ifun.de — Apple News seit 2001. 23 855 Artikel
Günstige Apple-TV-Alternative

Amazons neues Fire TV ab morgen erhältlich

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

Ein kleiner Reminder: Von morgen an ist das neue Fire TV mit 4K erhältlich. Die vor knapp vier Wochen vorgestellte neue Version der Set-Top-Box ersetzt ihren Vorgänger, das „Dongle-Design“ des Geräts sorgt allerdings nicht nur für Begeisterung.

Amazon Fire Tv 2017

Zunächst zu den Fakten. Mit einem Preis von 79 Euro ist das neue Fire TV auch mit Blick auf seine technischen Eckdaten auf jeden Fall eine Ansage. Die Box 4K Ultra HD mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde, HDR und Dolby Atmos Audio. Über die im Lieferumfang enthaltende Sprachfernbedienung lässt sich nicht nur Fire TV selbst bedienen, sondern auch sonstige Alexa-Kommandos absetzen.

Das neue Design bringt allerdings auch ein paar wenig komfortable Neuerungen mit. So hängt die kleine Box nun direkt am HDMI-Anschluss des TV-Geräts und will dort per Micro-USB-Kabel mit Strom versorgt werden. Vor dem Kauf solltet ihr sicher stellen, dass am Aufstellort ausreichend WLAN-Leistung vorhanden ist, ansonsten müsst ihr gleich den separat von Amazon angebotenen Ethernet-Adapter mitbestellen. Auf den beim Vorgänger noch vorhandenen Ethernet-Anschluss verzichtet Amazon nun.

Für Prime-Kunden ist die Amazon-Box mit Blick auf die dann darüber verfügbaren Inhalte dennoch eine hervorragende Anschaffung, zumindest solange ihr kein Apple TV beisitzt oder auf der Einkaufsliste habt. Hier rechnen wir ja nun mehr oder weniger täglich mit der Freigabe der längst fälligen Amazon Video App.

Dienstag, 24. Okt 2017, 19:12 Uhr — Chris
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wann sollte noch einmal die App fürs Apple TV kommen?

  • Ich hab die Box mit Ethernet,lohnt ein Wechsel?

    • An das neue Fire TV lässt sich mittels Adapter für 15€ auch ein Ethernetkabel anschließen…. die Leistung ist besser als das alte, warum man aber nicht eine Box im alten Design macht für mich unverständlich…. dann hätte man sich wieder den ganzen Adapterkram sparen können….. und

    • Meiner Meinung nach Nein!
      Es gibt keine möglichkeit mehr Speicherkarten zu nutzen, die Fernbedienung verliert wohl nach einem Test den ich gelesen habe immer mal wieder für mehrere Sekunden die Verbindung. Auch ist die Leistung des Prozessors laut Benchmarks schlechter als im Vorgänger.
      Finde daher man sollte beim Vorgänger bleiben oder zumindest abwarten bis einige Updates erschienen sind.

    • wenn du ein TV mit HDR besitzt… dann sicher. 4K war ja schon beim letzten Fire TV integriert.
      Ansonsten: spielst du am Fire TV? dann hast du jetzt etwas mehr Leistung.
      Streamst du nur Filme am TV ohne HDR? dann ändert sich nichts…

      naja, der WIfI empfang sollte besser sein… wenn du hier also schwierigkeiten hast, dann wäre das auch noch nen Argument.

  • Warum kommen eigentlich keine offiziellen Synology Apps für FireTV?

  • Bisher sind die 4K-Inhalte ja überschaubar. Soll denn da mehr kommen?

  • Ist ja echt ein Designfail! Unser TV hängt an der Wand, wo soll denn da das Teil rumbaumeln? Schwachsinn echt. Also HDMI-VErlängerung anschaffen ;(

    • Stimme Dir vollumfänglich zu. Festverdrahtetes HDMI, kein RJ45-Anschluss und USB-Stromversorgung…

    • Das iPhone X ist ein viel größeres „Designfail…“

    • TVs haben ihre Anschlüsse auf der Rückseite, so dass das irrelevant ist. Das Kästchen ist ja nicht gerade dick.

    • Wieso? Ist dein TV so nah an der Wand? Meiner hängt an der Wand und da stecken nen Chromcast und ein Fire TV Stick dran (der Stick allerdings an der mitgelieferten HDMI Verlängerung, damit er nicht im 90grad Winkel absteht.
      Da das neue Fire TV aber eher dem Chromecast entspricht, braucht man nicht Mal die Verlängerung…

      Aber ein Designfail ist es gerade nicht… Leider steht hier eher das Design im Vordergrund (ähnlich wie bei Apple).
      Hier lag das Augenmerk darauf, den Fire TV „verschwinden“ zu lassen.
      Meine Freundin findet solche Lösungen gaaaaaanz toll.
      Ich mag auch eher ein sichtbares Design, an dem man mehr Möglichkeiten hat.
      Da die WIFI Antennen im neuen Fire TV aber auch nochmal „aufgebohrt“ würden, sollte der Empfang in den meisten Fällen reichen, wenn der TV nicht in einer Ecke steht, die nun wirklich unterversorgt ist

  • Die werfen das Ding ja im Vergleich zu Apple günstig auf den Markt.Wozu Amazon aber kein Wort verliert, ist der Preis für die 4K-Inhalte. Wenn die dort mit den Preisen nicht gleichziehen, wird das entweder schnell teuer oder das 4K HDR bringt wirklich nur bei Netflix/Prime etwas, dann kann man auch bei der alten Box bleiben

  • Finde ich gut den Formfaktor, ich hab an jeden Fernseher ein Apple TV und ein Fire TV stehen wenn davon eins hinter den Fernseher verschwindet würde stört mich dass nicht die Bohne. Aber vermutlich ersetze ich zuerst den Fire Stick den ich noch habe, den benutze ich nur um hin und wieder einen Computermonitor als Anzeige zu benutzen oder wenn wir zu den Schwiegereltern gehen und denen auf ihrem Fernseher mal kurz das Neueste vom Enkelkind vorzuführen, dafür ist das echt geschickt so klein und handlich und wenn das jetzt ein FireTV wird stört mich das auch nicht :-)

  • Das FTV kann aber nur HDR10 und nicht das bessere Dolby Vision.

    • So einfach ist es leider nicht. Im optimalen Fall sind die Unterschiede zwischen HDR10 und Dolby Vision im Bereich der „Geschmacksache“, aber nicht eindeutig zu Gunsten von DV. Bei meinem 2016er LG TV ist es sogar umgekehrt. Die Dolby Vision Darstellung ist grundlegend verkehrt. Ganz im Gegensatz zur Idee von HDR verringert sich der Kontrastumfang nach Aktivierung von Dolby Vision sehr stark. Das Bild wird komplett flach. Dunklere Bildteile werden vom TV hart auf 100% Schwarz gesetzt, so dass feine Bilddetails komplett flöten gehen. Außerdem erhält das Bild einen Gelbstich und schwarzen Bildteile werden rötlich eingefärbt. Das Ergebnis ist ein wirklich gräßliches Bild. Mit HDR10 hingegen ist alles prima. Der Kontrast steigt deutlich, das Bild wird erheblich besser durchzeichnet. Meines Wissens nach haben alle LCD-TVs von LG das Problem. Bei den OLEDs ist es besser, aber trotzdem lässt sich kein klarer Vorteil von Dolby Vision gegenüber HDR10 erkennen.

    • Dolby Vision haben doch eh nur die teuren OLED TVs wenn ich mich richtig erinnere

  • „…zumindest solange ihr kein Apple TV beisitzt…“
     tv beisetzt oder besitzt? Oo

  • Bin sehr zufrieden mit dem Vorgänger. Aber dieses Baumel-„Design“ vom Neuen geht ja wohl gar nicht. Dass der HDMI-Port eine Stick hält, ok – aber sobald da mehr dran hängt, ist doch Verschleiß absehbar … sorry, aber: einstampfen, noch mal versuchen!

    • Das Thema hatten wir ja schon. Beim Chromecast hat Google das mit einem Magneten am Stecker gelöst. Da baumelt nix. Werde heute sehen ob Amazon auch so schlau war. Aber davon abgesehen: Durch den dauerhaften Zug des gerungen Gewichts dieses Kästchens am HDMI-Anschluss „verschleisst“ dieser mit höchster Wahrscheinlichkeit nicht.

      • Um es mal auf den Punkt zu bringen: Wenn ich nen ordentliches gut geschirmtes HDMI Kabel habe, hat das auch ein ordentliches Gewicht am Port hängen… wenn das Kabel vielleicht sogar mehr als 50 cm „Schwebend“ überbrückt, dürfte es schwerer am Port hängen als der kleine Kasten ;)

  • Funktioniert der Ethernet-Adapter eigentlich auch mit dem Fire TV Stick der 1. Generation?

  • Ach ich warte noch nen Monat, dann kommt Amazon ja zum einen mit dem Black Friday und zum anderen mit diversen Aktionen vor Weihnachten, wo das Ding dann wieder 20-40 Euro günstiger kommt

  • Könnt hier hinten einfach per Klebeteil sauber am Fernseher hingen rankleben, Powertrips sollten das schaffen ;-)

  • Muss gerade feststellen das auch Amazon das Auto Mode Switching nicht im Griff hat. Er schaltet zwar automatisch von SDR auf HDR, aber nie wieder zurück. Erst nach einem Neustart werden SDR Inhalte wieder korrekt wiedergegeben. Wie einem ein solch grober Fehler beim Test der Software nicht auffallen kann ist mir ein Rätsel.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23855 Artikel in den vergangenen 6117 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven