise nochmals in die Höhe zu treiben.

    • Woher nehmen Sie dass die Preise erhöht werden? Fühlen Sie das? Ist das eine dieser gefühlten Wahrheiten? Warte ja heute noch auf meine erste dieser Art.

      • Haben wir etwa einen neuen Troll gefunden alla iOS 6 mit Hörbüchern?

      • GreenFallingLeaf

        Elv war kein Troll – er hatte/hat einfach recht…

      • Weil die immer die Preise erhöhen. Und das auch ganz ordentlich vom Prozentsatz her.
        Oder findest du es richtig, dass eine Fahrt von 15 Minuten 5,50 Mark kostet?
        Immer so tun als würden Autos die Luft verpesten aber einem für wenige Minuten Bahnfahrt die Kohle aus der Tasche ziehen, klar fahren da alle mit dem Auto.

        Die Bahnen in Stuttgart sind mit lauter Unsinn ausgestattet der absolut keinen Mehrwert bringt, wie Kameras (die die Fahrt nicht sicher machen), Flatscreens, auf denen die nächste Haltestelle steht (WTF, das stand früher an der Seite, hat auch gereicht) und jetzt auch noch WLAN.

        Aber was rede ich hier überhaupt, Hauptsache es ist neu und trendy, dann seid ihr alle happy.

      • @Jim was ist an WLAN neu? In London hat das jeder Bus und die Fahrt kostet weniger.

    • Bis 2019 will der VVS eine Tarifreform beschließen, die zu einer Kostensenkung führen soll. Unter anderem soll der Stadtbereich Stuttgart zu einer Zone zusammengelegt werden.

  • Der DB-Streckenagent zeigt ebenfalls Verspätungen zuverlässig an, oft schon im Voraus.

  • Wichtiger als WLAN in den Zügen, wäre WLAN an den Haltestellen. Denn man verbringt mehr Zeit mit Warten auf die absolut unzuverlässige Stuttgarter S-Bahn als im Zug.

  • Und was genau soll der Vorteil sein?
    Das kommt doch in etwa 10 Jahre zu spät. Als ich einen iPod Touch hatte, wäre das ein interessantes Feature gewesen. Im Jahr 2017 hat jetzt aber sogar eine Apple Watch ein eigenes LTE Modul.

    Die Technik wird Millionen Euro kosten, störanfällig sein und zumindest für mich keinerlei Benefits bringen. Auf einem Langstreckenflug – ok – da streame ich mir vielleicht einen Film. Aber auf einer S-Bahn Fahrt?

    Und kostenlos wird auf auf keinen Fall werden. Die Ticketpreise werden eben steigen.

    • Wofür WLAN wenn mittlerweile (und absehbar in Monaten) jeder noch so günstige Handy-Tarif ausreichend LTE-Volumen hat?

    • Die WLAN Ausstattung wird aus den Millionen Strafzahlungen finanziert, welche die Bahn leisten muss, weil die Pünktlichkeitsstatistik seit Jahren unter aller Sau ist. Warum man allerdings jahrelang testet und dann 1 1/2 Jahre für die Nachrüstung braucht ist lächerlich. Vor allem sind die Züge ja recht neu, da hätte von Anfang an WLAN rein gehört, die schlechte Mobilfunk Versorgung an der Strecke ist ja bekannt.

  • Ich bin auch saumäßig aufgeregt! Ich bin drei Jahre lang regelmäßig mit der Bahn gefahren. Und ich kam in 98% der Fälle pünktlich an! Kotzt mich tierisch an dieser vvs. Unter aller Sau, wäre auch gerne mal in den Zügen gewesen, die „ständig 5-10 Minuten zu spät kommen“. Erlebe wirklich selten so situationen. Letztes Mal zB Verspätung wegen einem ärztlichen Notfall Stadtmitte, jemand war in einem vorausgehenden Zug in Ohnmacht gefallen. Wie konnte der nur! Scheiss Bahn! Davor kam ich mal zu spät, weil ein besoffener wasenbesucher einen Ballon an die Oberleitung hat steigen lassen. Scheiss Bahn! Davor kam ich mal zu spät, als die Leute wieder nicht gerafft haben, dass sie von der Tür weg müssen. Scheiss Bahn! Als neulich die Stadtbahn mich vom Stadion nach Hause gebracht hab, hat sie ca. 20.000 Menschen innerhalb kürzester Zeit sicher und gut ohne Stau befördert. Scheiss Bahn!

    • Weiß nicht was dieser Kommentar soll. Ich denke mal schon dass man kritisieren darf und sollte, wenn man auf der täglichen Pendlerstrecke oft Verspätungen und andere Zwischenfälle erlebt. Ich wohne am Rand des VVS-Gebiets und fahre täglich nach Stuttgart-Stadtmitte bzw. Marienplatz und irgendwas ist da immer. Mal fällt ein Abteil aus, mal mal die 1. Klasse, dann Verspätungen so dass man seinen Anschluss verpasst. Letzte Woche war eine Weichenstörung, die volle zwei Tage anhielt. Und ich erlebe kaum einen Tag, wo mal alles 100%ig glatt läuft. Ich bin dennoch sehr zufrieden und meckere sicher auch nicht rum aber ich zahle auch 230€ im Monat für einen Service von dem ich mir oft mehr Zuverlässigkeit wünschen würde.

    • Benne_1337 versuch doch mal einfach wieder normal durchzuatmen! Nicht das du hyperventilierst und an Bluthochdruck umkippst!!! Klar ist das ein tolles Projekt! Braucht blos kaum einer bei den Flatpreisen jetzt. Das wäre vor 10 Jahren mal ne Nummer gewesen! Und die 5 Millionen werden mit großer Sicherheit auch nicht einfach an die Nutzer verschenkt! Hahaha,…

    • Fahren s Bahnen nicht im allgemeinen eh alle zehn Minuten? Zumindest tun sie es hier in Hamburg. Also warum ist diese Art der Verspätung dann so schrecklich? Außerdem, wärst du wirklich wichtig, würdest du wohl kaum Bahn fahren.

  • Was stimmt denn mit dem Foto nicht?

  • In Karlsruhe fahren schon viele Bahnen mit WLAN, sollen bis Ende nächstes Jahr alle ausgerüstet sein.

  • Ja, warum eigentlich nicht – ein respektvolles „Sie“ im Gegensatz zu dem alles einnivellierenden und gleichmachenden Du?
    Und anstatt Nöhlen, Meckern, Abkotzen und Standard-Bashing auf allerhöchstem Niveau als einzig mögliche stereotype Äußerung um sich ungeschoren im Pseudo-Kollektiv der anonymen Kommentare suhlen zu können, vielleicht auch mal wieder die Echokammer und das Selbstbestätigungsmilieu verlassen, und Euch selbstkritisch wie auch selbstreflektiv zu fragen, auf welch hohem Niveau Ihr so kläglich am jammern seid. – Es liegt nahe, dass diejenigen unter Euch auch nicht im Ansatz gelernt haben, acht- und respektvoll mit sich selbst umzugehen.
    BTW – Menschen aus einem Großteil (!) der Welt sind platt und vollkommen weg, wenn sie das erste Mal hier bei uns sind – u.a. darüber nämlich, wie pünktlich und in time unser ÖPNV ist – einen Fahrplan gibt es in ihren Ländern durchaus, nur der Bus kommt halt wann er kommt – so what?
    Diese Unfähigkeit zu sehen, zu schätzen und anerkennen was man alles hat und statt dessen wie ein kleines Kind nur rauszuschreien was man alles will – man ist das unsäglich, peinlich und traurig.
    Dank an Tim und Bene_1337

    • Welche S-Bahn in Stuttgart nutzen Sie? Eventuell die in blau, welche immer pünktlich ist und zuverlässig über Verspätungen informiert?
      Leider muss ich seit Jahren mit der in rot fahren, und da ist Pünktlichkeit die Ausnahme und nicht die Regel. Informationen kommen oft zu spät und sind dann auch noch falsch. Die Infrastruktur wird seit Jahren auf Verschleiß gefahren und verrottet vor sich hin (Bahnhöfe). Jetzt kommt wieder der Winter und völlig überraschend fällt die Temperatur und Weichen werden wieder einfrieren – konnte ja keiner ahnen, dass es hier so kalt wird…

      Ok, in Bangladesch kann man auch auf dem Zugdach noch mitfahren, wenn die Bahn mal wieder überfüllt ist, aber vermutlich kostet das Ticket dort keinen Arm und ein halbes Bein wie hier (oder doch?)

      Es kann keiner mit der Leistung der DB in Stuttgart zufrieden sein (und ist man auch nicht, siehe der dauernde Krisenmodus mit einem S-Bahn-Gipfel nach dem nächsten) und auch die SSB muss kämpfen um die Finanzierung der Infrastruktur. Sicher alles auf hohem Niveau, aber trotzdem einer wirtschaftlich so starken Region unwürdig!

  • Ich frage mich, woher die Bahn den Internet Zugang bekommen soll? Zwischen Cannstatt und Hbf tief gibt es die halbe Zeit kein Netz oder falls doch dann maximal Edge. In Stadtmitte gibt es zwar ein Netz, aber es können keine Daten übertragen werden, keine Ahnung warum.
    Oder nutzt die S-Bahn keinen Internet Zugang per Mobilfunk? Dann müsste es ja Leitungen an der Strecke geben (Arcor…) aber wieso schraubt man dann nicht einfach ein paar Mobilfunktürme da ran, das würde keine Millionen kosten.

    Unter dem Strich ist es blamabel, was sich eine wirtschaftlich starke Region da leistet, aber ganz Deutschland ist ja Mobilfunk- und Datenvolumen Entwicklungsland und lässt sich mit so einem Mist wie Stream on abspeisen.

    • Genau das haben die gemacht, oben dran stecken Mobilfunkantennen.
      Ob im Waggon jetzt Wlan Router drin sind oder LTE/UMTS/2G Repeater wird kostentechnisch auf das gleiche kommen. Nur kann mann sich Fragen ob das Sinn macht, denn den Traffic der jetzt bei der Router Lösung entsteht zahlt wieder die Allgemeinheit.

      • Welcher Traffic? Wenn die Abdeckung so bleibt, entsteht da kein Traffic. Ich kann mein Datenvolumen in der S-Bahn ja auch schonen, weil ich fast nie ein schnelles Netz habe. Getestet mit allen Anbietern und verschiedenen Telefonen :o)

  • Ja, mit 1mbit, danke auch, dann kann man es direkt sein lassen. Verstehe eh diese Wlan Wahn nicht, sollen die lieber ordentliche Tarife mit genügend Abdeckung anbieten, dann braucht keine Sau im Zug ein kabelloses „Netzwerk“, denn nichts anderes ist Wlan. Zuhause braucht man, Smart Home etc.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24404 Artikel in den vergangenen 6202 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven