ifun.de — Apple News seit 2001. 21 731 Artikel
Bahn-Angebot auf dem Prüfstand

Stiftung Warentest zu Gratis-WLAN im ICE

Artikel auf Google Plus teilen.
59 Kommentare 59

Seit Jahresbeginn bietet die Deutsche Bahn auch in der zweiten ICE-Klasse kostenloses WLAN an. Habt ihr diesbezüglich bereits Erfahrungen gesammelt? Die Stiftung Warentest hat das Angebot ihrerseits unter die Lupe genommen, sonderlich überraschend fällt das Testergebnis nicht aus.

Bahn Ice Portal Ipad

Viele hundert Kilo­meter sind unsere Tester mit ihren Mess­geräten im ICE durch Deutsch­land gefahren, um zu ermitteln, welche Qualität das neue WLan der Deutschen Bahn bietet. […] Ob gedrosselt oder ungedrosselt – das Surftempo schwankte im Verlauf der Fahrten teil­weise erheblich. […] Je mehr Fahr­gäste das zuginterne WLan nutzen, umso geringer ist die Band­breite für jeden einzelnen.

Um die im Abschlussbericht der Tester zitierten „erheblichen Temposchwankungen“ oder Gegebenheiten wie „Je mehr gleich­zeitig surfen, umso lang­samer gehts voran“ zu ermitteln, genügt uns aber schon ein MacBook oder ein iPhone. Schließlich hängt die WLAN-Versorgung im Zug maßgeblich auch von der Infrastruktur der Mobilfunkanbieter ab. Und dass es in diesem Bereich längst noch nicht zum Besten bestellt ist, bemerkt man auch als einsamer Wanderer oder bei Überlandfahrten mit dem Auto.

Die Kritik der Warentester trifft auch die AGB des Bahnangebots. Hier stört man sich an missverständlichen Formulierungen mit Blick auf mögliche Kosten. Die Bahn hält jedoch daran fest, dass das Basisangebot mit bis zu 200 MB ungedrosseltem Datenvolumen nicht in Frage gestellt wird. Man überlege lediglich, eine kostenpflichtige „Speed-On-Option“ einzuführen.

Wie gesagt, falls ihr bereits persönliche Erfahrungen mit dem Angebot gesammelt habt, freuen wir uns über eure Kommentare. Wer das Ganze noch auf eigene Faust testen will, finde hier weiterführende Infos der Bahn.

Montag, 20. Feb 2017, 20:27 Uhr — Chris
59 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Beim jetzigen Technikstand: unbrauchbar, nicht mal zum Surfen oder für WhatsApp geeignet.

  • Ich deaktiviere WLAN im ICE …. geht dann wesentlich besser!

  • Anfang Februar ICE München Nürnberg – mehrere WLAN-Verbindungsversuche ohne Erfolg (in der 1.Klasse).

  • Also ich bin vor zwei Wochen von Frankfurt nach Hamburg gefahren. Zug war gut gefüllt morgens und außer auf wirklich freier Strecke war der Empfang absolut ok. Hier hatte ich auch mit der Telekom keinen Empfang.
    Auf der Rückfahrt Freitagabend war der Wagen etwas leerer. Es war es sogar problemlos möglich das Spiel des HSV über Sky Go zu gucken. In den 90 Minuten gab es drei kurze Aussetzer. Klar war die Bildqualität nicht auf höchster Stufe aber ohne Probleme zu gucken.
    Ich bin absolut zufrieden mit dem kostenlosen Zugang. Ich denke auch, dass wenn die Anbieter etwas an der Infrastruktur ändern bzw. ausbauen würden, das ganze noch besser laufen würde. Die Bahn wird langsam wirklich gut!

    • und genau für solchen Idioten, Schmarotzer und Egoisten war das Wlan für „alle“ nicht gedacht, damit du deine Fußballspiele des zukünftigen Zweitligisten aus Skygo schauen kannst..

    • Ich kann mir vorstellen das es mehr leute wie dich gibt, daher würde es mich nicht wundern wenn das Internet lahm ist.

      • Wofür braucht man denn sonst Wlan? Für das bisschen surfen und Whatsapp langt auch das mobile Volumen.

      • Würden Leute Musik und Videos zuhause auf ihr Handy laden statt zu jedes mal zu streamen hätte man nirgends Probleme mit zu langsamem Internet.
        Der Egoismus der Einzelnen zerstört die Nutzbarkeit für den Rest.
        Gemeinnutz geht vor Eigennutz.

  • Am Mittwoch auf der Strecke Hamburg Berlin kein WLAN im Zug verfügbar. Immerhin war der Zug pünktlich…

  • Leipzig – Dresden und Retoure. Kein Problem. War stabil. Habe Musik gehört über nebenbein gesurft. Keine Probleme.

  • Fahre ständig von Nürnberg nach Bremen und zurück. Das WLAN ist oke.

  • Heute nach Leipzig WLAN war ja ok aber schon wieder 1,5 std zu spät!!

  • Ich habe auf der Strecke zwischen HH und KS verzweifelt versucht im WLAN zu arbeiten, ohne brauchbaren Erfolg! Habe die Strecke mehrfach befahren und getestet, leider ist das WLAN nicht zu gebrauchen und das bei vollem und leeren Abteil. Connect ja, Durchsatz nein!

  • Wie so oft labern wieder einige hier rum.

    Ich war in den letzten Wochen bei 6 Fahrten im ICE online. Und ja, es funktioniert. Nicht immer, nicht überall, aber doch auf mehr als 80 % der Strecke zwischen Mannheim und Berlin.

    Ich habe dabei ein wenig gesurft und Mails abgerufen. Mag sein, dass die Videofetischisten nicht genug Bandbreite bekommen, für meine Zwecke jedoch reicht es.

  • Ich bin Vielfahrer und kann von folgenden 3 Möglichkeiten berichten:
    1. Der ICE ist total leer, dann kann man das WLAN nutzen um Mails abzurufen oder auch mal nen kurzen Podcast zu saugen. Der Podcast benötigt aber bei einer Stunde Spielzeit ca. 12-15 Minuten zum Laden.
    2. Der ICE ist voll und jeder zweite Fahrgast hat sein Smartphone, Tablet oder Laptop vor sich. Dann schaffe ich es oft genug nicht mich mit dem Hotspot zu verbinden. Ist man dann verbunden, ist leider nichtmal die Nutzung von News-Apps wie N24/Welt, Spiegel oder sonstigen möglich. Die Inhalte laden einfach nicht.
    3. Das WLAN des ICE ist kaputt oder (angeblich) noch nicht installiert.
    Zusammengefasst ist es schon frech in Zeiten von Netflix, Spotify und co. von einem WLAN zu sprechen bei absolut ungenügender Geschwindigkeit (der Internetverbindung! ;) ) und lachhaften 200MB Volumen! Oder bin ich mit ner 100er Leitung zu Hause einfach zu verwöhn?

  • Ich fahre täglich 140 km zwischen Stuttgart und Mannheim- mit dem neuen Zugang kostenlos und besser als jeder Provider einzeln mit dem Hand. Klar, dass im Tunnel nur noch wenig geht, aber wer nicht so blöd ist, streaming machen zu wollen, kommt gut zurecht. Bei 280km/h haben die Sendemasten kaum Zeit, hunderte von Leuten in Sekunden ein- und auszubuchen. So gesehen ist es sogar bemerkenswert gut. Arbeiten kann man meist – wenn der Router nicht gerade hängt.

    • „Bei 280km/h haben die Sendemasten kaum Zeit, hunderte von Leuten in Sekunden ein- und auszubuchen“

      Also 280km/h sind zumindest für die LTE Verbindungen kein Problem und es werden nicht „hunderte Leute ein- und ausgebucht“ sondern es ist ein Art BST Roaming – also der Zug ist ne fahrende Basisstation und hat Roaming Abkommen mit den großen Anbietern.
      Tests wurden bis 500km/h gemacht und sollen auch „state of the art“ werden.
      Ein Problem ist aber tatsächlich der Handover oberhalb 300km/h aus LTE zurück zum GSM, HSCSD, GPRS, EDGE, UMTS, HSPA bzw. HSPA+, vor allem wenn die Reisegeschwindigkeit annähernd der Annäherungs- oder Entfernungsgeschwindigkeit zur BST entspricht.

  • Sitze gerade im ICE von Frankfurt nach Zürich, 2. klasse und WLAN war die ganze Zeit ok, konnte meine Webseiten ohne Probleme öffnen, wenn das WLAN mal nicht ging war auch mein LTE auf Edge gekappt, beim akzeptieren der AGB wird darauf hingewiesen auf Streaming zu verzichten, wenn sich da ein paar Leute nicht dran halten gehts halt in die Knie, und der Zug war super pünktlich ;-)

  • Carlos Premieros

    HH – Berlin – HH keine Probleme. Einbuchen, surfen, gut ist. Ist der Zug voll und alle wollen Videos streamen wirds langsam. Hatte bisher aber immer ausreichende Performance auch für Wlan Telefonat.

  • Nicht wirklich brauchbar! Da bin ich mit 4G besser unterwegs!
    Ist natürlich Netzabhängig!

  • Frankfurt – Kassel, Frankfurt – Berlin, Frankfurt Köln. Immer WLAN und Durchsatz war ok.

  • Das kann man in den Tee drücken!

  • Zwischen Frankfurt-Berlin und Hamburg-Berlin habe ich gute Erfahrung mit dem WLAN im ICE gesammelt. Je weniger Fahrgäste es nutzen, desto besser ist es – logisch. Eine Sky-BuLi-Partie habe ich im Zug auch schon gesehen, aber in geringer Qualität und mit etlichen Aussetzern. Das Signal ist grundsätzlich öfter mal unterbrochen. Ich finde es dennoch super, dass es das freie WLAN gibt.

  • Stuttgart -München ist grausam, unnützeste selbst mit dem leeren 4 Uhr Zug. Aber da kann die Bahn nix dafür, sondern die Mobilfunkanbieter, die auf der Alb einfach alles auf der Skala von rot nach grün nur rosa ausbauen.

    Ich würde mir aber trotzdem einen verschlüsselten Login wünschen, so gehe ich nur über VPN ins Netz

  • Bin heute, auf der Strecke Hamburg – Würzburg, das erste Mal im neuen ICE 4 gefahren. Internet über Wifi war deutlich stabiler als in den älteren Modellen. Auch der LTE Empfang mit iPhone und iPad waren deutlich besser. Scheinen also endlich in die richtige Richtung zu gehen. Die neuen Repeater und Mobilfunkmodule wollen sie ja auch in die alten Züge bringen.

  • Bin gerade heute von Oldenburg nach München gefahren. Wenn man durch besiedeltes Gebiet fährt funktioniert im ICE WLAN sogar FaceTime Videocall ganz ordentlich. Alles in allem zwar relativ langsame Verbindungen, aber freie WLANs bei bsp. McDonalds im München sind auch immer sehr langsam. Von daher ist das p kostenfreie Angebot der Bahn hier schon OK.

  • In den Pendlerzügen zwischen FRA und MUC, Montag früh, und Donnerstag Abend ist das WLAN miserabel, sofern es überhaupt funktioniert. Bei ca 15 Fahrten dieses Jahr: 40% kein ICE WLAN vorhanden, 50% schlechte Verbindung, langsam und dauernd Abbrüche, 10% super Verbindung & Geschwindigkeit.

  • Man fragt sich allerdings schon, warum es Airlines auf 10000 müM hinbekommen ein anständiges WLAN, zT sogar kostenlos (Norwegian Airlines), auf die Beine zu stellen und in der Deutschen Bahn fühlt man sich in die Zeiten von 28.8K Modems zurückversetzt.

    Und nein, es geht nicht darum dass man wieder nur rummeckert, aber für ein Hochtechnologie Land stellen wir uns in manchen Dingen wie die erbärmlichsten Dilettanten an…

    Echt peinlich

    • Kann es sein, das die Verbindung eine andere ist. Würde mich auch interessieren. Vielleicht kann ja ein Netzwerkexperte uns das mal erklären. Aber das Flugzeug verbindet wahrscheinlich über Satellit, während der Zug sich über die Masten verbindet und dadurch wahrscheinlich konstant die Zellen wechseln muss.

      • ja, im Flugzeug geht es über Satellit…

        Es war auch nur ein Beispiel, was man mit der vorhandenden Technologie eben machen könnte… aber eben nur könnte…
        Die Bahn ist da definitiv nicht allein in der Verantwortung, denn die Netzabdeckung im LTE Bereich ist gerade in ländlichen Regionen noch immer suboptimal, um mal charmant zu bleiben…

  • Am 8. Februar Mannheim – Hamburg und einen Tag später zurück und ich war überrascht wie gut das lief, obwohl die Züge ausgealstet waren. Über Land gab es ein paar Hänger, die aber der Netzabdeckung geschuldet sein dürften.

  • Vor 2 Wochen Hannover-München bzw M-H, auf der Strecke im Bayern schlechte Abdeckung. Ab eine Stunde vor München bzw. bis eine Stunde nach München braucht man viele Versuche, bis man eingeloggt ist. Von surfen kann man nicht reden. H bis Würzburg bzw. Würzburg bis H geht mit einigen Aussetzern im fast leeren Zug. Gibt aber immer wieder Lücken von einigen Minuten. Da war der gute alte Hotspot der Telekomiker zuverlässiger und vor allem schneller!

  • Wenn man das so liest könnte man fast glauben es geht um die öbb

  • Bin heute München-Kassel mit einem ICE1 in der 1.Klasse gefahren… bei wenigen Aussetzern durchgängig Radio gehört. Insgesamt ein anständiges Angebot! Bravo DB!

  • Mhh Dezember letzten Jahres bin ich von Köln nach München gefahren, bis auf 1-2 Aussetzer völlig problemlos Netflix streamen können!

  • 31.12 Hamburg nach Freiburg im Breisgau, durchgehend Netflix in geschätzten 720p (etwa 1-2 Aussetzer a 15min auf der gesamten Strecke). Habe es die Jahre über Telekom HotSpot Flat genutzt und muss sagen das es sich nach meiner Einschätzung stark verbessert hat!

  • Ich fahre jede Woche die Strecke Leipzig -Hamburg. Das WLAN – NETZ ist die Katastrophe. Ersten brauch man gefühlte 30 versuche um ins Netz zu kommen.
    Wenn man dann mal drin ist, sehne ich mich an das 56k-modem… Das war schneller im Internet unterwegs.

  • Benutze nur meinen Hotspot. Bahn WLAN ist nicht benutzbar. Und glaubt mir, ich fahre die Woche bestimmt 1500 KM mit dem ICE.

  • Das Wlan war mal gut..aber mittlerweile läuft das entweder gar nicht oder so langsam, dass es überhaupt keinen spass mehr macht..also normales surfen ist zumindest bei mir nicht mehr möglich gewesen in letzter Zeit.

  • zu 2. Freu dich. Im Schmirgel steht eh nichts drin, was ein mündiger Mensch lesen will.

  • Super Geschichte.
    Kann jedesmal meine Serien streamen.
    Wer geglaubt hat,
    dass die Daten wie beim zünftigen Home-DSL,
    aus z.B. dem im Gleis liegenden LZB-Kabel,
    anstatt abhängig von der Mobilfunk-Performance einfliegen,
    scheint in diesem Thema nicht die hellste Kerze auf der Torte zu sein.

    Erst jammern,
    dass im Zug die eigenen Mobildaten dran glauben müssen und nun aber sofort die Qualität einer Standleitung erwarten.
    Mentalitätsfrage. Typisch deutsch

    • nomen est omen?
      Deine Antwort ist für die Tonne. Geh mal in die Schweiz. Fahr dort Zug und dann unterhalten wir uns weiter!
      Man muss es eben nur machen. Die Technik ist da und Deutschland humpelt mal wieder hinterher…

  • Ulm – Köln – Ulm Mitte Februar mit WLAN im ICE 2. Klasse keine Probleme mit Surfen in sozialen Netzwerken und Emails. Streamen von Musik/Radio/TV/Videos brauche ich nicht, wenn ich unterwegs bin.

  • Ich fahre jeden Tag mit dem Zug und finde es könnte besser sein aber sie habe sich schon verbessert.Man muss ja auch immer die Geschwindigkeit und die Personen zahl sehen.Es wird nie wie zu Hause sein das ist einfach zum jetzigen Zeit Punkt nicht möglich.

  • War am Wochenende mit dem ICE unterwegs. Zweite Klasse. Kein Wlan verfügbar.

    Zum Glück bin ich nur selten mit der Bahn unterwegs.

  • Düsseldorf Frankfurt funktioniert meist richtig gut. Deutlich besser als reine 3G/LTE Verbindung. Es gibt nichts zu kritisieren, zumal das Angebot kostenlos ist.

  • Wlan funktioniert problemlos…..nach dem verbrauchten Datenvolumen wird es planmäßig langsamer. Auf Strecken mit vielen Tunnels klappt es natürlich nicht. Ich denke nicht, dass man das ansonsten weiter schlecht reden muss……ist es nämlich nicht. Alles bestens……4 Std. im ICE mit dem Büro verbunden….super Sache.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21731 Artikel in den vergangenen 5782 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven